Trompeter Marienkirche

Der Marienkirchturm wurde im Mittelalter und der frühen Neuzeit als Aussichtsturm genutzt. Von dem Turm aus wurde dann mit einem Trompetenlied darauf aufmerksam gemacht, dass Gefahr von außerhalb droht. Der Legende nach wurde ein Trompeter, der die Krakauer mit einer Melodie vor einem Tartarenangriff warnen wollte von einem Pfeil getroffen und getötet. Bis heute erklingt zur vollen Stunde, egal ob tags oder nachts, aus dem höchsten Turm der Marienkirche die Trompetenmelodie, welche an einer Stelle plötzlich abbricht. Der Legende nach die Stelle, wo der Pfeil den Trompeter zum Ende des Liedes zwang.

 Adresse

Rynek Glowny ,
Krakau

 Kontakt

 

Kommentare

  • Gast
    Eine sehr nette Tradition, die aber auf die Dauer ziemlich nervig sein kann, da dass Lied wie gesagt jede volle Stunde gespielt wird und ca. 3 Minuten dauert. Ich persönlich war froh nicht in der nähe der Kirche zu wohnen, da das Geräusch doch sehr durchdringend ist. Wenn man übrigens genau hinguckt kann man den Trompeter mit seinem Instrument im höchsten Fester der Marienkirche erkennen (das Lied kommt nicht von Band, sondern wird „live“ gespielt).
    vor 10 Jahren
  • Gast
    die melodie und die regelmässige vorführung
    vor 7 Jahren

Schreiben Sie Ihre Meinung

{"lat":50.060982,"lng":19.936646,"name":"Trompeter Marienkirche","desc":"","href":"/vc/reisefuehrer/trompeter-marienkirche-krakau-59768","button":"Anzeigen","icon_marker":"blue","icon_overlay":"icon-eye","icon_filter":"icon-place","img":"https://tg.expedia-services.com/image.ashx?c=1&cw=0&ch=0&w=0&h=385&f=/tbt/9/94/94094deff057ce249dd49b60f540cceb.jpg","region":"Krakau, Polen"}