painting-eggs

Slowakei - ein nasses Vergnügen

Abseits der Großstädte ist der Ostermontag in der Slowakei eine Wasserschlacht - wenn auch eine einseitige. Denn es sind allein junge Frauen, die von Männern mit Wasser übergossen oder in Wannen mit Wasser geworfen werden. Also Abkühlung für die reisende Frau, für den Mann eine mögliche Verarbeitung unterdrückter Aggressionen oder einfach ein Augenschmaus, ähnlich einem flächendeckenden Wet-T-Shirt-Contest. Ältere Damen werden dabei galanter mit etwas Wasser oder Parfum bespritzt. Dieses "Begießen" soll Gesundheit und Schönheit im neuen Jahr erhalten - Frauen, die nicht nass werden, schmollen daher häufig. Neben Wasserladungen erwarten die Frauen auch symbolische Schläge mit einer handgemachten Weiden-Rute namens korbac. Krankheiten und schlechte Energien werden so aus dem Körper der Damen "geschlagen" und durch positive Energie und Frische ersetzt - quasi das etwas andere Wellnessprogramm für die mutige Frau. Späte Rache müssen die Herren übrigens nicht fürchten. In der Regel gibt es als Dank sogar ein Ei, Schnaps, etwas Geld oder einen Kuchen.

Norwegen - ein Mordsspaß

In Norwegen gönnt man sich zu Ostern eine Portion Gänsehaut. Traditionell wird abends in den extra zu Ostern veröffentlichten Kriminalromanen geschmökert - einige gibt es inzwischen auch in deutscher und englischer Sprache. Für Lesemuffel zeigt das TV die Osterkrimis, gennant "Påskekrim". Selbst auf die Milchtüten sind an Ostern Kriminalgeschichten gedruckt. Wer weniger dunkle Rätsel lösen will, rät bei der kultigen Quizsendung "Påskenøtter" mit.

detective

Bulgarien - Feuer frei

Gehen die Eierverstecke langsam aus? Bulgarien bietet die Alternative. Hier darf man sich nämlich zu Ostern mit Eiern bewerfen. Gewonnen hat der, dessen Ei dabei nicht zerbricht. Der Sieger wird im nächsten Jahr gesund bleiben und erfolgreich sein. Schummeln mit Holzeiern ist dabei übrigens gängig, aber selten erfolgreich. Wem die Eierschlacht zu heftig ist, der kann auch lediglich sein Hühner-Ei mit dem des Nachbarn kollidieren lassen. Der Verlierer muss hier das zerbrochenen Ei sogleich Essen. Eierüberdosis also vorprogrammiert.

Eierhaerten

Beim Eierhärten von Walter J. Pilsak, de:GNU Freie Dokumentationslizenz

Irland - Der Fisch ist tot

Die Iren warten neben hervorragendem Whiskey zu Ostern auch mit einem skurrilen Brauch auf: Dem symbolischen Heringsbegräbnis. Heringe sind in der Fastenzeit die Hauptspeise in Irland und mit dem Ende der selbigen werden die Fische unter die Erde gebracht. Zeremonienmeister dieser Meerestierbestattung ist nicht selten der Metzger des Ortes, der sich schon auf den steigenden Fleischverzehr der Nach-Fastenzeit freut.