Was ist los in Lübeck?

In der Nähe der Ostsee wartet eine Überraschung auf Dich: die Hansestadt Lübeck. Ihre reiche Geschichte macht sie kulturell interessant, ihre maritime Atmosphäre bezaubernd und ihre vielen Geschichten ansprechend.

Die Lübecker Altstadt ist von Wasser umgeben, teils von der Trave, teils vom mittelalterlichen Stadtgraben, einem der größten noch existierenden in Deutschland. Die Insel, die die Altstadt ausmacht, wird zu Recht "Altstadtinsel" genannt. Sie wurde 1987 zum ersten UNESCO-Welterbe-Flächendenkmal in Deutschland ernannt und ist mit über 80 Hektar immer noch das größte in Deutschland. Wenn du Lübeck mit Deinem Partner oder Deiner Familie besuchen willst, lies weiter und entdecke unsere Empfehlungen und Unternehmungen für Lübeck.

lubeck_altstadt.jpg?1588775453

Die Altstadt in Lübeck gehört zu den Aktivitäten in der Hansestadt - Pixabay

Entdecke die Lübecker Altstadt

Die Lübecker Altstadt ist eine Insel in Form einer Nuss. Der Hauptbahnhof wurde klugerweise außerhalb davon gebaut, aber ganz in der Nähe Deines Ausgangspunktes, dem Holstentor.

Dies ist ein mittelalterlicher Backsteinbau. Zwei Dinge fallen auf, wenn man zum ersten Mal hierher kommt: die Schönheit und Schlichtheit des Gartens vor dem Holstentor und seine schiefen Türme. Das Tor wurde im 15. Jahrhundert nach niederländischem Entwurf und niederländischer Inspiration gebaut.

Gleich das nächste große Gebäude ist die Marienkirche, ein Meisterwerk der norddeutschen Backsteingotik, die nicht zuletzt auch für ihre Musik berühmt ist. Ihr Organist, Dieterich Buxtehude, kam auf die Idee, außerhalb der Gottesdienste Konzerte anzubieten. Er war so gut, dass ihm sogar Händel und Bach einen Besuch abstatteten.

Wenige Schritte entfernt wird der Marktplatz von der beeindruckenden gotischen Fassade des Rathauses dominiert. Gehe durch die Bögen des schwarzen Backsteinbaus und entdecke eine der imposantesten Renaissance-Treppenanlagen Deutschlands. Sie führte früher zur Kriegsstube, dem wichtigsten Raum des Rathauses, hinauf.

lubeck_holstentor.jpg?1588775570

Das Holstentor in Lübeck - Pixabay

Das beste Marzipan

Inzwischen dürften Dir sowohl auf dem Marktplatz als auch vor der Renaissancetreppe zwei Niederegger-Cafés aufgefallen sein. Einen Besuch beim Stammhaus in der Breiten Straße solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen. In 200 Jahren hat Niederegger die Textur und den Geschmack des Marzipans, dieser Delikatesse aus Zucker und Mandeln, perfektioniert. Oder wie wäre es, wenn Du ein Stück Nusstorte bestellst, eine Spezialität des Hauses? Wenn Du Lust auf etwas anderes haben solltest, wirst Du unter den 300 verschiedenen Produkten sicherlich fündig.

Im zweiten Stock gibt es sogar ein ganzes Museum, das dieser Süßigkeit gewidmet ist. Deine Kinder werden es lieben und auch Du wirst staunen: Die lebensgroßen Skulpturen von 12 Personen und einige Gebäude der Stadt sind hier zu sehen... alles aus Marzipan gefertigt!

lubeck_wolkig.jpg?1588776782

Auch bei Regen gibt es viele Aktivitäten in Lübeck - Pixabay

Regnerische Tage in Lübeck? Kein Problem!

Wenn du im Urlaub Pech hast, weil das Wetter an der Ostsee mal wieder etwas launisch ist, gibt es in Lübeck trotzdem immer was zu unternehmen. Das Museum im Holstentor ist der historischen Entwicklung der Stadt gewidmet. Hier erfährst Du, wie die Stadt durch den Export von Salz in die baltischen Regionen reich wurde.

Das Behnhaus bietet eine großartige Sammlung, wenn Du Dich für das 19. Jahrhundert und moderne Kunst interessierst. Vom Biedermeier über Edvard Munch und Ernst Ludwig Kirchner erfährst Du hier viel über das Kunstgewerbe, die Wohnkultur und die Künstler, die Lübecks Kunstszene geprägt haben.

Wenn Du Dich mehr für Literatur interessierst, warten außerdem zwei Highlights auf Nobel-Preis-Niveau auf Dich. Das Buddenbrookhaus bietet eine Ausstellung über Thomas Mann, Lübecks Lieblingssohn, und über Die Buddenbrooks, seinen berühmten Roman, der in dieser Stadt spielt. Im Günter-Grass-Zentrum findest Du das künstlerische Erbe dieses Autors, der die letzten 30 Jahre seines Lebens am Stadtrand von Lübeck verbrachte.

Es gibt noch ein weiteres Haus, das eines dritten Nobelpreisträgers (in diesem Fall für den Frieden), nämlich das Willy-Brandt-Haus, ein Muss, wenn man sich für die deutsche moderne Politik interessiert.

Essen und Trinken in Lübeck

In der "Stadt der sieben Türme", wie Lübeck wegen seiner Kirchen oft genannt wird, gibt es viele Köstlichkeiten. Diese findet Ihr zum Beispiel im italienischen Restaurant Miera in der Hüxstraße, in der Schiffergesellschaft, einer Institution, die auf eine Geschichte von über 500 Jahren zurückblickt und auch im Schabbelhaus in der Mengststraße, das ebenfalls ein über 150 Jahre altes Traditionshaus ist.

Abends magst Du vielleicht mit Deinen Liebsten einen guten Wein trinken. Die lokale Spezialität heißt "Rotspon", ein Wein aus Bordeaux, der in Lübecker Holzfässern gereift ist. Tesdorpf und von Melle heißen die beiden renommiertesten Erzeuger.

lubeck_wasserfahrt.jpg?1588775814

Ein Tagesausflug von Lübeck nach Travemünde auf dem Wasser lohnt sich - Pixabay

Mache einen Tagesausflug nach Travemünde

Gegenüber des Flohmarkts von Kaupuskoipi, der auch einen Besuch wert ist, gibt es Flussschiffe, die bis zu acht Mal am Tag nach Travemünde fahren. Die Fahrt dauert 90 Minuten und während dieser Zeit zeigt Dir der Kapitän die Highlights der Szenerie: die 900 Jahre alte Fischerstadt Gothmund, den Skandinavienkai, angeblich der größte Fährhafen der Welt, und viele weitere Überraschungen.

Travemünde selbst ist ein ruhiger Strand, der einst der letzte Winkel Westdeutschlands war. Hier wirst Du von weitem das Maritim Hotel sehen. Der Grund dafür, weshalb dieses so beeindruckend ist, ist, dass es aufgrund seiner Höhe als Europas höchster Leuchtturm entworfen wurde. Außerdem hatte man von hier aus einen hervorragenden Blick über Ostdeutschland, was das Ausspionieren vereinfachte.

In Travemünde kannst Du Dich in einem Strandkorb entspannen oder bei schlechtem Wetter mit Deinen Kindern ins Sea Life gehen. Dieses faszinierende Aquarium liegt nur wenige Autominuten vom Timmendorfer Strand entfernt. Abends bringt euch der Zug in wenigen Minuten zurück nach Lübeck.

lubeck_travemunde.jpg?1588776932

Von Lübeck zum Strand in Warnemünde - Pixabay

Auf geht's nach Lübeck!

Lübeck ist eine faszinierende Stadt mit einer langen Geschichte und einer reichen Kultur. Vielleicht inspiriert sie Dich zur Lektüre einiger Klassiker, lässt Dich mit ihrer prächtigen gotischen Architektur in die Vergangenheit reisen und erfrischt den maritimen Geist Deiner ganzen Familie.

Ein Besuch ist die Chance, um ein authentisches Stück Marzipan zu ergattern und norddeutsche Geschichte zu erleben! Es gibt unzählige Aktivitäten, mit denen Du Lübeck entdecken kannst. Wenn Du die Welt wieder in 3D erleben willst, dann kannst Du Dich bei Expedia inspirieren lassen.

Bei Explore findest Du außerdem viele Beiträge zum Thema Ostsee und Strand:

Titelbild: Ansicht von Lübeck - Pixabay