Verona befindet sich im Norden Italiens in der Region Venetien zwischen Mailand und Venedig und unweit des Gardasees. Wer auf dem Weg nach Süden ist, fährt schnell mal an der etwa 260.000 Einwohner zählenden Stadt vorbei - zu Unrecht, denn ein Besuch hier lohnt sich!

Die Stadt gehört zum UNESCO-Welterbe und ist ein wahrer Schatz an Kultur, Kunst und Architektur. Das bekannteste Wahrzeichen ist die Arena, ein römisches Amphitheater und nach dem Colosseum das zweitgrößte seiner Art in Italien.
Im Sommer werden dort im Rahmen der Opernfestspiele die bekanntesten Opern gespielt, ein Spektakel, das man einmal erlebt haben sollte. Die Arena befindet sich direkt im Stadtzentrum, von wo aus ihr zu einem gemütlichen Spaziergang durch die idyllische Innenstadt mit ihren romantischen Plätzen Gassen oder gleich zu einer Erkundungstour starten könnt.Verona

Anreise & Fortbewegung

Im Winter kann es in auch hier ziemlich kalt werden, doch im Sommer erwarten Euch sommerliche Temperaturen bis weit über 30 Grad, so wie man es sich von einem Urlaub in Italien wünscht. Mit dem Auto gelangt man über den Brenner und die A4 Richtung Venedig nach Verona. Aber auch mit dem Flugzeug ist die Anreise möglich, der Flughafen Valerio Catullo ist etwa 10 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und von Deutschland aus dauert der Flug nicht einmal zwei Stunden.Zentrum von Verona

Wie erkundet man diese Stadt? Wie die meisten Städte am besten zu Fuß! Im Gegensatz zu den großen Metropolen gelangt man schnell zu Fuß von einem Ort zum anderen. Vor allem die Innenstadt lädt zum Bummeln ein. Wer doch schneller unterwegs sein will oder wem die Strecken zu weit sind, der kann das gut ausgebaute Tramsystem der Stadt nutzen.

Shakespeares Verona

"Zwei Häuser waren - gleich an Würdigkeit - Hier in Verona, wo die Handlung steckt"

- wer kennt sie nicht, die berühmten Worte aus dem Prolog zu William Shakespeares Stück Romeo und Julia.Romeo und Julia Schild in VeronaFoto Credit: Flickr

Hier in Verona sollte sich in der Vorstellung des großen Autors eine der bekanntesten Tragödien der Literaturgeschichte abspielen und so wurde die italienische Stadt von dem Zeitpunkt an bis heute auf die Theaterbühnen der Welt gebracht. Vor allem der berühmte Balkon fällt einem dabei ein, unter dem Romeo steht und schmachtend seine Julia umwirbt. Auch wenn Shakespeare selbst nie in Italien war, den Zauber der Schauplätze wusste er gekonnt einzufangen. Umso magischer ist es, am Schauplatz selbst auf den Spuren Shakespeares wandeln zu können!Balkon von Julia in Verona

Julia und ihr Romeo mögen so nie existiert haben, dennoch hat Shakespeare sich durchaus an der Realität orientiert. So haben die beiden aristokratischen Familien Cappelletti und Montecchi, bei Shakespeare besser bekannt als Capulets und Montagues, damals wirklich in Verona ihren Reichtum genossen. Ob beide Familien tragisch verliebte Sprösslinge hatten werden wir wohl nie erfahren, doch die Fiktion Shakespeares erwacht in den Straßen der Stadt zum Leben.
Eine große Auswahl an günstigen und romantischen Hotels in Verona findet Ihr hier.

Casa di Giulietta

Julias Haus in VeronaEin sehr beliebtes Ziel auf der Erkundungstour ist das Haus der Capulets, dass einfach als das Haus Julias betrachtet wird. Die alte Fassade geht fast unter in hunderten von aufgemalten Liebesschwüren.

Das Haus selbst ist heute ein Museum, in den man auch Julias Schlafzimmer besichtigen kann. Das Schlafzimmer ist ausgestattet mit dem Bett aus dem Franco Zeffirellis Romeo und Julia-Film aus dem Jahre 1968.
Im Innenhof des Anwesens befindet sich sogar eine Statue von Julia und nicht weit davon der berühmte Balkon. Dieses Mal nicht einfach nur als Requisite, sondern beliebtes Fotomotiv. Der Balkon wurde zwar erst in den 30er Jahren angefügt, aber das tut der Stimmung vor Ort keinen Abbruch.

Wo: Via Cappello, 23, 37121 Verona

Casa di Romeo

Romeos Haus in VeronaFoto Credit: Flickr

Nicht weit von Julias Haus liegt das Haus von Romeo. Dieses ist bei Touristen jedoch weniger beliebt. Es handelt sich hierbei um ein mittelalterliches burgähnliches Gebäude, welches jedoch nicht besichtigt werden kann.

Wo: Via Arche Scaligere 2, 37121 Verona

Tomba di Giulietta

Julias Grab in VeronaFoto Credit: Flickr

Ein Julia gewidmetes Grab findet Ihr in der Abtei San Francesco. Es enthält zwar schon lange keine Gebeine mehr, aber trotzdem wurden schon viele berühmte Persönlichkeiten von seinem ganz eigenen melancholischen Charme angelockt.

Julias Grab in VeronaFoto Credit: Flickr

An vielen Orten, die einen durch die Geschichte Romeos und Julias führen, werdet Ihr Tafeln mit Zitaten aus dem Stück finden - darunter auch Palazzo Carlotti oder der Volto Barbaro. Sein literarisches Gedächtnis auffrischen und zugleich eine ganze Stadt erkunden, das geht nur in hier.

Wo: Via Luigi da Porto, 5, 37122 Verona

Egal ob Ihr Romeo und Julia zum Leben erwecken oder Euch den vielen anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt widmen wollt - diese Stadt ist und bleibt die Stadt der Romantiker und wartet darauf auch von Euch entdeckt zu werden!

Romantiker sollten sich bei Ihrem Italienurlaub auf keinen Fall Venedig entgehen lassen. Was Ihr Euch hier unbeding anschauen solltet, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen: Romantik in Venedig.