Innere Altstadt

Vom südlichen Elbufer bis zum Rathaus erstreckt sich die Innere Altstadt Dresdens. Noch heute sind die Überreste der Dresdner Befestigungsanlagen zu sehen, mit denen die Altstadt bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts umgeben war. Den berühmtesten Teil davon stellt die Brühlsche Terrasse dar, die mit ihren vielen historischen Gebäuden und der Lage direkt am Elbufer als "Balkon Europas" bezeichnet wird. Sie ist der ideale Ausgangspunkt für eine Besichtigung der Dresdner Altstadt.

Wendet man, auf der Brühlschen Terrasse stehend, den Blick von der Elbkurve und den prächtigen Brücken, die die Altstadt mit der Neustadt verbinden, ab, sieht man zuerst das Sächsische Ständehaus. Das Gebäude mit dem Türmchen wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut. Zur rechten Seite des Ständehauses schließen sich mit der Sekundogenitur und der Kunstakademie weitere historische Sehenswürdigkeiten an. Das östliche Ende bilden der Brühlsche Garten, der Bärenzwinger und das Albertinum, das die Staatlichen Kunstsammlungen Dresdens beherbergt. Zur linken Seite liegen die Semperoper und der Zwinger mit dem eingeschlossenen prachtvollen barocken Garten. Von der Brühlschen Terrasse aus kann man über die Münzgasse die Frauenkirche erreichen, die mit ihrem barocken Kuppeldach das Wahrzeichen Dresdens und das Herzstück der Inneren Altstadt ist.

Über die große Freitreppe am westlichen Ende der Brühlschen Terrasse schreitet man auf den Schlossplatz, der zur Augustusbrücke hinausgeht. Hier steht die Katholische Hofkirche. Die dreischiffige Kirche mit dem barocken, freistehenden Turm wurde im 18. Jahrhundert errichtet. Im Inneren der Basilika kann man unter anderem eine holzgeschnitzte barocke Kanzel und eine Piéta aus Meißner Porzellan bewundern. Über die Sophienstraße erreicht man das Dresdner Residenzschloss, in dem das Grüne Gewölbe besichtigt werden kann. Diese Schatzkammer ist nach den ehemals malachitfarbenen Säulen benannt und ist die größte Schmucksammlung Europas.

 Adresse

Dresden

 Kontakt

0049351501501

 

Kommentare

  • Gast
    Dresdens Altstadt ist ein wunderbar renoviertes Kleinod an der Elbe. "Elbflorenz" ist nicht übertrieben, Dieser Wiederaufbau, nach der totalen Zerstörung im 2. Weltkrieg, ist wirklich sehenswert.
    vor 9 Jahren
  • Gast
    Alles, denn ich war ja mit
    vor 7 Jahren

Schreiben Sie Ihre Meinung

{"lat":51.051402091922817,"lng":13.738284111022949,"name":"Innere Altstadt","desc":"Mit ihrer berühmten Canaletto-Silhouette ist die Innere Altstadt Dresdens unverkennbar. Das neobarocke Ensemble aus Frauenkirche, Ständehaus, Kreuzkirche und Hofkirche lohnt einen Blick aus der Nähe....","href":"/vc/reisefuehrer/innere-altstadt-dresden","button":"Anzeigen","icon_marker":"blue","icon_overlay":"icon-eye","icon_filter":"icon-place","img":"https://tg.expedia-services.com/image.ashx?c=1&cw=0&ch=0&w=0&h=385&f=/images/de/poi/deutschland/dresden/gallery/innere-altstadt-1.jpg","region":"Dresden, Deutschland"}