Fernsehturm Ostankino

Fernsehturm Ostankino welches beinhaltet Eisenbahnbetrieb
Wählen Sie zwei oder mehr Produkte aus, um bei Ihrer Reise zu sparen:
Wählen Sie zwei oder mehr Produkte aus, um bei Ihrer Reise zu sparen:
Dieser Turm ist von essentieller Bedeutung für die russischen Medien und zudem ein eindrucksvolles Bauwerk, das eine noch eindrucksvollere Aussicht bietet – genug Gründe, ihm einen Besuch abzustatten.

Der Fernsehturm Ostankino ragt mit seiner beeindruckenden Höhe über die Dächer von Russlands Hauptstadt und sorgt dafür, dass die Programme zahlreicher Fernsehsender die russischen Wohnzimmer erreichen. Wagen Sie sich ganz nach oben auf die Aussichtsplattform– Live-Unterhaltung in Form großartiger Aussichten ist dabei garantiert.

Der Fernsehturm, seit 1967 ein Fixpunkt in der Moskauer Skyline, ist eines der höchsten freistehenden Gebäude der Welt. Entworfen wurde er vom Architekten Nikolai Nikitin, doch der damalige sowjetische Regierungschef Nikita Chruschtschow veranlasste bereits in der Planungsphase umfangreiche Änderungen. Dies führte dazu, dass der Architekt seinen Hut unter einen Stein im Fundament legte, eine symbolische Verbeugung vor dem Politiker. Blicken Sie vom Fuß des Turms nach oben, um die schiere Größe dieses gewaltigen Bauprojekts zu würdigen, das letztendlich 65Mio. Dollar kostete.

Richten Sie Ihren Blick bis zur Spitze des 540m hohen Gebäudes. Trotz seines Gewichts von mehr als 50.000 Tonnen besitzt der Turm eine erstaunlich feine Gestalt und erhebt sich in einer dünnen, nadelförmig zulaufenden Form hoch über Moskau. Passend zur Größe ist auch seine Leistungsfähigkeit bei der Rundfunkübertragung: Der Fernsehturm wird von 20 Fernsehsendern und einer ähnlich großen Zahl an Radiostationen genutzt.

Steigen Sie bis zur Aussichtsplattform hinauf, um die uneingeschränkte Aussicht über die Stadt zu genießen. Und keine Sorge, Sie müssen den Turm nicht zu Fuß erklimmen: Ein Fahrstuhl bringt Sie in weniger als einer Minute bis ganz nach oben. Von der Aussichtsplattform aus, 337m über Moskau, können Sie an guten Tagen bis zu 20km weit sehen. Durch einen Glasboden können Sie auch nach unten zum schwindelerregend weit entfernten Boden blicken.

Lassen Sie sich anschließend im „7th Heaven“, dem Restaurant des Fernsehturms unterhalb der Aussichtsplattform, eine leckere Mahlzeit schmecken. Sie sollten sich allerdings zuvor über die Öffnungszeiten informieren.

Wenn Sie den Fernsehturm Ostankino besuchen möchten, buchen Sie im Voraus. Vergessen Sie auch Ihren Reisepass nicht. Es finden stündlich Führungen statt. Der Turm hat von Dienstag bis Sonntag geöffnet, für den Besuch fällt eine Eintrittsgebühr an. Der nächste U-Bahn-Haltestelle ist der Bahnhof WDNCh.

Beliebte Attraktionen


Top-Hotelangebote