____Als offizieller Reisepartner der UEFA Champions League sind wir an die Heimatorte der 16 Vereine, die es bis ins Achtelfinale geschafft haben, gereist, um direkt vor Ort die besten Hotspots für Euren nächsten Städtetrip zu finden. In diesem Artikel geht's nach Turin, Heimat des Juventus Football Club - oder auch nur Juventus FC.____

***Feuert Eure Lieblingsmannschaft bei den Spielen in der UEFA Champions League in ganz Europa an und reist wie ein Champion mit Expedia. Werft mal einen Blick auf unsere Reiseangebote!***

Turin, oder Torino auf Italienisch, ist zu Recht für seine Küche bekannt. Gianduja, eine Paste aus Haselnuss und Schokolade, die uns eher als Nougat geläufig ist, und begehrte weiße Trüffel sind nur zwei der vielen köstlichen Gründe für eine Reise in diese vom internationalen Tourismus noch nicht so erschlossene zauberhafte Stadt im Piemont.

logo_UEFA2.png?1549466168

Turin ist weit über seine Grenzen hinaus auch für den Erfolg auf dem Spielfeld bekannt. Das größte Team der Stadt, der Juventus Football Club, zählt zu den erfolgreichsten und bekanntesten Fußballvereinen weltweit und kann auf die Unterstützung von rund 300 Millionen Fans setzen.

Die Atmosphäre an Spieltagen, sei es ein Derby gegen den heimischen Rivalen Torino FC oder ein bedeutendes Spiel der UEFA Champions League, ist berauschend.

Entdeckt die besten Möglichkeiten, um in die Kultur und Geschichte der Stadt, die den Fußball umgeben, einzutauchen - und wo Ihr vor und nach dem Spiel Euren Gaumen mit erlesenen Weinen und lokalen Köstlichkeiten verwöhnen könnt.

Imagebox_-_Torino_Piazza_San_Carlo_-9.jpg?1548991531

Bildnachweis: Tourism Media

Trefft die Teams: Juventus Football Club und Torino FC

Juventus Football Club

Der Juventus Football Club wurde 1897 auf einer Bank im Stadtzentrum gegründet, als eine Gruppe von Schulfreunden mit Liebe zum Fußball entschied, einen Klub zu gründen. Der Name bedeutet "Jugend" in Latein, auch wenn der Verein einen derart legendären Status innehat, dass Einheimische ihn liebevoll "La Vecchia Signora", die alte Dame, nennen. Der jugendliche Geist und die prägende Leidenschaft für das Spiel bestehen jedoch seit jeher und der Klub übt seit langem geradezu eine Anziehungskraft auf Fußballfans auf der ganzen Welt aus.

Juve, wie die Mannschaft auch genannt wird, hat zwei europäische Titel (1985 und 1996) und hat sich in der höchsten Spielklasse im italienischen Fußball, der Serie A, den Titel des Rekordmeisters erspielt - mit 34 gewonnenen Meisterschaften. Diese Erfolge sind einigen der besten Spieler der Welt zu verdanken (und haben andere Größen im Fußball angelockt), darunter die ehemaligen Spieler Zinedine Zidane, Michel Platini und Jean Alain-Boumsong sowie der aktuelle Spieler Cristiano Ronaldo, der Ende 2018 von Real Madrid CF wechselte.

Imagebox_-_Torino_Mole_Antonella_-16.jpg?1548991653

Bildnachweis: Tourism Media

TRIVIA

Hinter den charakteristischen schwarz-weiß-gestreiften Trikots von Juventus steckt eine bis in die ersten Jahre des 20. Jahrhunderts verwurzelte Geschichte, die uns über die italienischen Landesgrenzen hinausbringt. 1903 kontaktierte der englische Spieler John Savage einen Freund in Nottingham, da er von den rosafarbenen Trikots, die beim Waschen nur verblassten, genug hatte. Der Freund, ein Fan von Notts County FC, ließ seinem Landsmann ein Set schwarz-weiß-gestreifter Hemden seines Klubs zukommen - die zum Markenzeichen des Juventus Football Club und zur Inspiration für den Spitznamen "Bianconeri" (die Weiß-Schwarzen) werden sollten.

Torino FC

1906 als Foot-Ball Club Torino gegründet, existiert der andere Serie-A-Verein Turins im überwältigenden Schatten des Juventus Football Club. Besser bekannt ist der Torino FC mit seinen granatroten Trikots im deutschsprachigen Raum als FC Turin - immerhin kann sich "Il Toro" (der Stier) mit sieben Siegen in der Liga rühmen. Das "Derby della Mole", wenn die beiden in Turin beheimateten Mannschaften aufeinandertreffen, ist ein wirklich packendes Duell der Rivalen.

In den 1940er Jahren hat der FC Turin den italienischen Fußball mit einer Mannschaft der Superlative unter der Führung des damaligen Mannschaftskapitäns Valentino Mazzola dominiert. Die nahezu unschlagbare Mannschaft, die aufgrund ihrer Rekorde als "Grande Torino" in die Geschichte einging, kam bei einem tragischen Flugzeugabsturz im Mai 1949 ums Leben.

Das Stadion des FC Turin, das Stadio Olimpico, - das von 2005 bis 2011 während des Baus der neuen Heimstätte für Juventus FC auch vom Rivalen genutzt wurde - bietet Führungen sowie ein Museum vor Ort.

TRIVIA

Torino FC nahm seine Anfänge in einer Brauerei, als der FC Torinese, den erst zwölf Jahre zuvor gegründet wurde, sich im Jahr 1906 mit einer Gruppe ehemaliger Spieler von Juventus Turin zusammenschloss.

Imagebox_-_Turin-IMG_7983.jpg?1548992199

_Bildnachweis: Tourism Media__Ein Besuch des Fußballstadions in Turin: Juventus Stadium_

Juventus Stadium - Continassa-Areal

Das derzeitige Stadion wurde 2011 eröffnet und der Platz mit einem Spiel gegen Notts County FC in Anlehnung an die historische Verbindung der beiden Vereine eingeweiht - der Juventus Football Club verdankt seine berühmten schwarz-weiß-gestreiften Trikots ja immerhin dem englischen Zweitligisten. Noch immer wirkt das Stadion wie neu eröffnet, glänzend, mit abgehängtem Stahldach, umweltfreundlicher Technologie und einem "Ring", der um das Stadion verläuft und über den die Fans eintreten. Es verfügt über eine Kapazität von 41.507 Personen. Da die Plätze relativ nah am Spielfeld sind, liegt an Spieltagen eine besonders mitreißende, packende Atmosphäre in der Luft.

Ein "Walk of Fame" ("Cammino delle stelle") außerhalb des Stadions würdigt Legenden des Vereins, während im Museum die lange Geschichte des Klubs genau dargestellt wird. Die Stadiontour, bei der Ihr den Spielertunnel, die Umkleidekabinen und die Spielerbank zu sehen bekommt, ist sogar an Spieltagen buchbar. Auf einer vom Verein organisierten Busrundfahrt durch die Stadt können Fans historische Stätten in Turin, die einen Bezug zur Welt des Fußballs haben, besichtigen.

Anreise: Das Stadion erreicht Ihr mit dem Auto ab dem Flughafen Turin innerhalb von nur 20 Minuten und ab der Innenstadt innerhalb von 25 Minuten. An Spieltagen werden zusätzliche Straßenbahnen eingesetzt, die die Fans von der Haltestelle Bernini zum Stadion bringen. Ansonsten erreicht Ihr die Heimstätte von Juve ab der Innenstadt mit dem Bus 72 oder 72B in Richtung Viale Bruno Sper oder Picco (die Fahrt dauert etwa 40 Minuten).

Imagebox_-_Torino_Piazza_San_Carlo_-22.jpg?1548992357

Bildnachweis: Tourism MediaRestaurants und Freizeit in der Gegend Continassa

Das Stadion dominiert die Anlage "J-Village", die die Gegend Continassa - 7 km nördlich des Zentrums von Turin - mit Hotels, Geschäften und Restaurants, um einen Happen zu essen oder etwas zu trinken, zu dem Ziel schlechthin für Fußballfans verwandelt hat.

Area12 Shopping Center, etwas außerhalb des Hauptgeländes, lockt Besucher mit Modeboutiquen und Buchhandlungen an, die Ihr bestens ein oder auch zwei Stunden lang durchstöbern könnt. Außerdem gibt es hier auch ein paar Gelegenheiten für einen Schnellimbiss. Im Wiener Haus gibt's Hotdogs und Burger, während sich das Steakhouse Old Wild West für ein gemütlicheres Mittagessen vor dem Spiel eignet.

Die Gegend ist dynamisch und wird stets weiterentwickelt, aber eine Erkundungstour durch die Innenstadt Turins lohnt auf jeden Fall, wenn Ihr Zeit habt. Geht im CasaSlurp oder bei Gramsci Torino essen, die piemontesische Gerichte neu interpretieren. Eine Alternative stellt zum Beispiel La Lampara dar, unter anderem ein beliebter Treffpunkt von Fußballern.

Wiener Haus, Area12 Shopping Center, Strada Altessano, 141, 10151 Turin; Old Wild West, Area12 Shopping Center, Strada Altessano, 141, 10151 Turin

CasaSlurp, Via XX Settembre, 2, 10121 Turin; Gramsci Torino, Via Antonio Gramsci, 12/C, 10123 Turin; La Lampara, Via Andrea Doria, 23, 10123 Turin

Imagebox_-_Torino_General_-127.jpg?1548992247

Bildnachweis: Tourism MediaAusgehen in Turin nach dem Spiel

Feiern nach dem Spiel

Normalerweise strömen die Zuschauer in die Bars in der Nähe des Stadions, um nach dem Spiel etwas trinken zu gehen, bevor sie dann in die Innenstadt aufbrechen. Ihr könnt zum Beispiel im New York Caffe einkehren, wo immer eine freudige Stimmung herrscht, wenn ein wichtiges Spiel stattfindet. Auch im Freien könnt Ihr dank mehrerer großer TV-Bildschirme und Sitzgelegenheiten die Partie direkt verfolgen.

Ihr konntet nicht mehr an ein Ticket kommen, um live im Stadion mitzufiebern? Im Huntsman Pub werden die meisten Spiele der Serie A und wichtige andere Turniere auf großen TV-Bildschirmen übertragen - begleitet von ziemlich gutem Essen.

New York Caffe, Via Andrea Sansovino, 147, 10151 Turin

Huntsman Pub, Corso Vittorio Emanuele II, 43, 10123 Turin

Nachtleben in Turin

Turin hat eine blühende Kaffeekultur und viele am Tag beliebte Cafés verwandeln sich abends in lebhafte Treffpunkte mit Terrassen, die die Gehsteige und Piazzas einverleiben. Caffé Torino, das von einem Martini-Leuchtschild gekennzeichnet wird, ist vielleicht das geschäftigste Lokal mit Symbolcharakter.

Am späten Nachmittag, wenn viele Bars Buffets mit den unterschiedlichsten Leckereien anrichten, ist es an der Zeit für einen Aperitivo, um sich entspannt bei einem Glas piemontesischen Wein oder Spritz zurückzulehnen. Zwei der vielen beliebten Adressen: Zelli Wine Bar oder La Drogheria.

Im angesagten Viertel San Salvario, das sich am Ufer des Flusses Po erstreckt, findet Ihr zahlreiche Cocktailbars und Lokale mit Live-Musik, während die zentral gelegene Piazza Valdo Fusi sich bestens für einen Abend bei Jazzklängen und einem Craft-Bier eignet.

Caffe Torino, Piazza S. Carlo, 204, 10121 Turin

Zelli Wine Bar, Corso Vittorio Emanuele II, 35, 10125 Turin; La Drogheria, Piazza Vittorio Veneto 18/d, 10123 Turin

Info

Flüge nach Turin gehen von den größeren deutschen Flughäfen aus. Sowohl von Frankfurt als auch von München aus erreicht Ihr die Hauptstadt des Piemonts in etwas über einer Stunde. Die vielen günstigen Hotels der Stadt genießen aufgrund ihrer herausragenden Gastfreundschaft und köstlichen regionalen Gerichte einen exzellenten Ruf.

Seid Ihr neugierig geworden, herauszufinden, wie Turin zu einer der bedeutendsten Fußballstädte Europas wurde? Von einer weltbekannten kulinarischen Szene bis hin zu einem abwechslungsreichen Nachtleben bietet Turin auch neben dem Sport eine Vielzahl von Attraktionen.

logo_UEFA2.png?1549466168