_____Als offizieller Reisepartner der UEFA Champions League haben wir die Heimat aller Fußballclubs besucht, die es bis ins Achtelfinale geschafft haben, um direkt vor Ort die besten Hotspots für Euren nächsten Städtetrip zu finden. In diesem Artikel verschlägt es uns nach Madrid, _Heimat von gleich zwei Teams, _Atlético Madrid und _Real Madrid.____

***Feuert Eure Lieblingsmannschaft bei den Spielen in der UEFA Champions League in ganz Europa an und reist wie ein Champion mit Expedia. Werft mal einen Blick auf unsere Reiseangebote!***

Es ist keine Frage, dass Real Madrid einer der erfolgreichsten Fußballvereine der Welt ist, während Atlético Madrid als relativer Außenseiter reichlich Biss zeigt und im Finale des UEFA Super Cup 2018 dem Lokalrivalen den Pokal wegschnappte. Was die Begeisterung der Fans angeht, stehen sich die beiden Vereine aber in nichts nach - und diese Leidenschaft für den Fußball beschränkt sich nicht auf die Stadien.

logo_UEFA2.png?1549466438

An Spieltagen liegt ganz Madrid - vom kleinsten Platz bis zu den Tapasbars - fest in der Hand der Fußballfans und die Atmosphäre in der Stadt erreicht jedes Mal fast den Siedepunkt, wenn eine der Mannschaften die Chance auf einen Titel erhält, einen neuen Spieler hinzugewinnt oder auch nur ein Tor schießt.

Mit Stadiontouren, Fankneipen und einer offenen, gastfreundlichen Atmosphäre wird es auch zugereisten Fußballfans leicht gemacht, sich gleichermaßen für den Fußball zu begeistern. Fühlt Euch wie echte Madrileños und entdeckt die Highlights der Stadt für alle Fußballfans!

Imagebox_-_Circulo_de_Bellas_Artes_Madrid_-_2018_05_03_Madrid-387.jpg?1548991798

Bildnachweis: Tourism Media

Trefft die Teams: Real Madrid und Atlético Madrid

Real Madrid

Real Madrid findet sich ohne Zweifel auf jeder Liste der weltweit besten Fußballmannschaften. Einige (vor allem die Fans) würden den Verein sogar zur besten Mannschaft der Welt erklären. In Europa wird die Zahl der Titelgewinne nur vom FC Barcelona übertroffen und in der UEFA Champions League hat der Verein mehr Titel geholt als jedes andere Team. Nur wenige würden die Leistungen derer anzweifeln, die das strahlend weiße Trikot des Vereins getragen haben: Dazu zählen etwa die einstigen Spieler Roberto Carlos, Zinedine Zidane, Luís Figo, David Beckham und Cristiano Ronaldo sowie der derzeitige Spieler Sergio Ramos ...

TRIVIA

Den heutigen Namen trägt der Verein seit 1920, als der spanische König Alfons XIII. ihm den Titel "Real" (königlich) verlieh. Seitdem ziert auch die königliche Krone das Vereinswappen.

![Imagebox-_Puerta_delSol-_2018_05_08_Madrid_Iconic-341.jpg?1548992040](https://s3.amazonaws.com/externalclips/attachments/2349353/original/Imagebox-_Puerta_delSol-_2018_05_08_MadridIconic-341.jpg?1548992040)

Bildnachweis: Tourism Media

Atlético Madrid

Auch die "zweite Mannschaft" der Stadt, gegründet im Jahr 1903, kann einige beachtliche Titel vorweisen. Nach dem Sieg über Real Madrid beim UEFA Super Cup 2018 konnte Atlético Madrid den Pokal bereits das dritte Mal mit nach Hause nehmen.

Zu den ganz großen Namen, die das markante, rot-weiß gestreifte Trikot getragen haben, zählen Christian Vieri, Sergio Agüero, Fernando Torres und Diego Costa, der nach seiner dreijährigen Spielzeit beim FC Chelsea 2018 nach Madrid zurückkehrte. Der spanische König Felipe VI. ist bekennender Fan des Vereins und seit 2003 Ehrenpräsident des Clubs.

TRIVIA

Einer der vielen Spitznamen des Vereins lautet "Los Colchoneros" oder "Die Matratzenmacher", weil die Trikotstreifen anscheinend denen auf altmodischen spanischen Schlafunterlagen ähneln.

Rayo Vallecano de Madrid

Ja, Madrid hat tatsächlich noch einen dritten Fußballverein vorzuweisen! Seine Pokalsammlung kann vielleicht nicht mit den beiden großen Vereinen der Stadt mithalten, doch die Fans des Rayo Vallecano de Madrid, die "Rayistas", müssen regelmäßig starke Nerven beweisen, wenn ihr Verein mal wieder zwischen der ersten und der zweiten Liga des Landes wechselt. Das Stadion des Rayo Vallecano de Madrid, Vallecas, befindet sich im gleichnamigen Arbeiterviertel südwestlich von Madrids Stadtzentrum und fasst gut 15.000 Zuschauer.

Imagebox_-_Barrio_de_las_Letras_-_2018_05_03_Madrid-275.jpg?1548992076

Bildnachweis: Tourism Media

Ein Besuch der Fußballstadien in Madrid: Estadio Santiago Bernabéu und Estadio Metropolitano

Plant eine Stadiontour im Estadio Santiago Bernabéu (MSV 320) im Stadtteil Chamartín

Die Luft rund um das Stadion von Real Madrid scheint auch an Nichtspieltagen wie elektrisiert. Das Stadion ist das drittgrößte in Europa, fasst mehr als 81.000 Zuschauer und verfügt über drei Gästebereiche. Besucher haben die Möglichkeit bei einer selbstgeführten Tour mit einem Audioguide einige Erinnerungsstücke aus der Vereinsgeschichte zu sehen, die Pokalsammlung zu bewundern und einen Blick in die Umkleidekabinen und die königliche Loge zu werfen. Dauerkarteninhaber erhalten Vergünstigungen bei den Stadiontouren. Eintrittskarten zu den Spielen sind online und am Einlass erhältlich, wobei die ganz großen Spiele zu den Turnieren oder Lokalderbys häufig schnell ausverkauft sind.

Anreise: Mit dem Auto fährt man vom Stadtzentrum etwa 20 Minuten und vom Flughafen etwa 15 Minuten. Mit der Linie 10 der Metro fahrt Ihr bis zur Haltestelle "Santiago Bernabéu".

Restaurants und Freizeit im Stadtteil Chamartín

Es lohnt sich, vor und nach dem Spiel noch etwas Zeit in der Gegend zu verbringen, und das nicht nur, weil sich hier auch viele Fans tummeln. Im Stadtteil Chamartín gibt es viele Tapas-Restaurants und gemütliche Bars und auch mehrere Hotels in direkter Umgebung.

Das alteingesessene Steakhaus Asador Donostiarra[1] ist bei den Fans von Real Madrid sehr beliebt und liegt nur 15 Minuten Fußweg vom Stadion. Oder Ihr haltet in den Boutiquen und Restaurants in einem von Madrids nobelsten Stadtteilen, Salamanca, nur wenige Gehminuten von Chamartín entfernt, Ausschau nach den Spielern und ihren glamourösen besseren Hälften.

Asador Donostiarra, Calle de la Infanta Mercedes, 79, 28020 Madrid

_2018_05_06_Madrid-61.jpg?1548991970_

Bildnachweis: Tourism Media

Besucht das neue Stadion von Atlético Madrid, das Estadio Metropolitano, im Stadtteil San Blas-Canillejas

Das neue Stadion von Atlético Madrid wurde Ende 2017 eröffnet und kurz darauf als Austragungsort des Endspiels der UEFA Champions League 2019 bekannt gegeben. Das nagelneue Stadion bietet rund 68.000 Zuschauern Platz. Besucher können das Stadion mit seinem markanten gewölbten Dach und den feuerroten Sitzen mit oder ohne Tourguide besichtigen. Eintrittskarten zu den Spielen sind auf der Website des Vereins und am Einlass erhältlich, wobei wichtige Begegnungen häufig schnell ausverkauft sind - es lohnt sich also, möglichst früh Karten zu kaufen.

Anreise: Vom Stadtzentrum aus fahrt Ihr mit dem Auto etwa 20 Minuten oder Ihr nehmt die Linie 7 der Metro bis zur Station "Estadio Metropolitano". Vom Stadtzentrum aus müsst Ihr mit der Metro einmal umsteigen. Vom Flughafen Madrid-Barajas aus dauert die Fahrt mit dem Auto etwa fünf Minuten.

Restaurants und Freizeit im Stadtteil San Blas-Canillejas

Der Stadtteil rund um das Stadion ist industriell geprägt und noch im Aufbau, Ihr solltet daher wenn möglich etwas Zeit einplanen, um ins Stadtzentrum von Madrid zu fahren. Solltet Ihr keine Tickets für das Spiel ergattert haben, könnt Ihr im Wachsmuseum von Madrid Fußballlegenden wie Zidane und Ronaldo ganz nahe kommen - absolut einen Besuch wert! Wenn Ihr vor dem Spiel noch etwas essen wollt, findet Ihr im Norden von San Blas-Canillejas z. B. im ortstypischen Restaurant El Goterón traditionelle spanische Küche.

El Goterón, Calle Aliaga, 12, 28022 Madrid

![Imagebox-_Fountain_ofNeptune-_2018_05_03_Madrid-323.jpg?1548991880](https://s3.amazonaws.com/externalclips/attachments/2349344/original/Imagebox-_Fountain_ofNeptune-_2018_05_03Madrid-323.jpg?1548991880)

Bildnachweis: Tourism MediaAusgehen in Madrid nach dem Spiel

Feiern nach dem Spiel: Die Brunnen von Madrid

Wann immer eine der Mannschaften ein Spiel gewinnt, füllen sich die Kneipen mit Fans und auch auf den Straßen im Stadtzentrum kommt es zu spontanen Siegesfeiern. Um die wahren Fans Eurer Mannschaft aufzuspüren, müsst Ihr allerdings wissen, zu welchem Brunnen Ihr gehen müsst. Denn ein Freudentänzchen im Brunnen ist bei den Fußballfans der Stadt äußerst beliebt und führt zu wahren Wasserschlachten, wann immer es einen großen (oder auch nicht ganz so großen) Sieg zu feiern gibt.

Anhänger von Real Madrid versammeln sich rund um die Fuente de Cibeles gleich neben der Stadtverwaltung, während die Fans von Atlético Madrid die Fuente de Neptuno mit seiner imposanten Neptunstatue bevorzugen. Die "Rayistas" zieht es an und in den Brunnen vor dem städtischen Parlamentsgebäude. Wenn aber die spanische Nationalmannschaft einen Sieg erringt, sind alle lokalen Rivalitäten vergessen und man versammelt sich geschlossen am zentralen Plaza de Colón.

Imagebox_-_Madrid_City_Hall_-29.jpg?1548991915

Bildnachweis: Tourism Media

Nachtleben in Madrid

Die Ausgehmöglichkeiten verdichten sich je weiter Ihr Euch den Paseo de la Castellana in Richtung Süden dem Stadtzentrum nähert. Wenn Ihr kein Ticket für das Stadion mehr ergattert konntet, findet Ihr an den Spieltagen reichlich Alternativen mit ebenso viel (und manchmal sogar mehr) Stimmung. Im Stadtzentrum füllen sich die Kneipen und Weinlokale im Viertel Sol schnell mit aufgeregten Fans, die sich nach den Bildschirmen recken, während das Barrio de Las Letras, das "literarische Viertel", eine (etwas) ruhigere Alternative bietet.

Info

Flüge nach Madrid gehen von mehreren deutschen Flughäfen aus. Von München, Frankfurt oder Köln aus dauert der Flug gute 2,5 Stunden, von Hamburg und Berlin aus gute drei Stunden. Bei der Unterkunft empfiehlt sich ein Hotel in der Nähe eines der Stadien, besonders wenn Ihr Tickets für ein Spiel habt. Es gibt viele Hotels in der Nähe vom Estadio Santiago Bernabéu und Estadio Metropolitano.

Seid Ihr bereit für eine fußballverrückte Reise nach Madrid? Die spanische Hauptstadt bietet alles, was man sich dafür wünschen kann - von eleganten Hotels und gemütlichen Bars bis zu kopfsteingepflasterten Straßen. Ihr müsst Euch nur entscheiden, für welches Team Ihr Jubeln wollt!