Hinweis zu COVID-19: Reisebestimmungen ändern sich schnell, einschließlich der Regeln für COVID-19-Tests vor der Abreise und der Quarantäne bei Ankunft.

ApulienItalien

Lecce das einen Bucht oder Hafen und allgemeine Küstenansicht

Die italienische Region Apulien ist ein komplettes Ferienland, es bietet Strandurlaubern, Wassersportlern, Wanderern und Kulturreisenden mußevolle und zugleich spannende Urlaubstage.

Zwischen dem Adriatischen Meer im Osten und der Ionischen See im Süden lockt eine der ursprünglichsten Landschaften Italiens Städtereisende nach Apulien. Fruchtbare Ebenen mit weiten Obst-, Gemüse- und Weinfeldern sowie malerisches Hügelland prägen die Region und laden zu erlebnisreichen Wanderungen und Kurztrips ein. Die über 1.100 Meter hohe Gebirgskette Monti della Daunia erstreckt sich an der Grenze zur nordwestlichen Nachbarregion Kampanien. Berühmt ist der markante Stiefelabsatz, die Halbinsel Salento im Südosten. Auch die rund 800 km Strände mit feinem Sand und kristallklarem Wasser machen einen Kurzurlaub in Apulien zum Erlebnis. Ebenso berühmt wie der Absatz des Stiefels ist sein Sporn, der Gargano. Hier erstreckt sich der Nationalpark Gargano mit seinen pittoresken weißen Kreideklippen vor den azurblauen Wellen der Adria. Kajakfahrer und Taucher lieben die vielen romantischen Grotten und Felslabyrinthe. Bis zu 500 Jahre alte Pinien säumen idyllische kleine Buchten, in denen Städtereisende Ruhe und Entspannung finden. Weite Buchenwälder sowie die naturbelassenen Sümpfe von Frattarolo beeindrucken mit reicher Tier- und Pflanzenwelt. Im Golf von Manfredonia brüten und rasten zahlreiche Vogelarten.

Mit gemütlichen Plätzen, stolzen Kirchen und prächtigen Palästen glänzt Lecce, die Hauptstadt der salentinischen Halbinsel. Mächtige Festungsmauern umgeben das Schloss Karls V. Der einstige Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und König von Spanien ließ die Anlage bis 1549 gegen die Angriffe der Osmanen erbauen. Im Innenhof und in kunstvoll ausgeschmückten Sälen finden heute Veranstaltungen aller Art statt. Südwestlich von Lecce, am Golf von Tarent, lockt die Hafenstadt Gallipoli Reisende mit einer pittoresk auf einer Felsinsel gelegenen Altstadt. Kehren Sie während Ihres Bummels durch die heimeligen engen Gassen in einem der gemütlichen Wein- oder Fischlokale ein. Eine Brücke verbindet die Altstadt mit dem Festland und der Neustadt.

Eine Städtereise nach Apulien führt in die italienische Karnevalshochburg. In keiner anderen Region finden von Dezember bis Februar so viele Veranstaltungen statt. Endlose farbenfrohe Umzüge mit fantasievollen Motivwagen und ausgelassenen Tänzen prägen die närrische Jahrszeit. Eine Berühmtheit ist der Karneval von Putignano, der zu den ältesten Europas zählt. In der kleinen Gemeinde circa 50 km südöstlich der Provinzhauptstadt Bari fanden bereits im Jahr 1394 Prozessionen mit feierlichen Bällen und Gesängen statt. Die Karnevalszeit in Putignano ist auch die Zeit der Dialektdichter. Diese unterhalten ein amüsiertes Publikum stundenlang mit satirischen Reimen.

Apulien – beliebte Städte

Bari mit einem Küstenort
Bari
Historisch, Kathedrale und Kirche
Eine Reise nach Bari ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit, wartet die Stadt doch mit einer einzigartigen Sammlung an Kunst und Kultur aus ihrer jahrtausendealten Geschichte auf. Die Bandbreite der Bauwerke reicht von romanischen Architekturschätzen bis hin zu mittelalterlichen Kirchen, von Kaiser Friedrichs Kastell bis hin zu Gebäuden im venezianischen, barocken, Jugend- und Art-déco-Stil. Auch sarazenische, byzantinische und normannische Einflüsse haben im Laufe der Jahrhunderte die antike Stadt Barium, wie das heutige Bari im Lateinischen hieß, stark geprägt. Dank der tollen Reiseangebote für das sonnenverwöhnte Bari können Sie den einzigartigen Charme dieses kulturellen Schmelztiegels hautnah erleben.

Gründe gibt es viele

  • Kathedrale von Bari
  • Basilika von San Nicola
  • Hafen von Bari
Hafen von Gallipoli mit einem Bucht oder Hafen und allgemeine Küstenansicht
Lecce
Historisch, Kathedrale und Kirche
Das Florenz des Südens ist eine Stadt in Süditalien, die über zahlreiche Barockbauten, römische Ruinen und gepflegte Gärten verfügt.

Gründe gibt es viele

  • Piazza Sant'Oronzo
  • Porta Napoli
  • Basilika Santa Croce
Vieste welches beinhaltet Schlucht oder Canyon, Küstenort und schroffe Küste
Vieste
Historisch, Schwimmen und Käse
Verbringen Sie Ihren nächsten Kurzurlaub in Vieste und lassen Sie sich von diesem entzückenden kleinen Städtchen und der Gegend rund um das Gargano-Gebirge verzaubern. Vieste ist eine alte Stadt, die direkt am Meer gelegen ist. Ihr Markenzeichen sind die vielen engen Gassen und weißen Häuschen, deren Fenstersimse duftende Basilikumpflanzen zieren. Wenn Sie auf den Klippenvorsprüngen stehen, sieht es so aus, als ginge das türkisblaue Meer nahtlos in den azurblauen Himmel über.

Gründe gibt es viele

  • Hafen von Vieste
Brindisi welches beinhaltet Beschilderung
Brindisi
Hafen, Historisch und Monument
Die malerische Stadt Brindisi liegt an der Adriaküste im Südosten Italiens. Hier erwarten Sie jede Menge Spaß am Meer, geschichtsträchtige Gebäude und wunderschöne alte Kirchen.
Monopoli das einen Küstenort
Monopoli
Hafen, Angesagt und Abgelegen
Nehmen Sie an Führungen durch alte Kirchen teil, bewundern Sie die Ausstellungsstücke der Museen und steigen Sie hinauf zum Gipfel der Burg.
Mattinata
Mattinata
Beach View, Ruine und Jachthafen
Mach Urlaub an dem Reiseziel Mattinata und freu Dich auf die Ruinen, den Jachthafen und die Strände!