Reiseführer Magdeburg: 2024 das Beste in Magdeburg entdecken

Reisetipps
Foto von German National Tourist Board
Egal, ob Sie auf einem Ausflugsschiff entspannen oder den Magdeburger Dom erkunden – Magdeburg ist ein absolutes Highlight.

Erleben Sie die Verschmelzung von Tradition und Moderne in Magdeburg! In der mittelalterlichen Hauptstadt Sachsen-Anhalts leben 230.000 Menschen. Obwohl es in den letzten Jahrtausenden durch viele Kriege verwüstet wurde, blieb es doch immer ein Zentrum der Hochkultur, das viele architektonische Prachtbauten beherbergt.

Magdeburg weiß seine Lage an den Ufern der Elbe nutzen. Viele Parkanlagen der Stadt grenzen gleich an den Fluss an und es bieten sich dem Besucher verschiedene Wassersportaktivitäten vom Schwimmen über Wasserski bis hin zum Kajak fahren an. Wen es nicht auf das Wasser zieht, kann auch einfach bei einer Mahlzeit oder einem Getränk in einem der vielen Ufercafés entspannen. Magdeburg ist als fahrradfreundliche Stadt bekannt und bietet Fahrradwege an den meisten Straßen an. Darüber hinaus können Sie natürlich entlang der Elbe durch die Parkanlagen fahren. Alternativ können Sie Magdeburg auch von einem der Ausflugsschiffe aus einer ganz neuen Perspektive erleben und einen erholsamen Tag auf dem Wasser verbringen.

Auf keinen Fall dürfen Sie auf Ihrer Reise das Kulturhistorische Museum, das Museum für Naturkunde sowie das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen verpassen. Der Magdeburger Dom stellte das Zentrum der Stadt für über 800 Jahre dar und ist nicht nur aufgrund seiner Architektur eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Auch geschichtlich spielt der Dom als Grabstätte des Kaisers Otto I. im angrenzenden Kloster eine Rolle. Darüber hinaus ist Magdeburg auch für die Grüne Zitadelle, ein futuristisch anmutendes Wahrzeichen, bekannt, in dem sich verschiedene Geschäfte und Restaurants befinden. Der Jahrtausendturm ist das dritthöchste Leimholzgebäude der Welt und beherbergt ein Wissenschaftsmuseum, das mit verschiedenen interaktiven Experimenten aufwartet.

Magdeburg eignet sich angesichts der Fülle an Aktivitäten, die die Stadt bietet, auch für eine Wochenreise. Besuchen Sie beispielsweise den Herrenkrug, das Erholungsgebiet der Stadt, und verfolgen Sie dort eines der Trabrennen oder spielen Sie eine Runde Golf. Sie können auch Ihr Glück im Magdeburger Casino auf die Probe stellen oder Souvenirs in den Einkaufsvierteln rund um den Breiten Weg oder auf der Ernst-Reuter-Allee erstehen.

Mit seiner Lage in Mitteldeutschland ist Magdeburg von anderen deutschen Städten aus leicht zu erreichen. Mit dem Auto gelangen Sie über die Autobahnen A2 oder A14 direkt zur Stadt. Alternativ lässt sich Magdeburg über den Hauptbahnhof auch von allen Großstädten schnell erreichen. Der Flughafen Leipzig/Halle ist ungefähr eine Stunde entfernt und von den Berliner Flughäfen benötigen Sie ungefähr neunzig Minuten. Innerhalb der Stadtgrenzen verkehrt das öffentliche Nahverkehrssystem Marego mit seinen Straßenbahnen, Zügen, Fähren und Bussen, die ein schnelles Vorankommen in der Stadt ermöglichen.

<