Ausblenden

Infos zu Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Ihr Flug in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien bringt sie auf die Balkanhalbinsel. Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien ist als Binnenland von Gebirgen und Hügelländern geprägt. Wenn Sie Ihren Flug in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien bei Expedia in Kombination mit einem Hotel buchen, können Sie bis zu 20 % vom Reisepreis sparen und außerdem Payback Punkte sammeln.

Flüge in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Flüge in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien von deutschen Flughäfen bieten unter anderem Adria Airways, Air Baltic, Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss International Air Lines und Turkish Airlines an. Den kürzesten Flug in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien haben Sie, wenn Sie von Frankfurt, Berlin, Stuttgart, Hamburg, Hannover und Leipzig Lufthansa oder Austrian Airlines nutzen. Bei beiden Fluglinien wird nur ein Zwischenstopp in Wien eingelegt. Die Reisezeit beträgt je nach Abflugort zwischen drei Stunden und vierzig Minuten und vier Stunden fünfundvierzig Minuten. Von München fliegen Sie Lufthansa oder Adria Airways mit einem Zwischenhalt in Ljubljana in zwei Stunden und fünfundvierzig Minuten in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien.

Flughafen „Alexander der Große“ in Skopje

Ihr Flug in die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien landet am Flughafen „Alexander der Große“ in Skopje. Der Flughafen befindet sich etwa 20 Kilomieter südöstlich der Hauptstadt Skopje. Er wurde nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten im Jahr 2011 wiedereröffnet. Skopje ist mit dem Flughafen durch eine direkte Buslinie verbunden. Es stehen aber auch Taxis und Mietwagen am Flughafen für die Weiterfahrt in die Hauptstadt bereit. Eine Zeitverschiebung zu Deutschland gibt es in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien nicht.

Skopje - Hauptstadt der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien

Sehenswert im quirligen Skopje ist der Wehrturm, eines der ältesten Bauwerk der Stadt. Er beherbergt heute die moderne Gedenkstätte, der aus Skopje stammenden Mutter Teresa. Auf dem Platz von Mazedonien erinnert das goldene Reiterstandbild Alexander des Großen an die Antike Geschichte. Zu den Wahrzeichen Skopjes zählt zudem die imposante Kale-Festung auf dem höchsten Hügel des Skopje-Tals, deren Bauten größten Teils aus dem 10. und 11. Jahrhundert des byzantischen Reiches stammen.


Entdecken Sie Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Sie möchten nach Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien reisen? Entdecken Sie Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien mit Expedias Reiseführer und finden Sie die besten Hotels, Städtereisen, Mietwagenangebote und vieles mehr!

Globale Reiseziele suchen