Siegespark

Wählen Sie zwei oder mehr Produkte aus, um bei Ihrer Reise zu sparen:
Wählen Sie zwei oder mehr Produkte aus, um bei Ihrer Reise zu sparen:
Dieser beeindruckende Park ist von großer historischer Bedeutung, erinnert er doch an die Sieg Russlands über Nazi-Deutschland.

Der Siegespark ist ein prächtiges Denkmal der militärischen Erfolge Russlands während des Zweiten Weltkriegs. Viele der Monumente sind konkreten Ereignissen aus dem Krieg gewidmet. Spazieren Sie über das Gelände und tauchen Sie in die Vergangenheit ein.

Der Park wurde 1995 zum 50. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs eröffnet. Und das Gelände des Siegesparks erinnert nicht nur an den Krieg, es ist auch selbst geschichtsträchtig. Hier soll Napoleon bei seinem Russlandfeldzug darauf gewartet haben, dass ihm die Stadtschlüssel Moskaus übergeben würden – nicht ahnend, dass die Russen die Stadt lieber niederbrennen als sich seinen Truppen ergeben wollten.

Besichtigen Sie den Park auch wegen der Attraktion „Jahre des Krieges“. Dabei handelt es sich um einen Fußweg durch fünf Promenaden, eine für jedes Jahr, in dem Russland am Krieg beteiligt war. Achten Sie auch auf die vielen Springbrunnen im Park. Insgesamt gibt es 1.418 Brunnen: Jeder steht für einen Tag, an dem Russland am Konflikt teilnahm.

Machen Sie auf Ihrem Weg durch den Park auch Halt bei dem Monument auf dem Platz der Sieger. Dieser dreieckige Obelisk ragt 150Meter in die Höhe und wird von einer Statue der griechischen Siegesgöttin Nike gekrönt.

Wenn Sie mehr über die russische Beteiligung am Zweiten Weltkrieg erfahren möchten, sollten Sie dem Museum des Großen Vaterländischen Kriegs einen Besuch abstatten. Hier werden in verschiedenen Ausstellungen die wichtigsten Ereignisse behandelt, an denen Russland während des Kriegs beteiligt war, wie der Angriff der Wehrmacht auf Moskau und die Einnahme Berlins durch sowjetische Truppen. Halten Sie einen Moment lang in der Klagehalle inne: Sie ist mit tränenförmigen Glasstücken dekoriert, zum Gedenken an all die Menschen, die im Krieg ihr Leben ließen.

Draußen können Sie dann Militärfahrzeuge besichtigen, die im Krieg zum Einsatz kamen, einschließlich mehrerer großer Panzer. Das Dasein dieser historischen Gefährte ist heute, wo sie im Siegespark von neugierigen Besuchern inspiziert werden, wesentlich ruhiger.

Wenn Sie den Park am 9.Mai besuchen, dem Tag des Sieges, können Sie an den Feierlichkeiten teilnehmen, mit denen die Moskauer an diesem symbolischen Ort an das Kriegsende erinnern. Dabei sehen Sie möglicherweise sogar Zivilisten und ehemalige Soldaten, die diese schweren Zeiten noch erlebt haben.

Um den Siegespark zu besuchen, steigen Sie einfach in die U-Bahn und fahren bis zur Haltestelle Park Pobedy. Im Museum wird eine Eintrittsgebühr erhoben. Der Park ist montags und am letzten Donnerstag des Monats geschlossen.

Beliebte Attraktionen


Top-Hotelangebote