Es ist soweit, Weihnachtszeit!

Heute bin ich auf Berliner Weihnachtsmärkten unterwegs und zeige Euch meine persönlichen Highlights - wo es das beste Essen gibt und wo ihr so richtig in Weihnachtsstimmung kommt. Es gibt einiges zu bestaunen und das ganze Bling Bling hat es endgültig geschafft, auch mich so richtig in Weihnachtsstimmung zu bringen! Hier meine Auswahl der schönsten Märkte in der Hauptstadt:

Der Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz

BIS 26. DEZEMBER

MONTAG - SONNTAG 10-22 UHR (AM 24. DEZ VON 10-14 UHR)

EINTRITT FREI!

NAHVERKEHR: U & S-BAHNHOF ALEXANDERPLATZ

Der Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz ist Euch wahrscheinlich nicht unbekannt und wenn doch, umso besser! Hier sind mehr als 100 Hütten und Attraktionen zu finden, unter anderem eine Eisbahn. Es tummeln sich alle, die noch Weihnachtsgeschenke kaufen müssen oder sich einfach mal eine kleine Pause zwischen all dem Weihnachtsstress gönnen wollen.

Man fühlt sich wie im Schlaraffenland: Die süßlichen Düfte, die weihnachtliche Musik und die beflügelte Stimmung ist einfach herrlich. Die guten alten Lebkuchenherzen sehen immer noch genauso lecker aus wie früher. Ich muss ehrlich zugeben: Ich habe nur einmal tatsächlich eins gegessen. Die anderen hingen irgendwie immer nur oll in meinem Zimmer herum - aber die Erinnerung zaubert mir jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht.

Was ich Euch auf diesem Markt sehr empfehlen kann, sind die Riesen-Schaumküsse. Ein Traum! Besonders der mit weißer Schokolade, an denen kann man einfach nicht vorbeischauen. Ein Liebesapfel ist auch immer wieder ein Muss hier.

Nicht nur für Süßes ist gesorgt, sondern auch für gute Unterhaltung und nette Gesellschaft. Ist es nicht immer wieder schön, sich in dieser schnelllebigen Zeit gemütlich in eine Runde zu setzen und einfach mal zu reden? Am besten dann noch mit einem guten Glühwein in der Hand oder einer heißen Zimt-Schokolade mit viel Sahne!

Zum Beispiel in Europas größte Erzgebirgspyramide, genau die steht nämlich hier. Im Erdgeschoss könnt Ihr Glühwein oder eine Thüringer Bratwurst genießen, während in der ersten Etage der "Pyramiden Treff" einen wunderschönen Rundblick über den Festplatz freigibt. Insgesamt erleuchtet Europas größte Erzgebirgspyramide den Weihnachtsmarkt mit rund 5000 Lichtern!

Auf dem Markt gibt es eine riesige Auswahl an herzhaften Leckereien: Egal ob die klassische Bratwurst im Brötchen oder Flammkuchen. Bei diesem Angebot hat man wirklich die Qual der Wahl! Es gibt Wurstspezialitäten aus aller Welt und frisch zubereitetes Gulasch. In der Kälte kann es sehr gut tun, sich zwischendurch ein bisschen zu stärken und ich persönlich probiere auch immer gerne neue Sachen aus. Wem es einfach zu kalt ist, der kann auch in die geschlossenen Räumlichkeiten, wie z.B. die kleinen Hütten an der kleinen Eisbahn einkehren.

Die kleine Eisbahn ist genau der richtige Ort, um nach dem ganzen Gefutter die Kalorien wieder abzuarbeiten. Schlittschuhe kann man sich vor Ort ausleihen. Pro Laufzeit kostet das 3,00€ + Pfand. Schlittschuhfahren gehört ja auch irgendwie zur Winter- & Weihnachtszeit dazu. Ich habe das immer unheimlich gerne im Winter gemacht und irgendwie hat es etwas total Romantisches, auch wenn man sich vielleicht hin und wieder auf seine zwei Buchstaben packt...

Wer noch auf der Suche nach Geschenken ist, kann das hier auch ganz praktisch mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt verbinden. Es gibt viele tolle Dinge zu entdecken, besonders angezogen fühle ich mich von Schaufenstern der "Käthe Wohlfahrt". Es sieht einfach so perfekt weihnachtlich aus: Alles glitzert und die verschiedenen Weihnachtsbaum-Figuren sind wirklich wundervoll. Wenn ihr noch auf der Suche nach schönem Weihnachtsschmuck seid, hier werdet ihr fündig. Die Hütte ist definitiv einen Besuch wert.

Ebenso faszinierend sind die traditionellen Holzschnitzereien in Form von Kerzenständern und Weihnachtsbaumschmuck. Es wird unglaublich viel Wert aufs Detail gelegt und das sieht man auch. Allein dieser Stand ist schon unheimlich beeindruckend:

Eines meiner persönlichen Highlights ist dann noch das alte Karussell. Es weckt viele Kindheitserinnerungen und anscheinend nicht nur bei mir: In kurzer Zeit sammeln sich Klein und Groß ums Karussell, um es zu bestaunen. Wenn ich nochmal Kind sein könnte, würde ich sofort für eine Fahrt mit reinhüpfen!

Mein Fazit: Der Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz ist was für jedermann. Es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten und eine große Auswahl an deftigem Essen & Süßspeisen. Geschenke kann man auch finden und die Atmosphäre ist herrlich, denn man ist einfach mittendrin und erlebt die Stadt und das Herz von Berlin.

Der große Berliner Weihnachtsmarkt - Wintertraum am Alexa

BIS 23. DEZEMBER

MONTAG - FREITAG 14-22 UHR (SAMSTAG & SONNTAG VON 12-22 UHR)

EINTRITT FREI!

(JEDEN MITTWOCH ERMÄSSIGTE PREISE)

NAHVERKEHR: U-BAHNHOF JANNOWITZBRÜCKE

Für die unter Euch, die es ein bisschen actionreicher mögen, gibt es auch etwas:

Der Weihnachtsmarkt am Alexa ist eine Art Rummel / Kirmes / Weihnachtsmarkt. Finden könnt Ihr ihn zwischen Jannowitzbrücke & Alexanderplatz. Hier warten atemberaubende Fahrgeschäfte und ich verspreche, dass Euch nach einer Fahrt auf keinen Fall mehr kalt ist!

Etwa nach einer Fahrt auf der "Wilden Maus" oder dem freien Fall aus 90 Metern Höhe beim "90 Meter - The Tower". Und wem die Wilde Maus zu wenig gewagt ist, der kann sich auf den "Propeller - No Limit" wagen. Hier werdet ihr so richtig durchgeschüttelt! Die Herren der Schöpfung können sich beim Dosenwerfen beweisen und die ganz Kleinen beim Enten angeln.

Zum Gruseln gibt auch etwas: das "Daemonium". Also ich traue mich nicht hinein, aber Ihr könnt gerne von Euren Erfahrungen berichten...

Und auch hier ist das Essensangebot ansprechend: Vor allem Naschkatzen werden von allen Seiten verwöhnt. Es gibt Crêpes mit Nutella oder frische Mini-Donuts, sehr zu empfehlen sind auch die Schokomandeln. Danach kann man auf jeden Fall nach Hause rollen! Natürlich gibt es auch einiges Herzhaftes wie frisch gegrilltes Fleisch und viele andere warme Speisen.

Mein Fazit: Das Essen ist lecker und sehr liebevoll zubereitet, es ist schön festlich geschmückt und die Stimmung ist ausgelassen. Ich finde der Weihnachtsmarkt / Rummel ist perfekt, um mit seinen Freunden oder mit der Familie eine lustige Zeit zu verbringen.

Weihnachtszauber Gendarmenmarkt

BIS 31. DEZEMBER

TÄGLICH VON 11-22 UHR (HEILIGABEND & SILVESTER VON 11-18 UHR)

EINTRITT 1€ (KINDER BIS 12 JAHRE FREI!)

NAHVERKEHR: U-BAHN FRANZÖSISCHE STR ODER U-BAHNHOF STADTMITTE

Der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt ist etwas ganz Besonderes und mein persönlicher Favorit in Berlin. Der Markt ist eine Mischung aus Kunst, Kultur, alter Handwerkskunst und Show. Man wird rundum verwöhnt und kann in kurzer Zeit in den Weihnachtszauber eintauchen.

Hier kann man nicht nur unglaublich gut essen, sondern auch gut Weihnachtsgeschenke shoppen und Kunst bestaunen. Verschiedenste Künstler stellen hier ihre Werke aus. Das Showprogramm ist sehr gut ausgewählt. Es wird so gut wie alles geboten - von Akrobaten über Feuerkünstler bis zu wilden Tanzgruppen und klassischen Chören.

Ich verbinde viele schöne Kindheitserinnerungen mit diesem Weihnachtsmarkt und freue mich, dass er heute noch genauso schön ist wie vor Jahren. Was vielleicht auch noch interessant ist: Ein Teil der Einnahmen der Weihnachtsmarkts werden für einen guten Zweck gespendet.

Vom Essen kann ich gar nicht genug schwärmen. Alles ist einfach soooo gut! Es gibt Prager Schinken, Reibekuchen, Fondue, Gänsekeule mit Rotkohl, Italienische Spezialitäten , Burger mit Pulled Turkey vom Grill, Kürbiscremesuppe und so so viel mehr! Das Ganze könnt Ihr in beheizten Zelten genießen.

Abgesehen vom Essen gibt es noch sehr viele andere schöne Dinge zu bestaunen. Hier wird sehr viel Wert auf Details gelegt! Wenn man wirklich etwas Außergewöhnliches sucht, dann wird man es hier finden. Es gibt unheimlich viele verschiedene Stände mit wunderschöner Weihnachtsdeko und Geschenke für seine Liebsten wie zum Beispiel Teekeramik, Porzellan, Schmuck, Naturkosmetik, Kaschmir-Mützen oder ausgefallene Spielsachen. Für jeden ist etwas dabei und manchmal auch was für einen selbst ;-)

Vieles ist handgemacht und qualitativ sehr hochwertig. Man kann den Künstlern sogar beim Herstellen ihrer Werke zuschauen: etwa beim Glas schmelzen und formen. Kunsthandwerk im Allgemeinen wird hier groß geschrieben. Man findet überall Künstler bei der Arbeit und bekommt verrückte Kreationen zu Gesicht, wie zum Beispiel Schmuck, der aus Löffeln gefertigt ist.

Wie schon oben erwähnt ist das Unterhaltungsprogramm sehr umfangreich. Der Herren-Chor legt sich voll ins Zeug, bei mir kommt vor allem das Lied "Rudolf the rednosed reindeer" gut an. Das Konzerthaus ist hell beleuchtet und die Disco Kugel hängt auch schon bereit, um das Tanzbein zu schwingen.

Fassbender & Rausch Chocolatiers am Gendarmenmarkt

ÖFFNUNGSZEITEN: 10-20 UHR
CHARLOTTENSTRASSE 60, 10117 BERLIN

Gleich neben dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt findet Ihr "Fassbender & Rausch Chocolatiers". Die Schokoladen-Künstler haben natürlich das ganze Jahr über offen, aber an Weihnachten ist es immer irgendwie etwas ganz Besonderes. Die Weihnachtsspezialitäten sind sehr gut und es ist herrlich, einfach mal reinzugehen und zu schnuppern.

Neben Weihnachtsspezialitäten sind auch einige Wahrzeichen Berlins aus Schokolade zu bestaunen. Man würde am liebsten reinbeißen - so gut sieht es aus.

Oder wie wäre es mit einer heißen Trinkschokolade, wahlweise mit einem Schuss Rum, oder ein paar Pralinen? Hier könnt Ihr es Euch so richtig gut gehen lassen und an kalten Wintertagen ist das manchmal das Beste. Und jetzt mal ehrlich, wer braucht einen Schokobrunnen, wenn man einen Schokovulkan haben kann?!