Reiseführer Irland: 2024 das Beste in Irland entdecken

Reisetipps
Galway Provinz mit einem historische Architektur und Burg
Besichtigen Sie ein Grab aus der Jungsteinzeit, wandern Sie an schroffen Klippen entlang, an denen sich die Wellen brechen, oder unterhalten Sie sich einfach mit den Einheimischen dieser seit langem besiedelten Insel.

Irland ist seit etwa 8000 v. Chr. besiedelt. Neben mittelalterlichen Burgen gibt es zahlreiche, über das Land verteilte altertümliche Ruinen. Trotz der schon lange währenden Besiedelung gibt es es in Irland noch immer große naturbelassene Landstriche, beispielsweise einsame Inseln und die höchsten Klippen Europas. Erkunden Sie die altertümlichen Relikte Irlands und die Felsenküste, bevor Sie nach Dublin weiterfahren und sich dort ein Pint cremiges Stout genehmigen.

Beginnen Sie Ihre Irlandtour an einem der ältesten Orte, Brú na Bóinne, einer Ansammlung von mehr als 5000 Jahre alten Kultstätten nördlich von Dublin. Nehmen Sie an einer geführten Tour durch das Hügelgrab Newgrange teil, einer der beeindruckendsten Kultstätten. Gehen Sie durch die engen Kammern dieses riesigen, mit Gras bedeckten Hügelgrabs.

Halten Sie an den schönen Burgen an, die über ganz Irland verteilt und verschieden gut erhalten sind. Cahir Castle im südlichen Inland der Insel ist eine gut erhaltene Festung aus dem 12. Jahrhundert und eine der größten Burgen des Landes. Schreiten Sie durch die Gänge und blicken Sie über ihre Zinnen. Das gepflegte Ashford Castle in Galway ist heute ein Fünf-Sterne-Hotel. Buchen Sie dort ein Zimmer, wenn Sie schon immer in einer Burg aus dem 13. Jahrhundert übernachten wollten.

Mieten Sie einen Wagen, um die schroffe Atlantikküste Irlands motorisiert zu erkunden. Fast die gesamte Küste ist von steilen, felsigen Klippen gesäumt, die senkrecht in die heftige Brandung des Ozeans abfallen. Auf den Aran-Inseln nahe der Westküste Irlands ist die Landschaft karg und von imposanten geologischen Formationen geprägt. Besuchen Sie Inishmore, die größte der drei Inseln. Erkunden Sie diese fast menschenleere Insel, die wie eine graue Felsplatte im Ozean anmutet.

Vervollständigen Sie Ihren Irlandbesuch mit einer Städtereise in die weltoffene Hauptstadt Dublin. Besichtigen Sie tagsüber interessante Bauwerke wie das Trinity College und die St. Patrick’s Cathedral. Erleben Sie am Abend die wichtigste kulturelle Attraktion: das Pub. Genehmigen Sie sich ein Guinness und plaudern Sie mit den Einheimischen, die für ihre Geselligkeit bekannt sind.

Fliegen Sie nach Dublin oder setzen Sie mit der Fähre von Frankreich oder Großbritannien nach Irland über. Im Nordosten der Insel liegt das zu Großbritannien gehörende Nordirland mit der Stadt Belfast. Die Einreise von dort ist problemlos möglich. Lust auf Irland bekommen? Wussten Sie, dass Sie viel sparen können, wenn Sie bei Expedia Flug + Hotel zusammenbuchen?

Irland – beliebte Städte

Dublin
Dublin
Bars, Touren und Live-Musik
Eine Städtereise in die Hauptstadt Dublin führt Sie in das politische und kulturelle Herz der irischen Republik, das Häuser im georgianischen Stil oder die legendäre Pubkultur prägen und das der Schriftsteller James Joyce in seinen Romanen verewigt hat.

Gründe gibt es viele

  • Guinness Storehouse
  • Bord Gáis Energy Theatre
  • The Convention Centre Dublin
Dunguaire Castle welches beinhaltet historische Architektur, Palast oder Schloss und Geschichtliches
Galway
Freundliche Menschen, Bars und Touren
Wie wäre es mit einer Reise nach Galway? Die Destination lockt mit Livemusik, Unterhaltung und Inselpanoramen.

Gründe gibt es viele

  • Eyre Square
  • Quay Street