Es gibt Städte, die sind zu jeder Zeit im Jahr ein tolles Reiseziel. Bremen gehört definitiv dazu. Die alte Hansestadt an der Weser fasziniert mit ihren historischen Gebäuden und erstklassigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Denn: Die Stadt hat sich immer weiter entwickelt.

Heute ist Bremen eine gelungene Mischung aus beeindruckender Tradition und lebensleichter Moderne, die man am besten auf eigene Faust erkundet. Dabei warten viele Geheimtipps darauf, auf Eurer Reise nach Bremen entdeckt zu werden.

Städtetrip entspannt am Fluss

In Bremen ist es egal, ob ihr Euch mit Euren Kindern eine schöne Zeit machen oder einfach mal übers Wochenende raus wollt. Es gibt für jeden Geschmack das passende Angebot, und das alles auch noch rund um die Innenstadt.

Perfekt für einen entspannten Bremen-Tag ist eine Radtour an der Weser entlang. Von hier aus habt ihr einen wunderbaren Blick auf die Stadt und auf den Fluss, und ihr fahrt vorbei an Schiffen, Brücken und grünem Deich. Kein Fahrrad dabei? Macht nichts - es gibt in der Martinistraße 43 einen Radverleih, der rund um die Uhr geöffnet hat.

Und wo ihr schon so schön unterwegs seid: Gönnt Euch auf jeden Fall eine Fahrt mit der kleinen Weserfähre zum Café Sand. Ihr werdet es lieben. Die Siellwallfähre am Osterdeich - seht ihr schon von Weitem - bringt Euch für wenige Euro in ein paar Minuten über den Fluss. Gleich am Fähranleger auf der anderen Weserseite ist auch schon das Café Sand und der Name ist Programm.

Hier am Strand könnt ihr toll mit einer Decke in der Sonne liegen, am Tisch ein Bier oder eine Limo trinken, Pommes oder Pizza schlemmen und Euren Urlaub so richtig genießen.

Der Tipp im Herbst und Winter: Der heiße Kakao im Café Sand ist sagenhaft, und auch die Fährfahrt wert.

bicycle-2293976.jpg?1573227867

Von gruselig bis legendär: Sehenswürdigkeiten in Bremen

Ein guter Orientierungspunkt in Bremen ist der St. Petri Dom mit seinen beiden mächtigen Steintürmen und ihren grünen Kupferdächern. Diese hochaufragende Landmarke seht ihr von überall in der Stadt und wisst so auch immer, wo der zentrale Markplatz mit Rathaus und Dom ist.

Hier gibt es eine weltweit einzigartige Attraktion, die zugegeben etwas gruselig ist - aber sich wirklich lohnt: der Bremer Bleikeller. Unter dem Bremer Dom sind im Laufe der Jahrhunderte durch spezielle Luftverhältnisse mehrere Verstorbene konserviert und so zu ausgetrockneten Mumien geworden. Im Bleikeller sind sie in ihren offenen Särgen zu sehen.

Legendär ist auch das Bremer Überseemuseum am Hauptbahnhof - zu Fuß keine Viertelstunde vom Dom entfernt. Wenn ihr in Zeiten von Smartphones, Social Media und Internet mal wieder ein wirklich reales und gutes Erlebnis haben wollt, dann müsst ihr dort hin. Schon das prachtvolle Eingangsportal mit den großen Steinstufen zeigt deutlich: Hier wartet eine ganz besondere Weltreise ohne Jetlag. Das mehr als 100 Jahre alten Museum entführt Euch nach Amerika, Afrika, Asien oder auch Ozeanien. Ihr steht lebensgroßen präparierten Büffeln ebenso gegenüber wie Original-Saurierskeletten oder mannshohen schillernd-bunten Vasen aus dem mittelalterlichen China.

Es gibt natürlich noch viele andere Sehenswürdigkeiten in Bremen - sucht Euch das Beste für Eure Reise heraus!

bremen-marktplatz-1593148.jpg?1573228454

Aktivitäten von Einkaufsbummel bis Theaterbesuch in der Hansestadt

Natürlich kann man in Bremen auch prima shoppen und den Tag einfach mal so werden lassen, wie er eben will. Das Ostertorviertel neben der Innenstadt ist dafür perfekt. Vom leckeren Frühstück im kuscheligen Café über Boutiquen und Schmuckgeschäfte bis hin zur Töpferei oder stylischen Möbelhaus in der alten Fabrikhalle gibt es hier wirklich alles.

Das Praktische: Das Theater am Goetheplatz ist direkt am westlichen Ende des Ostertorsteinwegs und hier könnt ihr dann gleich noch den Bummeltag mit einem schönen Theaterstück oder einer Oper stilvoll beenden.

Geheimtipp: Die Bremer Kunsthalle ist nebenan und zeigt zeitgenössische Kunst mit wirklich spannenden Ausstellungen. Eignet sich übrigens auch gut für eine Verschnaufpause im Kunsthallen-Café. Lecker Kuchen, Kaffee und nette Leute.

Kurzurlaub in Bremen mit Klangerlebnis

Ohnehin gibt es in Bremen reichlich Möglichkeiten, wenn ihr unter Leute wollt. Das Musical-Theater zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt hat ein tolles Programm - vom legendären Kool & the Gang-Konzert bis zum mitreißenden Musical in voller Ausstattung.

Und gleich beim Dom um die Ecke steht "Die Glocke". Das Konzerthaus mit dem eigenwilligen Namen zählt wegen seiner hervorragenden Akustik zu den besten Konzertsälen der Welt. Star-Dirigenten wie Herbert von Karajan sind hier bereits aufgetreten. Das Programm ist sehr breit aufgestellt - vom großen Swing-Orchester bis zum aktuellen Deutsch-Pop. Einfach beim Vorbeigehen mal auf den Veranstaltungskalender gucken. Es lohnt sich!

Wasserspaß und Partystimmung an der Bremer Promenade

Einer der zentralen Orte für Freizeit, Party und gute Laune ist die Bremer Schlachte. Die breite Promenade an der Weser hat alles vom gemütlichen Biergarten über die Kneipe bis zum Restaurant.

Besonders im Sommer tummelt sich hier halb Bremen, und die Stimmung zwischen Holzbänken, Sonnenschirmen und Palmen im Blumenkübel ist Volksfest-verdächtig. Super: Auch die Schlachte ist nur einen Steinwurf von Marktplatz und Dom entfernt. Ihr könnt sie gar nicht verfehlen.

Wasser ist ohnehin ein zentrales Element in der Hafenstadt Bremen. Sogar Theaterstücke finden auf dem Wasser statt - allerdings mit Schiff drum herum. Das Theaterschiff liegt direkt an der Schlachte und zeigt tolle Sachen. Ihr könnt hier Kabarett ebenso sehen wie Solo-Musiker, Independent-Bands aus Kanada oder Zauberer. Klasse: Auch oben auf dem Deck könnt ihr sitzen und den Ausblick aufs Wasser bei einem Glas Wein genießen, während unten im Schiff fleißig gespielt wird.

bremen-statue-esel-donkey-4562361.jpg?1573228818

Bremen mit Nacht auf der Weser genießen

Apropos Schiff. Lasst Euch auf gar keinen Fall eine Übernachtung auf dem Großsegler Alexander von Humboldt entgehen. Der berühmte Dreimaster - ursprünglich mal aus der Fernseh-Bierwerbung bekannt - liegt seit 2015 als Hotelschiff fest hier an der Weser - übrigens direkt an der Schlachte.

Eine Übernachtung an Bord macht Eure Zeit in der Hansestadt Bremen als wunderbaren Urlaub zwischen Tradition, Entspannung, Einkauf, Erlebnis, Strand und Weserdeich perfekt. Auch sonst gibt es viele günstige und zentral gelegene Hotels in Bremen zu entdecken.

Fehlt eigentlich nur noch eines: eine ordentliche Portion Glück. Aber auch die könnt ihr aus Bremen mit nach Hause nehmen. Ihr müsst nur einmal ordentlich an der Metallskulptur der Bremer Stadtmusikanten am Rathaus rubbeln. Das hilft garantiert und hält ein Leben lang. Und falls ihr mal das Gefühl habt, das Glück lässt nach: Ihr wisst ja dann, wo ihr zum "Nachrubbeln" einfach wieder hinfahren müsst.

Plant Euren nächsten Kurzurlaub in Bremen, oder findet andere Städtereisen, die Ihr nicht verpassen dürft!