In Mitte, Charlottenburg, Friedrichshain und Kreuzberg finden Urlauber, die eine Gesundheitsreise nach Berlin planen, eine breite Auswahl einfallsreich gestalteter Thermen.

Überall in Berlin gibt es eine Reihe guter Thermen, die sich optimal für einen Besuch im Rahmen eines Wellnessurlaubs eignen. Entspannung finden Feriengäste in den verschiedenen Spas im Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf, wo u.a. das Stadtbad mit seiner großzügig gestalteten Saunalandschaft ein toller Ort zum Relaxen ist. Daneben sind die Thermen am Europacenter ein absolutes Highlight für Erholungssuchende. Hier verbringt man seine Gesundheitsreise hoch über Berlins Dächern, blickt während der Massage über den Kurfürstendamm und lässt sich rundum verwöhnen. Zu den Highlights gehört das Wohlfühlbad in der 5.000m² großen Badelandschaft im Inneren sowie die Sonnenterrasse mit Pool auf dem Dach. Daneben werden den Gästen Sauna und Dampfbad abseits des Großstadttrubels geboten. Eine weitere Thermenwelt wird an der Heerstraße betrieben, wo man versteckt in einem kleinen Park in Wärmebecken, Ruheraum und Sauna abschalten kann. Zudem kann man Services wie Kosmetik, Fußpflege und Fitness in Anspruch nehmen.

Gesundheitsreise nach Berlin: In den Thermen der Stadt

Einige der luxuriösesten Thermen von Berlin lassen sich im Bezirk Mitte finden. Hierzu gehört beispielsweise das Fitnessstudio LivingWell, in dem man sich aktiv unter Anleitung professioneller Personal Trainer in Form halten kann. Danach geht es zum Ausgleich zur Massage oder in die Sauna. Im Tiergarten verlocken darüber hinaus die Lützow-Sauna, der Diamonds Spa, der Apollo Splash Club und das Vabali Spa zu einem erholsamen Aufenthalt. Letzterer gilt als eine der bekanntesten Sauna-Oasen der Stadt, die mit mehr als 20.000m² jede Menge Services bietet. Bemerkenswert ist die Gestaltung im Stil eines balinesischen Dorfes, die Besucher in fernöstliche Welten weit abseits der Metropole entführt. Eine große Anzahl an Saunen, eine Holzterrasse aus Bambus, Wenik-, Honig- und Salzaufgüsse, Fitness und wohltuende Peelings garantieren eine erfolgreiche Gesundheitsreise nach Berlin. Das Apollo Splash ist dagegen etwas alternativ, weil dezidiert schwulenfreundlich, gestaltet. Der Spa auf der Kurfürstenstraße bietet Massagen, Sauna und von Zeit zu Zeit kleinere Partys.

Relaxen in Friedrichshain und Kreuzberg

Wer eine Gesundheitsreise nach Berlin mit der Familie unternehmen möchte, kann in Friedrichshain das Saunabad auf der Hübnerstraße besuchen. Die Einrichtung versteht sich als Familienspa, in dem die Kinder spielen und die Erwachsenen Wellness genießen dürfen. Etwas größer gestaltet ist die Schwimmhalle an der Holzmarktstraße, die mit einem Hauch postkommunistischem Charme daherkommt. Hier finden die Gäste gute Möglichkeiten, um ihre Bahnen zu ziehen und anschließend im Ruhebecken den Puls wieder herunterzufahren. Wer seinen Gesundheitsurlaub im Kreuzberg verbringen möchte, besucht am besten das Bad am Spreewaldplatz neben dem Görlitzer Park. Das Haus besticht durch seine Mischung aus Familienfreizeitbad und Wellnessoase. Orientalisches Flair versprüht der Hamam auf der Mariannenstraße. Hier dürfen sich ausschließlich Frauen im Ambiente der ehemaligen Schokoladenfabrik zurücklehnen. Wohltuende Waschungen, Massagen und heiße Fußböden laden zum Verweilen ein. Eine ozeanisch wirkende Salzwassertherme ist das Liquidrom auf der Möckernstraße, wo man unter einem imposanten Gewölbe mit Mondschein-Beleuchtung baden kann. In den Nebenräumen werden Hot-Stone-, Abhyanga- und Aromaölmassagen offeriert.