Als offizieller Reisepartner der UEFA Champions League sind wir an die Heimatorte der 16 Vereine, die es bis ins Achtelfinale geschafft haben, gereist, um direkt vor Ort die besten Hotspots für Euren nächsten Städtetrip zu finden. In diesem Artikel geht's nach Rom, Heimat des AS Roma.

***Feuert Eure Lieblingsmannschaft bei den Spielen in der UEFA Champions League in ganz Europa an und reist wie ein Champion mit Expedia. Werft mal einen Blick auf unsere Reiseangebote!***

Rom ist nicht nur ein Paradies für Historiker und Geschichtsliebhaber. Die italienische Hauptstadt hat auch Fußballfans allerlei zu bieten.

logo_UEFA2.png?1549465297

Sie ist Heimat einiger der weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten: Wo sonst könnt Ihr während nur einer unglaublichen Reise Meisterwerke wie die Sixtinische Kapelle, den Trevi-Brunnen, das Pantheon und das Kolosseum besichtigen? Natürlich gibt es inmitten der Kunst und Kultur für Fußballliebhaber ein weiteres Muss: der Besuch eines Spiels der UEFA Champions League.

In Rom sind zwei der besten italienischen Fußballmannschaften zu Hause: SS (Società Sportiva) Lazio und AS (Associazione Sportiva) Roma. Obwohl sie sich eine Stadt (und ein Stadion!) teilen, ist die Rivalität zwischen den Teams unverkennbar. Fast jeder fußballbegeisterte Römer ist treuer "tifoso" der einen oder der anderen Mannschaft.

Schlendert über die Piazza der Stadt und gönnt Euch einige der besten caffè Italiens, während Ihr die lebhafte Atmosphäre eines Spieltags in Rom genießt. Auch wenn Ihr der italienischen Sprache nicht mächtig seid, könnt Ihr Euren Lieblingsspieler dennoch mächtig anfeuern - Jubelrufe sind zum Glück universell.

_DSC4160.jpg?1548994623

Trefft die Teams: AS Roma und SS Lazio

AS Roma

Der AS Roma ist nicht nur ein Spitzenteam in Italien, sondern gilt als einer der besten Vereine in Europa. Mit drei Meisterschaftstiteln in der Serie A, neun Coppa Italia-Titeln, einem Messestädte-Pokal und einem englisch-italienischen Pokal wird das Team seinem Ruf als talentierte Mannschaft zweifellos gerecht - auch wenn ein Sieg in der UEFA Champions League bislang leider ausblieb.

Die einstigen Spieler Francesco Totti, Rudi Völler und Bruno Conti sowie der derzeitige Spieler Daniele De Rossi sind nur einige Mitglieder des Teams, die während ihrer Zeit beim AS Roma die FIFA-Weltmeisterschaft gewonnen haben. Ein Beweis mehr, dass die Spielerliste der Mannschaft seit jeher von dynamischen und entschlossenen Spielern wimmelt.

TRIVIA: Der AS Roma trägt den Spitznamen "i lupi", übersetzt "die Wölfe", da das Tier immer das Emblem des Teams ziert.

_DSC4208.jpg?1548994890

SS Lazio

Von seinen Fans geliebt hat der SS Lazio einen UEFA-Pokal der Pokalsieger, einen UEFA-Superpokal, einen Meistertitel der Serie A, sechs Titel des Coppa Italia und vier Titel der Supercoppa Italiana gewonnen. Wie auch sein Rivale wartet der Klub noch darauf, die Trophäe der UEFA Champions League erringen und in den Händen halten zu können. Gegründet wurde der SS Lazio im Jahr 1900, konnte seine erste Trophäe jedoch erst 1958 für sich gewinnen - seitdem haben die Spieler unerschütterlich daran gearbeitet, ein harter Gegner auf dem Spielfeld zu bleiben.

TRIVIA: Die Farben des SS Lazio, himmelblau und weiß, sind von der griechischen Flagge inspiriert und sind eine Hommage an die Olympischen Spiele.

_DSC4938.jpg?1548994653

Ein Besuch des Fußballstadions in Rom: Olympiastadion

Das Stadio Olimpico ist Italiens größte Sportstätte und bietet derzeit rund 72.500 Besuchern Platz. In der Arena fanden bereits vier Europapokal-Finalspiele von Europameisterschaften statt. Außerdem war sie Austragungsort der Olympischen Spiele 1960, der UEFA-Europameisterschaft 1968 sowie der WM 1990. Ein unglaublich historischer Ort für Fußballfans!

Da sich AS Roma und SS Lazio eine Heimstätte teilen, müssen sie sich mit der Nutzung des Stadions abwechseln. Wenn die beiden Lokalrivalen beim Hauptstadt-Derby aufeinandertreffen, versammeln sich die Fanparteien in ihren jeweiligen Bereichen im Stadion, um ihr Team anzufeuern: Die Fans des AS Roma haben ihren Stammplatz in der Curva Sud, der Südkurve des Stadions, während die Lazio-Fans den Spielern aus der Nordkurve zujubeln.

Das Stadion befindet sich am Tiberufer im Norden Roms und gehört zu einer großen Sportanlage (Foro Italico), die in den Dreißigerjahren während des faschistischen Regimes errichtet wurde. Aufgrund der Geschichte des Komplexes können hier vor dem Spiel einige interessante Strukturen, zahlreiche Statuen und Mosaike im römischen Stil genauer unter die Lupe genommen werden. Für das Stadion werden keine Besichtigungstouren angeboten. Wenn Ihr Euch trotzdem gerne etwas in der Sportstätte umschauen möchtet, ist es am besten, an einem Spieltag frühzeitig vor Ort zu sein und die Arena zu erkunden, bevor Ihr Euren Platz einnehmt.

Anreise: Das Stadio Olimpico ist vom Viertel Prati aus in 20 Minuten zu Fuß oder mit dem Auto in 10 Minuten über die Viale Angelico zu erreichen. So oder so - genießt den Blick über den Tiber. Alternativ könnt Ihr ab Ottaviano auch mit dem Bus in Richtung Stazione Saxa Rubra steigen, dann Lgt M.llo Diaz/De Bosis aussteigen und die letzten paar Schritte laufen.

IWP_8865.jpg?1548994697

Restaurants und Freizeit im Stadtteil Prati

Die Gegend um das Stadion ist zwar eher ruhig, doch in der Nähe befindet sich Prati, eine Wohngegend nicht weit vom Vatikan, die so einiges zu bieten hat, wenn es um Restaurants, Erkundungstouren und sogar Übernachtungsmöglichkeiten geht. Hier findet Ihr eine große Auswahl an Pubs und Bars, römischen Trattorien und Pizzerien. Hostaria Dino e Toni ist sowohl bei Touristen und Einheimischen wegen der großzügigen Portionen hausgemachter Antipasti und Pasta beliebt. Wenn Ihr einen tollen Abend bei Live-Musik in einem römischen Pub verbringen möchtet, dann schaut im Fonclea vorbei.

Hostaria Dino e Toni, Via Leone IV, 60, 00192 Rom, Italien

Fonclea, Via Crescenzio 82A, 00193 Rom, Italien

_DSC4424.jpg?1548994723

Ausgehen in Rom nach dem Spiel

Feiern nach dem Spiel: Piazza-Hopping in Rom

Wo auch immer Ihr hingeht, werdet Ihr wahrscheinlich die Gelegenheit haben, dem Fanchor einzustimmen, wenn sie lauthals "Po Po Po Po Po Po Po" singen (ja, so heißt es wirklich), eine Version von "Seven Nation Army" der White Stripes, die bei italienischen Fußballfans besonders beliebt ist - und inzwischen sogar eine Art Nationalhymne der Azzurri ist. Wenn Ihr Euch einer Herausforderung stellen wollt, versucht, die italienische Nationalhymne zu lernen, um sie gemeinsam mit den Tifosi des AS Roma und SS Lazio singen zu können.

Folgendes dürfte Euch bekannt vorkommen: Wenn die Nationalmannschaft gewinnt, feiern die italienischen Fans in der ganzen Stadt, wenn sie in hupenden Autos umherfahren, lauthals singen und ausgelassen tanzen. Welch schöneren Ort gibt es, bei den Feierlichkeiten mitzumischen, als auf einer lebhaften Piazza? Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Fans um die historischen Monumente, Brunnen und Kirchen drängen, die auf römischen Plätzen wie Piazza Navona, Campo de' Fiori oder Piazza di Santa Maria in Trastevere imponieren. Hier könnt Ihr mit den Fans in Feierlaune anstoßen und tanzen oder Euch in einem der zahlreichen Restaurants einen Happen nach dem Spiel gönnen.

IMG_1026.jpg?1548994771

Nachtleben in Rom Trastevere

Das trendige Trastevere ist eine beliebte Anlaufstelle für diejenigen, die ein Glas Wein schlürfen und ein traditionelles Gericht der römischen Küche genießen wollen. Ab etwa 19 Uhr füllen sich die Restaurants und Bars mit einer bunten Mischung aus Einheimischen und Besuchern, die ein gemeinsames Interesse teilen: einen Abend in guter Gesellschaft und bei bester Laune in der italienischen Hauptstadt zu verbringen. Ihr braucht nur aus der scheinbar endlosen Auswahl familiengeführter Restaurants eines auswählen und schon bald sitzt Ihr vor einem köstlich duftenden, traditionellen Pastagericht wie Puttanesca mit Kapern und Oliven - oder doch lieber Fiori d Zucca, saisonalen Kürbisblüten? Die Wahl liegt bei Euch.

Ganz zwanglos geht es beim beliebten Aperitivo zu. In den meisten Weinlokalen, Bars, Cafés und Pubs genießt Ihr Euer Getränk zusammen mit einem Teller leckerer Snacks: Sucht Euch von dem Buffet, auf dem normalerweise gegrilltes Gemüse, Nudelsalate, römische Supplì, frittierte Kleinigkeiten und Bruschetta aufgetischt werden, das aus, was am besten zu Eurem Aperol Spritz oder Negroni passt. Italien ist auf seine Küche genauso stolz wie auf seinen Fußball - lasst Euch also weder das eine noch das andere entgehen!

IMG_1070.jpg?1548994815

Info

Rom ist einfach und direkt per Flugzeug zu erreichen: von Berlin aus in etwa 2 Stunden und von München aus in knapp 1,5 Stunden. Ihr könnt Euch auch für eine Anreise mit dem Zug in die Ewige Stadt entscheiden - ob aus Flugangst oder um die traumhafte Landschaft auf dem Weg zu genießen: In knapp 13 Stunden schafft Ihr es von München aus in die italienische Hauptstadt. Die Auswahl an Hotels in Rom ist endlos, aber wenn Ihr die Geschichte dieser alten Stadt wirklich würdigen und das Rom der Römer kennenlernen möchtet, empfehlen wir die Wahl einer kleineren Unterkunft.

Seid Ihr soweit, die "Hauptstadt der Welt" und eine der schönsten Städte Europas zu erkunden? Von hervorragendem Essen und lebhaften Plätzen bis hin zu aufregenden Fußballspielen, in Rom wird es Euch dank der unzähligen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten garantiert nicht langweilig werden!

_DSC5490.jpg?1550855028