Beginn des Hauptinhalts

Beaujolais

Weingüter, Historische Gebäude und Golf

Hügeliges Land und Weinfelder im Norden von Lyon: Beaujolais ist eine farbenfrohe Region mit sattgrünen Wäldern und Dörfern geprägt von terrakottafarbenem Stein.

Wie kommen Sie nach Beaujolais?

Beaujolais ist vorranging für seinen Wein bekannt, der vor allem durch das jährliche Weinfest um den „Beaujolais Noveau“ bekannt ist. Allerdings hat die Region auch andere Naturschätze zu bieten. Das landwirtschaftliche und traditionelle Erbe der Region, die nur einen Steinwurf von Lyon entfernt liegt, macht sie mit ihren bezaubernden mittelalterlichen Dörfern und den wogenden Hügeln zu einem exzellenten Ausflugsziel für alle, die der Stadt für ein paar Tage entkommen möchten.

Die mit Weinfeldern übersäten Hügellandschaften sind nicht das einzige, was der Weinwanderweg hier zu bieten hat: Immer wieder stößt man auf atemberaubend schöne Burgen und Kapellen. Für alle, die das Auto lieber stehen lassen möchten, gibt es verschiedene grüne Routen, über die man zu Fuß oder mit dem Rad das Umfeld erkunden kann. Doch egal, welcher Weg es sein soll – überall bieten sich fantastische Ausblicke, besonders in den höheren Lagen. Auf einer Höhe von ca. 100 Metern über dem Meeresspiegel bildet der Mont Saint-Rigaud den höchsten Punkt in Beaujolais. Der hölzerne Turm bietet einen besonders schönen Blick über den Horizont. Beaujolais hat jedoch nicht nur bezaubernde Natur zu bieten, sondern auch einige sehenswerte mittelalterliche Gebäude wie die Abbatiale Notre Dame de Belleville oder das Château de Jarnioux, welche jeweils auf das 12. und 13. Jahrhundert zurückgehen. Im Süden nehmen die Dörfer aus gelbem Kalkstein dann einen warmen Terrakotta-Ton an, was ihnen ihren einzigartigen Charme verleiht. Die bezaubernde mittelalterliche Stadt Oingt wird treffenderweise auch als „Perle aus goldenem Stein“ bezeichnet und lädt zu einer Entdeckungstour ein.

Dank seines historischen Erbes und seiner malerischen Landschaft ist Beaujolais wie geschaffen für Familienausflüge oder Trips mit Freunden. Besonders für Kinder gibt es bei zahlreichen Aktivitäten viel zu erleben. Erlebnispfade zum Mysterium um die Burgen von Azolette oder das Rätsel von Ouroux erlauben es jüngeren Besuchern, auf dem Ausflug selbst das Ruder zu übernehmen. Auch das Entdecken des faszinierenden landwirtschaftlichen Handels und ein Stelldichein mit den Tieren auf den pädagogischen Bauernhöfen im Umland machen Spaß. Letztendlich bieten noch zahlreiche Museen lehrreiche Informationen zum lokalen Erbe und Handwerk, so auch ein Museum im Örtchen Dubœuf, das die Weinherstellung thematisiert.

Durch seine praktische Lage in der Nähe von Lyon profitiert Beaujolais von einem gut ausgebauten Verkehrsnetz, sodass es recht einfach über den Luftweg (Flughafen Lyon-Saint-Exupéry) oder über die zwei TGV-Bahnhöfe von Lyon mit dem Zug erreichbar ist. Auch einige gut ausgebaute Straßen durchqueren die Region, wie z. B. die Autobahn A6, die vom Norden in den Süden führt. Zudem bestehen gute Busverbindungen zwischen den Städten und Dörfern.

In jedem Fall ist ein Auto sehr praktisch, um Beaujolais bei voller Flexibilität ausgiebig zu erkunden.