_Als offizieller Reisepartner der UEFA Champions League haben wir die Heimat aller Fußballclubs besucht, die es bis ins Achtelfinale geschafft haben, um direkt vor Ort die besten Hotspots für Euren nächsten Städtetrip zu finden. In diesem Artikel verschlägt es uns nach Liverpool, Heimat des FC Liverpool_.

***Feuert Eure Lieblingsmannschaft bei den Spielen in der UEFA Champions League in ganz Europa an und reist wie ein Champion mit Expedia. Werft mal einen Blick auf unsere Reiseangebote!***

Dank seiner faszinierenden Geschichte, den kulturellen Anziehungspunkten und der unermüdlichen Feierlaune gilt Liverpool schon lange als beliebtes Ziel für Städtetrips. Nicht unerheblich sind dafür natürlich auch die zwei großen Leidenschaften der nordenglischen Stadt: Musik und Fußball.

logo_UEFA2.png?1549463930

Bei einem Besuch des Cavern Club fühlt man sich unweigerlich in die 1960er versetzt, als die Beatles hier regelmäßig vor einem kreischenden Publikum spielten. Die Fußballfans der Stadt unterstützen ihre Mannschaften mit derselben Leidenschaft. Fußball ist in Liverpool eine ernste Angelegenheit - aber auch ein echtes Erlebnis, ganz egal, ob man nun ein glühender Anhänger des FC Liverpool oder des FC Everton ist oder schlicht das Können dieser beiden Weltklassevereine bewundert.

Von Pubs voller Fußballfans bis zur eigenen "Fan Zone" für das perfekte Vorglühen vor dem Spiel - findet heraus, was Ihr bei einer Reise im Zeichen des Fußballs in der Stadt am Mersey unternehmen, essen und nicht verpassen solltet.

Liverpool_Obelisk.jpg?1549475316

Trefft die Teams: FC Liverpool und FC Everton

FC Liverpool

Als einer der weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Fußballvereine gewann der FC Liverpool bereits fünf Mal die UEFA Champions League, holte 18 Mal den englischen Meistertitel und sieben Mal den FA Cup. Der vielgepriesene Trainer Bill Shankly führte die Mannschaft mit dem Spitznamen "Die Roten" 1962 in die erste englische Liga, die sie seither nicht mehr verlassen haben.

Der Verein hat viele große Spieler hervorgebracht, doch Ian Rush, Kevin Keegan, Steven Gerrard und (natürlich) Kenny Dalglish zählen wohl zu seinen bisher größten Fußballhelden.

TRIVIA

Ursprünglich waren die Vereinsfarben Blau und Weiß (der FC Everton trug Rot). 1896, vier Jahre nach der Vereinsgründung, wechselte man zum heutigen Feuerrot.

liverpool.jpg?1549475402

FC Everton

Auch wenn der FC Liverpool immer der erfolgreichere der beiden Liverpooler Fußballvereine war, so lag der FC Everton selten weit hinter ihm zurück und spielt bereits seit 1954 durchgängig in der ersten Liga des Landes. Der FC Everton - auch bekannt als "Die Toffees" oder "Die Blauen" - wurde bereits 1878 gegründet und ist damit nicht nur älter als sein Lokalrivale, sondern zählte im Jahr 1888 auch zu den zwölf Gründungsmitgliedern der englischen Football League.

Wayne Rooney nahm seine Anfänge hier. Weitere große Namen auf dem Vereinstrikot waren Gary Lineker, Peter Beardsley, Neville Southall und Ralph "Dixie" Dean.

TRIVIA

Der FC Everton spielte seit der Gründung der englischen Football League im Jahr 1888 nur insgesamt vier Jahre nicht in der ersten Liga des Landes.

Ein Besuch der Fußballstadien in Liverpool: Anfield und Goodison Park

Anfield - Stadtteil Anfield

Obwohl der FC Liverpool bereits seit seiner Gründung im Stadion Anfield seine Heimat hat, ist es heute mit allem modernen Komfort ausgestattet. Man kann sein Essen sogar vorbestellen oder sich zum Sitzplatz liefern lassen (wenn man nicht weiter als fünf Sitze vom Gang entfernt sitzt).

Und je weniger Zeit man auf diese Weise mit Anstehen verbringt, desto mehr Zeit bleibt dafür, sich das riesige Stadion mit seinen 54.074 Sitzplätzen anzuschauen und die aufgeheizte Stimmung auf sich wirken zu lassen. Am besten geht das in einer der "Fan Zones" direkt am Stadion. Diese speziellen Fanbereiche unter freiem Himmel öffnen vier Stunden vor dem Anstoß und verkürzen die Zeit für die wartenden Fans mit Imbissständen, Musik, Aktionen und einer großen Leinwand. Der Bereich "Anfield Road", auch als Family Park bekannt, eignet sich besonders für Kinder (oder jeden, der sich ein Foto mit dem Vereinsmaskottchen "Mighty Red" wünscht).

Nicht verpassen solltet Ihr die selbstgeführte Audio-Tour an allen Tagen ohne Heimspiel. Besucht die eleganten Umkleidekabinen, spaziert (zu einem Soundtrack jubelnder Fans) durch den Spielertunnel und genießt den Blick von der Haupttribüne über das Stadion und die Skyline der Stadt. Der Eintritt in das angeschlossene Museum, die Liverpool FC Story mit unzähligen Pokalen und Spielertrikots, ist im Preis inbegriffen. Im Außenbereich Anfield Forever vor der Haupttribüne wurden unzählige gravierte Granitsteine zu Ehren des Vereins und seiner Fans verlegt.

Anreise: Mit dem Auto fährt man vom Flughafen etwa eine halbe Stunde, vom Stadtzentrum etwa 10 Minuten. Doch der einfachste Weg zum und vom Stadion ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Bus 917 fährt von der Haltestelle "St Johns Lane", gegenüber dem Bahnhof "Lime Street", direkt zum Stadion Anfield. Die Busse verkehren ab 3,5 Stunden vor dem Anpfiff, die Fahrt dauert etwa 15 Minuten und es wird ein vergünstigter Gruppentarif angeboten. An Heimspieltagen helfen Ordner des FC Liverpool am Bahnhof "Lime Street" auswärtigen Gästen, den Weg zu finden.

liverpool_zentrum.jpg?1549475518

Restaurants und Freizeit im Stadtteil Anfield

An den Imbissen im und um das Stadion sowie in den Fan Zones findet man problemlos einen Snack auf die Hand. Ihr sucht vor dem Spiel nach einer handfesten Mahlzeit? Im Boot Room Sports Café auf der Kop-Seite des Stadions bekommt man sehr leckere Pizza. Für ordentliche, in Pubs typische englische Gerichte bietet sich The Cabbage Hall Bar & Grill an - nur etwa 10 Minuten Fußweg vom Stadion entfernt.[1]

Reichlich Auswahl habt Ihr bei den Hotels in der Nähe desAnfield Stadions und im Stadtzentrum, das nur gut 3 km entfernt liegt.

The Cabbage Hall Bar & Grill, 20 Breck Rd, Liverpool L4 2RB

Goodison Park - Stadtteil Walton

Der FC Everton hatte seine Heimat ursprünglich in Anfield, musste das Stadion aber 1891 nach Streitigkeiten über die Pacht verlassen. Der FC Liverpool wurde im darauffolgenden Jahr gegründet, um dem plötzlich leerstehenden Stadion wieder Leben einzuhauchen. Der FC Everton fand seine Heimat nur gut 1,5 km nördlich im Goodison Park.

Das Stadion ist, wie vielleicht zu erwarten, vom Eingang bis zu den 39.572 Sitzen ganz in strahlendem Blau gehalten. Die loyale Fanbasis vor Ort erzeugt ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Goodison Park war das erste speziell für den Fußball erbaute Stadion in Großbritannien, was die Stadiontouren besonders interessant macht. Vor jedem Spiel in der Premier League wird eine VIP-Tour geführt vom früheren Spieler Mark Higgins und inklusive einer Fragestunde mit zwei Spielerlegenden vom FC Everton angeboten.

Anreise: Von der Haltestelle Queen Square im Stadtzentrum fahren mehrere Buslinien zum Stadion, alternativ fährt man mit dem Auto etwa 15 Minuten. Vom Flughafen aus dauert die Fahrt etwa eine halbe Stunde.

liverpool_3.jpg?1550000935

Restaurants und Freizeit im Stadtteil Walton

Am Goodison Park gibt es eine Fan Zone direkt am Parkhaus am "Park End" des Stadions, wo sich die Fans bis zu drei Stunden vor jedem Spiel versammeln und dabei Livebands zuhören, ehemalige Spieler treffen und Snacks kaufen können. Nur wenige Gehminuten entfernt bietet das "Matchday Hub" in der Everton Free School ein gutes Angebot für Familien, die sich vor dem Anpfiff noch etwas ausruhen wollen.

Wer vor oder nach dem Spiel noch eine Stärkung braucht, wird sicherlich in der nahegelegenen Weinbar mit Bistro Segura oder im beliebten chinesischen Restaurant Hot Wok fündig.[2]

Ihr wollt noch einmal an die frische Luft vor dem Spiel? Der nahegelegene Stanley Park mit seinen Teichen, gut gepflegten Gärten und einem Café versteckt unter einem viktorianischen Gewächshaus lädt zu einem Spaziergang ein.

Segura, 95 County Rd, Liverpool L4 3QE; Hot Wok, 87 Langham St, Liverpool L4 4DA

Ausgehen in Liverpool nach dem Spiel

Feiern nach dem Spiel: Fankneipen

In der Nähe von Anfield versammeln sich die Fans in den bekannten Pubs Arkles und The Sandon. Die beiden traditionellen englischen Kneipen zeigen alle Spiele und sind bekannt dafür, auch Auswärtsfans willkommen zu heißen. Auch The Albert direkt neben dem Stadion ist eine gute Alternative für alle, die kein Ticket ergattert haben.[3]

Die Fans des FC Everton zieht es meist in die direkte Nachbarschaft, ins The Winslow Hotel, The Brick oder Black Horse, wo man auch die für Pubs typischen Gerichte wie Burger und deftige Pies bekommt.[4]

Arkles, 77 Anfield Rd, Liverpool L4 0TJ; The Sandon, 166-182 Oakfield Rd, Liverpool L4 0UH; The Albert, 185 Walton Breck Rd, Liverpool L4 0RE

The Winslow Hotel, 31 Goodison Rd, Liverpool L4 4EH; The Brick, 44 County Rd, Liverpool L4 3QL; Black Horse, 284 County Rd, Liverpool L4 5PW

Nachtleben in Liverpool

In Liverpool liegt immer Partystimmung in der Luft, ganz besonders an den Wochenenden, wenn die kopfsteingepflasterten Gassen rund um die Mathew Street von Junggesellen und anderen Vergnügungssuchenden überschwemmt werden. Nicht verpassen solltet Ihr ein Livekonzert im legendären Cavern Club, wo für die berühmten Fab Four einmal alles begann.[5] In den Bars und Clubs rund um Albert Dock und Seel Street herrscht meist bis in die frühen Morgenstunden eine ausgelassene Stimmung.

Cavern Club, Cavern Walks, 10 Mathew St, Liverpool L2 6RE

Info

Flüge nach Liverpool gibt es von überall in Europa und darüber hinaus. Eine direkte Flugverbindung gibt es z. B. von Berlin mit etwa zwei Stunden Flugzeit. Wer stattdessen nach Manchester, London, Edinburgh oder Birmingham fliegt, kann problemlos mit dem Zug nach Liverpool weiterreisen. Luxuriöse Wellnesshotels gibt es in Liverpool gleich mehrere - genau das Richtige, um sich nach einem Tag im Stadion so richtig zu entspannen.

Bereit für ein Wochenende im Zeichen des Fußballs in Liverpool? Von zentralen Innenstadthotelsbis zu nächtlicher Livemusik bietet die Stadt einiges, das einen in Feierlaune versetzt - ganz egal, wie das Spiel ausgeht.