Flüge nach Nigeria

Für Flüge nach Nigeria, dessen wichtigste Flughäfen sich in Lagos, Abuja und Port Harcourt befinden, sollten Sie von Deutschland aus mindestens 6,5 Stunden Reisezeit einplanen. Während Sie von Frankfurt Ihren Nigeria-Flug nonstop mit Lufthansa antreten können, erreichen Sie das ostafrikanische Land ab München mit Qatar Airways via Doha oder Egypt Air mit einem Zwischenstopp in Kairo. Ab Hamburg hat Emirates einen Flug nach Nigeria über Dubai im Angebot. Reisenden aus Berlin und Düsseldorf empfiehlt sich, ihre Flüge nach Nigeria mit Turkish Airlines via Istanbul zu buchen. Buchen Sie in diesen Zusammenhang nicht nur Ihren Flug nach Nigeria, sondern auch ein Hotel vor Ort bei Expedia und sparen Sie sich dadurch bis zu 20 %. Zusätzlich erhalten Sie bei jeder Expedia-Buchung extra Payback-Punkte.

Ankunftsflughafen Murtala-Muhammed

Der 1979 eröffnete und mit jährlich über 15 Millionen Fluggästen größte Flughafen Nigerias befindet sich 22 Kilometer nördlich von Lagos. Er verfügt über zwei Terminalgebäude und wurde zu Ehren eines nigerianischen Nationalhelden benannt. Bei einer Taxifahrt nach Lagos sollten Sie unbedingt darauf achten, den Fahrtpreis vor Antritt zu verhandeln. Die Flughafenfilialen bekannter Mietwagenfirmen wie Avis und Hertz befinden sich in der Ankunftshalle des internationalen Terminals.

Landung in Abuja

Der Airport der nigerianischen Hauptstadt begrüßt Sie ca 40 Kilometer südöstlich der City. Mit knapp sechs Millionen Passagieren pro Jahr, die sich auf zwei Terminalgebäude verteilen, ist er der zweitgrößte Flughafen Nigerias. Neben den ansässigen Taxiunternehmen offerieren Ihnen zahlreiche internationale Hotels einen privaten Shuttle-Service in die Innenstadt.

Ankunft in Port Harcourt

Hier landen Sie etwa 30 Kilometer außerhalb der Küstenstadt, die sich im äußersten Süden Nigerias befindet. Die Innenstadt erreichen Sie am Besten per Taxi, die an den Halteflächen vor der Ankunftshalle parken.

Ausflüge in die Kulturlandschaft Sukur im Nordosten des Landes und zum UNESCO-Weltkulturerbe des heiligen Hains der Göttin Oshun nahe der Stadt Oshogbo sollten auf jeder Nigeria-Rundreise eingeplant werden. Zudem gelten das beeindruckende Nationaltheater in Lagos, die Stadt Badagry, die einst als einer der größten Sklavenhäfen Westafrikas galt und der Yankari-Nationalpark im Norden Nigerias, als lohnenswert.

❓ Kann ich meinen Flug nach Nigeria wegen COVID-19 stornieren?

✔️ Auch wenn die Richtlinien natürlich je nach Partner variieren, decken viele von ihnen Reisen in stark betroffene Gebiete ab. Gemäß den neuesten Entwicklungen können sich die betroffenen Zeiträume und Gebiete häufig ändern, darum ist es für Reisende enorm wichtig, sich vor Reiseantritt bei ihrer Fluglinie über den aktuellsten Stand zu informieren. In unserem Kundenservice-Portal erfahren Sie, welche Richtlinien für Ihren Flug nach Nigeria gelten.


❓ Wie finde ich am einfachsten günstige Flüge nach Nigeria mit flexiblen Änderungsrichtlinien?

✔️ Aufgrund von COVID-19 verzichten viele unserer bewährten Partner-Fluglinien auf die Änderungsgebühren für infrage kommende neue Buchungen von Flügen nach Nigeria. Daher empfiehlt es sich, bei Ihrer Suche nach günstigen Flügen nach Nigeria nach diesen Fluglinien zu filtern.


❓ Was sollten Reisende, die während der COVID-19-Pandemie nach Nigeria reisen möchten, grundlegend beachten?

✔️ Die meisten unserer Hotels in Nigeria bieten eine kostenlose Stornierung an. Entscheiden Sie sich also am besten für eine Unterkunft, bei der Ihre Buchung erstattungsfähig ist. Achten Sie dafür bei Ihrer Suche einfach auf den Hinweis „Kostenlose Stornierung“. Die Preise können zwar variieren, aber im Moment hat Flexibilität bei Ihnen bestimmt Vorrang.


✔️ Wenn Sie Flüge nach Nigeria buchen möchten, sollten Sie auf das Kleingedruckte achten, denn je nach Tarif sind Buchungsänderungen vielleicht entweder gar nicht oder nur gegen eine hohe Gebühr möglich. Lesen Sie immer die Geschäftsbedingungen der Flugbuchung, bevor Sie den Kauf abschließen.