Primrose Hill - Englands grüner Großstadt-Hügel

Etwas versteckt auf der Nordseite des Regent's Park liegt dieses, bei Londonern sehr beliebte, Aussichtsörtchen. Bei Primrose Hill handelt es sich um einen 78 Meter hohen Hügel. Klingt nicht spannend, aber dieses Fleckchen Erde bietet einen wunderbaren Blick auf die Londoner Innenstadt. Zudem hat die Umgebung viel zu bieten und ist einen Tagesausflug wert. Der Regent's Park lockt im Sommer mit einem Rosengarten, Open Air Theater, Konzerten, aber auch im Winter kann man dort wunderbare Spaziergänge machen. Und der Londoner Zoo ist auch um die Ecke. Natürlich gibt es auch nette Cafés in Hülle und Fülle, wo man sich, je nach Jahreszeit, Aufwärmen oder Erfrischen kann.

Öffnungszeiten: 5 - 21:30 Uhr

Lage: Nord-London, Stadtteile Boroughs City of Westminister und Camden; erreichbar mit Northern Line (Station: Besize Park oder Chalk Farm) oder Jubilee Line (Stationen St. John's Wood oder Swiss Cottage)

Hampstead Heath - Herz erwärmendes Ambiente

Leicht hügelige, grüne Wiesen, Sträucher, Wäldchen, 25 Teiche, inklusive drei Badeseen - Hampstead Heath ist ein beliebter Treffpunkt der Londoner. Perfekt für kalte Tage: Inmitten der 3,2 Quadratkilometer großen Grünanlage befindet sich das Kenwood House, in dem Kunstliebhaber Gemälde bestaunen können. Doch damit nicht genug gestaunt: Vom Hügel namens Parliament Hill aus bietet Hampstead Heath eine wunderbare Aussicht auf Londons Skyline. Ein Geheimtipp - denn den meisten Touristen ist der Weg auf den Parliament Hill zu beschwerlich. Dabei kann gerade der Stadtteil Hampstead Heath mit schönen Häusern, Kirchen, netten Läden und Restaurants aufwarten - gerade im Winter ein herzerwärmendes Ambiente.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr geöffnet und frei zugänglich

Lage: Nord-London, größtenteils Stadtteil Camden; erreichbar per Zug (Haltestelle: Gospel Oak oder Hampstead Heat) oder mit der Northern Line (Stationen Hampstead oder Golders Green)

greenwich england

Greenwich Park - Fabelhafte Aussichten für Natur- und Kulturfans

Der Greenwich Park ist ein Prunkstück unter Londons Parks und seit 1997 UNESCO Weltkulturerbe. Auf einem Hügel in der Mitte der 73 Hektar großen Anlage steht das Royal Greenwich Observatory und genau von hier aus hat man die beste Aussicht auf London. Wer sich an dem Panorama satt gesehen hat, kann sich im National Maritime Museum oder im Palast Queen's House umsehen. Im Sommer hat man zudem Kräuter- und Rosengärten und einen Tierpark zur Auswahl. Greenwich Park bietet eine schöne Mischung aus Kultur und Natur. Bei diesem vielfältigen Angebot kommt sicher irgendwann der Hunger. Im Park selbst gibt es einige Cafés, die Restaurants liegen außerhalb, doch ganz in der Nähe.

Öffnungszeiten: 6 - 20 Uhr

Lage: Südost-London, Stadtteil Greenwich; erreichbar per Zug (Haltestelle: Greenwich) oder mit der Jubilee Line (Station North Greenwich) und dem Bus Nummer 188 (Haltestelle: Greenwich Zentrum)