Madrid ist Europas neue pulsierende Metropole. In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt Spaniens als Geschäfts-, Mode- und Kunstzentrum rasant entwickelt. Heute ist sie die drittgrößte und die viertreichste Stadt Europas, mit mehr internationalen Konzernen als New York und gleich vier Profifußballmannschaften (Real Madrid, Atlético, Getafe und Leganés).

Madrid ist auch eine Stadt, die niemals schläft: die Madrilenen gehen gerne gegen Mitternacht in die Tapas-Bars und halten in der Regel bis in die frühen Morgenstunden durch. Die beliebtesten Bezirke für das Nachtleben sind Malasaña, Embajadores, Barrio de las Letras, Tribunal, La Latina, Lavapiés, Moncloa (vor allem für Studenten) und Chueca (das LGBT-Viertel).

Wir haben Dir die besten Sehenswürdigkeiten in Madrid zusammengestellt:

Städtereise nach Madrid: Wo Ihr am besten essen könnt

In Madrid findest Du eine große Auswahl an kulinarischen Möglichkeiten, die keine Wünsche offen lassen.

Wenn Du sparen willst, dann findest Du im Stadtviertel Chueca gute und günstige Optionen; ansonsten warten erstklassige Restaurants im Barrio de Salamanca auf Dich, ganz in der Nähe der Plaza de Cibeles, wo die Fußballfans die Pokale ihrer Mannschaften feiern.

Der Flohmarkt El Rastro

El Rastro ist einer der bekanntesten Flohmärkte in ganz Europa. Er wurde 1740 gegründet und ist größer und lebendiger als je zuvor: Derzeit vereint er mehr als 3.500 Händler und zieht sich bis in die Straßen des Stadtteils Lavapiés.

Dort findest Du neue und gebrauchte Ware für alle Geschmäcker und Interessen, darunter Vintage-Kleidung, Vinylplatten, seltene Bücher, Kunstwerke und Antiquitäten. Er findet jeden Sonntag und an Feiertagen statt.

madrid_cable-car.jpg?1578506892

Die Seilbahn in Madrid - Pixabay

Madrids unbekannte Sehenswürdigkeit: die Seilbahn

Auf dem Berg im Park Casa de Campo befindet sich unser Geheimtipp für Madrid: die Seilbahn, mit der Du das beeindruckende Panorama erleben kannst. In 11 Minuten bringt Dich die Gondel zum Ziel.

Von oben hast Du einen tollen Blick über die Stadt und kannst die wilden und unkultivierten Gebiete sowie den kleinen See des Parks sehen. Versuche auch, die kleinen Bunker aus dem spanischen Bürgerkrieg und den Vergnügungspark zwischen den Bäumen zu entdecken.

Ägypten in Madrid: der Parque del Oeste

Die andere Station der Seilbahn, Rosales, befindet sich im Parque del Oeste. Hier kannst Du Deinen Spaziergang fortsetzen und einen über 2.000 Jahre alten ägyptischen Tempel erforschen. Er wurde zu Ehren der Göttin Isis erbaut und ist eines der wenigen Gebäude im alten Ägypten, das außerhalb seines ursprünglichen Kontextes bewundert werden kann. Im Park kannst Du außerdem einen Rosengarten mit einer Fläche von 3 Hektar und mehr als 20.000 Rosen 650 verschiedener Arten besuchen.

Ein Herrenhaus der Kunst - das Cerralbo-Museum

Kunstbegeisterte finden direkt neben dem Park eines der beeindruckendsten Herrenhäuser in ganz Madrid und vielleicht in ganz Spanien: das Haus des Marquis von Cerralbo. Der Graf hat im 19. Jahrhundert eine erstaunliche Sammlung von Möbeln, Kunstwerken von El Greco, Goya, Tintoretto und Zurbarán zusammengetragen, daneben Antiquitäten und archäologische Stücke.

Insgesamt beherbergt das Museum 50.000 Objekte, darunter auch Waffen, Rüstungen, Wandteppiche, Porzellan und Glas. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

madrid_palace.jpg?1578506978

Der Palacio Real in Madrid - Pixabay

Sonnenuntergang am Palacio Real

Nur wenige Schritte vom Museo Cerralbo entfernt befindet sich der Palacio Real, die offizielle Residenz der Könige von Spanien. Der Platz liegt auf einer kleinen Anhöhe und ist ein Lieblingsplatz der Einheimischen, um den Sonnenuntergang zu erleben. Setze Dich einfach auf den Rasen oder auf eine der Marmorbänke und beobachte, wie die Laternen des Palastes bei Sonnenuntergang aufzuleuchten beginnen.

Monarchiebegeisterte können sogar den Königspalast besichtigen. Herausragend ist der Saal, in dem sich der Thron des Königs und der Königin befindet, und in dem die offiziellen Handlungen des Königshauses stattfinden. Er ist für die Öffentlichkeit zugänglich und ist das einzige Element des gesamten Palastes, dessen ursprüngliches Design in 250 Jahren Geschichte nicht verändert wurde.

Rooftop-Bar am Plaza Mayor

Wenn Du die unvermeidliche und eindrucksvolle Plaza Mayor erreichst, dann spürst Du es: Du bist im Herzen der Stadt. Direkt daneben befindet sich das Hotel Pestana Plaza Mayor, das vom ehemaligen Real Madrid-Spieler Cristiano Ronaldo ins Leben gerufen und 2019 eröffnet wurde. Die Dachterrasse samt Bar und Swimmingpool ist der ideale Ort, um mit ein paar Drinks in das Nachtleben Madrids zu starten.

Nicht nur Fußball-Fans sollten den Cocktail Honey Started probieren: Eine Kreation, die von der Insel Madeira inspiriert ist, auf der Ronaldo geboren wurde. Er besteht aus Flor de Caña Rum, Honig, Mandarine, Zitronensaft und Grapefruit; Mein Cabaret, hergestellt mit Jägermeister, Vanilleeis, Granatapfel und einer geheimen Zutat klingt genauso vielversprechend.

Kunst in Madrid entdecken

Madrid hat mehrere Weltklasse-Museen. Wenn Du nur eines davon mit auf eine einsame Insel mitnehmen könntest, ist es sicherlich das Reina-Sofía-Museum. Es ist auf moderne und zeitgenössische Kunst spezialisiert, besitzt Werke der größten spanischen Künstler wie Picasso und Dalí sowie internationaler Künstler wie Damien Hirst, Francis Bacon und Kandinsky. Der neue Flügel des Museums ist ein Entwurf von Jean Nouvel und dort empfängt Dich die unverwechselbare Skulptur eines Pinselstrichs von Roy Lichtenstein.

Wenn du lieber aufstrebende Künstler und zeitgenössische Kultur entdecken möchtest, dann besuche das El Matadero. Es ist ein für Touristen noch weitgehend unbekannter Ort, der Ausstellungen, Konzerte, Filmvorführungen und kulturelle Aktivitäten jeder Art anbietet.

Madrid_reina_sofia_museum.jpg?1578519283

Das Reina-Sofia-Museum in Madrid - Tourism Media

Natur pur im Madrid Río

Nur wenige Schritte von El Matadero entfernt liegt der Fluss Manzanares, dessen Ufer in einen sechs Kilometer langen Park umgewandelt wurde, der Madrid Río heißt. Es ist der ideale Ort für Spaziergänge, Radfahren oder zum Entspannen.

Es ist der neue Lieblingsplatz vieler Madrilenen: Hier können sie Skateboarden, mit der Familie oder mit Freunden picknicken und mit den Kindern die zahlreichen Spielplätze ausprobieren. Weitere kostenlose und günstige Aktivitäten in Madrid findest Du in unserem Blog-Beitrag.

Eine Sehenswürdigkeit für Fußballfreunde in Madrid

Falls Du Fußball magst, ist das Museum der spanischen Nationalmannschaft ein Muss. Es handelt sich um ein großes Gelände in Ciudad Real Madrid, den riesigen Sportanlagen des Merengue-Teams.

Hier findest Du eine Ausstellung über die Geschichte der spanischen Nationalmannschaft, die 1920 während der Olympischen Spiele in Antwerpen ihr Debüt feierte. Überdies kannst Du die Trophäe der Europameisterschaft 1964 (den ersten Sieg der spanischen Mannschaft) und Erinnerungsstücke von Sammlern wie den Ball, mit dem die Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay gespielt wurde, den Pokal der WM in Südafrika 2010, Trikots mehrerer Generationen spanischer Spieler und sogar den Fiat 1500 Cabriolet vom Fußballgenie Alfredo Di Stéfano bewundern.

Wir haben die Madrid-Highlights für Fußballfans zusammengefasst.

Autokino RACE

Du musst nicht in die Vereinigten Staaten oder in die Vergangenheit reisen, um einen Film in einem Oldtimer zu sehen. Das Autokino RACE ist eine der beliebtesten Attraktionen in Madrid.

Hier gibt es mehr als nur Filme: Viele Foodtrucks bieten die besten amerikanische Gerichte aus den 50er Jahren, Du kannst Deine eigene Botschaft auf die Großleinwand bringen, um Deinen Partner oder Deine Freunde zu überraschen, und Du kannst einen alten Cadillac mieten, damit Du den Film stilecht genießen kannst.

Bei Regen ziehst Du einfach ein Visier auf die Windschutzscheibe, um den Film weiterhin problemlos anzuschauen.

madrid_gran_via_street.jpg?1578507128

Gran Via in Madrid - Pixabay

Auf nach Madrid!

Weitere Informationen für Deine Reise nach Madrid: Madrid ist von vielen deutschen Flughäfen in maximal drei Stunden Flugzeit erreichbar. Die spanische Hauptstadt bietet eine sehr große Auswahl an Hotels in Madrid für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Was den Transport betrifft, so ist der Verkehr moderat. Wenn Du kein Auto mieten möchtest, ist die Alternative das 100 Jahre alte U-Bahn-Netz. Mit über 300 Stationen deckt es die gesamte Stadt ab. Der letzte Zug fährt um 1:30 Uhr morgens.

Willst Du Deinen nächsten Urlaub in Madrid am liebsten gleich buchen? Mit Expedia findest du die besten Flüge, Hotels und Attraktionen. Dabei hilft auch die Expedia App. ¡Vamos!

Titelbild: Madrid - Tourism Media