Reiseführer Tarragona: 2024 das Beste in Tarragona entdecken

Reisetipps
Amphitheater von Tarragona das einen Geschichtliches und Ruine
Tarragona, die stolze Erbin der einst blühenden Römersiedlung Tarraco, ist heute eine Stadt voll kultureller Vielfalt, die umgeben von schönen Ortschaften und malerischer Natur an der Costa Daurada liegt.

Tarragona ist eine Stadt voll lebendiger Geschichte, wovon Sie sich an den vielen archäologischen Ausgrabungsstätten selbst überzeugen können: Spazieren Sie entlang der alten Stadtmauern, besuchen Sie das Amphitheater, in dem einst Gladiatoren kämpften und Hinrichtungen stattfanden, und besichtigen Sie das beeindruckende Prätorium und den Circus. Das relativ gut erhaltene archäologische Ensemble von Tarraco gehört mittlerweile zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bei einer Reise nach Tarragona können Sie sich zurück in die Blütezeit der römischen Provinz Hispania Citerior versetzen lassen, deren Hauptstadt das historische Tarraco darstellte. Einen guten Überblick über die einstige Römersiedlung bietet das Modell von Tarraco, das Sie im Foro Provincial an der Plaça del Pallol begutachten können. Etwas jüngeren Alters, aber dennoch nicht weniger historisch, ist die Kathedrale von Tarragona, die der Schutzheiligen der Stadt, Santa Tecla, gewidmet ist. Besonders beeindruckend an diesem Bauwerk des 12. Jahrhunderts ist das monumentale Eingangsportal und die Rosette darüber.

Die Costa Daurada, deren Name wörtlich übersetzt „goldene Küste“ bedeutet, erstreckt sich entlang des Küstenstreifens der Provinz Tarragona von Calafell bis zum Flussdelta des Ebro. In dieser landschaftlich reizvollen Region können Sie so manchen Geheimtipp erkunden. Zum Beispiel im charmanten Fischerdorf Ametlla de Mar, wo Sie an den unberührten Stränden von Santes Creus und Torrent del Pi baden können. Auch die kleine Gemeinde Sant Carles de la Rapita mit ihrer hübschen Uferpromenade ist einen Besuch wert. Wenn das Wetter mitspielt, sollten Sie dort auch unbedingt dem Torre de la Guardiola einen Besuch abstatten, wo sich Ihnen ein herrlicher Blick über das Ebrodelta und entlang der Küste bietet.

Zu den außergewöhnlichsten Traditionen der Region gehören wohl die Castells – Menschenpyramiden, die in Katalonien zu besonderen Festen mehrere Meter hoch aufgetürmt werden. Die UNESCO hat diesen spektakulären Brauch zum Immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Sollte Ihre Reise Sie also zu einem der zahlreichen lokalen Feste nach Tarragona und an die Costa Daurada führen, lassen Sie sich das faszinierende Schauspiel der Castelleres, wie die Teilnehmer dieser menschlichen Türme genannt werden, zum Rhythmus einer Gralla (katalanischen Schalmei) nicht entgehen.

Tarragonas einzigartige Lage schlägt sich auch in der kulinarischen Vielfalt der regionalen Küche nieder. Hier spielen sowohl Fleisch als auch Fisch eine wichtige Rolle, meist in Verbindung mit Romesco, der typischen Soße, die zu praktisch allen Grillgerichten serviert wird. Eine weitere tarragonische Tradition, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, sind die calçotades. Bei diesem katalanischen Fest im Spätwinter/Frühling werden die typischen Frühlingszwiebeln der Region, die calçots, über offenem Feuer geröstet und direkt mit den Fingern gegessen.

Nutzen Sie die vielen günstigen Urlaubsangebote für Tarragona und die Costa Daurada, um sich eine Auszeit voller Geschichte, Kultur und großartigem Essen zu gönnen.

Wo übernachten in Tarragona

Kathedrale von Tarragona das einen Küstenort, Landschaften und Stadt

Altstadt Tarragona

Genieße Altstadt Tarragona sowie seine Museen und seine Denkmäler. Nimm dir auch Zeit, Sehenswürdigkeiten wie Kathedrale von Tarragona oder Circo Romano einen Besuch abzustatten.

Altstadt Tarragona
Default Image