Für Jordanien gelten aufgrund von COVID-19 möglicherweise Reiseeinschränkungen.

Jordanien Reisen

Wählen Sie zwei oder mehr Produkte aus, um bei Ihrer Reise zu sparen:

Jordanien Reise: Coronavirus

Die meisten unserer Jordanien Hotels bieten eine kostenlose Stornierung an. Entscheiden Sie sich also am besten für eine Unterkunft, bei der Ihre Buchung erstattungsfähig ist. Achten Sie dafür bei Ihrer Suche einfach auf den Hinweis „Kostenlose Stornierung“. Die Preise können zwar variieren, aber im Moment hat Flexibilität bei Ihnen bestimmt Vorrang.

Reisehinweise zum Coronavirus für Ihre Jordanien Reise.

Urlaub in Jordanien

In dem Land mit hohem Wüstenanteil und Moscheen gibt es antike Siedlungen und faszinierende Kulturstätten zu sehen. Darüber hinaus können Sie sich im legendären Toten Meer treiben lassen. Das nahöstliche Königreich Jordanien bietet dank historischer Ruinen, muslimischer Kunst und Architektur und moderner Städte zahlreiche Reiseangebote für jeden Geschmack. Biblische Stätten und einzigartige Naturräume befinden sich in nächster Nähe zu den fast unwirklich anmutenden roten Wüstenlandschaften.

Die antike Felsenstadt Petra ist eine UNESCO-Welterbestätte im Süden Jordaniens. Zu den größten Baudenkmälern Petras zählt das reich verzierte Schatzhaus, das vor über 2.000 Jahren aus dem roten Fels gehauen wurde. Trotz des Namens handelt es sich eigentlich um ein Mausoleum. Petra liegt gut versteckt zwischen schroffen Felswänden. Sie erreichen die verlassene Stadt durch den Siq, eine enge Felsschlucht in einem riesigen Sandsteinfelsen, durch die sich einst das Wasser seinen Weg bahnte. In der Nähe wurde eine islamische Wallfahrtsstätte für den biblischen Aaron eingerichtet.

Da Jordanien einst zum Römischen Reich und zum Byzantinischen Reich gehörte, ist die Geschichte des Landes äußerst faszinierend. Besichtigen Sie die römischen Ruinen der antiken Stadt Gerasa, in der sich schon im 6. Jahrtausend v. Chr. Menschen niederließen. Öffentliche Plätze und Prachtbrunnen, Säulen von Tempeln und ein Amphitheater wurden im Wüstensand bestens erhalten, bis sie bei Ausgrabungen Ende des 20. Jahrhunderts entdeckt wurden.

Da der Großteil der Bevölkerung muslimisch ist, finden Sie im ganzen Land interessante Moscheen – die Architektur ist immer eine Augenweide. Eine der beeindruckendsten ist die König-Hussein-Bin-Talal-Moschee in der Hauptstadt Amman, die mit vier Minaretten, hohen gewölbten Decken und einer beigefarbenen Fassade die größte Moschee Jordaniens ist. Es gibt jedoch auch noch andere Religionen: Südlich von Amman in Madaba befindet sich die Kirche Johannes der Täufer.

Im Westen grenzt Jordanien an das Tote Meer – am tiefsten Punkt der Erde. Das extrem salzhaltige Wasser beschert Badenden so viel Auftrieb, dass man sich ganz einfach im Wasser treiben lassen und dabei sogar lesen kann. Schmieren Sie sich mit dem mineralienreichen Schlamm des Toten Meeres ein oder gönnen Sie sich in den Badeorten ein modernes Wellnesserlebnis.

Das Wadi Rum – das größte Wadi Jordaniens – ist ein Schutzgebiet mit roten, orangefarbenen und gelben bizarren Felsformationen, Sanddünen und Wüste. Bei einem Ausflug in das Wadi (ein ausgetrockneter Flusslauf, der nur nach starken Regenfällen vorübergehend Wasser führt) können Sie die einheimischen Wüstenpflanzen kennenlernen, die Granit- und Sandsteinfelsen erklimmen und unter dem Sternenhimmel übernachten.

Unternehmen Sie eine Reise zum kleinen jordanischen Teil des Golfs von Akaba, um in den farbenfrohen Korallenriffen mit Delfinen, Walhaien und Meeresschildkröten zu schnorcheln. So können Sie einen aufregenden Strandurlaub mit Ausflügen in riesige Wüstengebiete und aufregende Großstädte kombinieren. Lust auf Jordanien bekommen? Wussten Sie, dass Sie viel sparen können, wenn Sie bei Expedia Flug + Hotel zusammen buchen?