Reiseführer Essen: 2024 das Beste in Essen entdecken

Reisetipps
Essen
Essen ist eine Großstadt im Herzen des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen und wurde für das Jahr 2010 zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt.

Die Stadt Essen wurde im 9. Jahrhundert gegründet und wuchs vor allem dank der Stahlwerke der Krupp-Familie zur Industriestadt heran. Bis zur zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert war Essen eines der wichtigsten Zentren der Kohleförderung und Stahlverarbeitung in Deutschland.

Der Zeche Zollverein, eines der leuchtenden Monumente der Essener Industriegeschichte, wird als das schönste Kohlebergwerk der Welt bezeichnet und ist heute als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Die Schachtanlage, die nach den Prinzipen der Bauhaus-Schule gestaltet wurde, wird heute von verschiedenen kulturellen und künstlerischen Institutionen genutzt. So befinden sich hier beispielsweise das Design-Zentrum Nordrhein-Westfalen und das Ruhr-Museum. Darüber hinaus können Sie die 269 Zimmer umfassende Villa Hügel besichtigen, das einst als Wohnsitz der Familie Krupp diente und zu einem kunstgeschichtlichen Museum und Konzertort umfunktioniert wurde.

Bei Ihrer Städtereise nach Essen sollten Sie auch das Museum Folkwang nicht verpassen, das die lange Geschichte der Fotografie umspannt, und eine Gemäldesammlung beherbergt, die viele verschiedene Epochen umfasst. Das Aalto-Theater ist das Opernhaus der Stadt und nicht nur wegen seiner Aufführungen, sondern auch wegen seiner beeindruckenden Architektur einen Besuch wert. 

Machen Sie einen Ausflug zum Essener Münster, einer aus Kalksandstein erbauten gotischen Kirche. Hier finden Sie prächtige Exponate wie die Goldene Madonna von Essen, die über tausend Jahre alt ist und als die älteste freistehende Marienfigur nördlich der Alpen gilt.

Um ein moderneres religiöses Gebäude handelt es sich bei der im Jahre 1913 errichteten Neuen Synagoge (heute Alte Synagoge genannt), die von der jüdischen Gemeinde in Essen vor dem Krieg als Gebetsstätte genutzt wurde. Sie gilt auch heute noch als eines der beeindruckendsten Beispiele jüdischer Kultur und Architektur aus der deutschen Vorkriegszeit.

Wenn Sie eine ganze Wochenreise geplant haben, sollten Sie auch noch einen Abstecher in die im Süden der Stadt befindlichen Bezirke Kettwig und Werden machen, die ihren traditionellen und ikonischen lokalen Charakter erhalten haben. Hier finden Sie Bauwerke wie das Kloster Werden, das schon über Tausend Jahre alte ist, und die Kirche St. Ludgerus, die vor zwei Jahrzehnten in den Rang einer päpstlichen Basilika erhoben wurde.

Auch wenn Essen ohne Zweifel eine alte Industriestadt ist, konnte sie in den letzten Jahren dank der blühenden modernen Kultur deutlich verjüngt werden.

Wo übernachten in Essen

Essen

Stadtbezirk I

Wenn du mehr Zeit in Stadtbezirk I hast, besuche Sehenswürdigkeiten wie Philharmonie Essen oder Museum Folkwang und spring an der Stadtbahn-Haltestelle Hirschlandplatz oder Stadtbahn-Haltestelle Berliner Platz in die Bahn, um mehr von der Stadt zu sehen.

Stadtbezirk I
Essen

Stadtkern

4/5(124 Bewertungen der Gegend)

Stadtkern ist bekannt für seine Einkaufsmöglichkeiten und seine Bars – es gibt also allerlei zu entdecken. Zu den Top-Attraktionen zählen außerdem Philharmonie Essen und Limbecker Platz, und wenn du mehr von der Stadt sehen möchtest, spring einfach an der Stadtbahn-Haltestelle Hirschlandplatz oder Stadtbahn-Haltestelle Berliner Platz in die Bahn.

Stadtkern
Default Image

Stadtbezirke II

Wenn du mehr Zeit in Stadtbezirke II hast, besuche Sehenswürdigkeiten wie Grugahalle oder Botanischer Garten