Beginn des Hauptinhalts

Pajara

Strände, Familienfreundlich und Sport

Wer sich aufmacht, die kleinen Dörfer von Pajara zu entdecken, stößt auf szenische Strände, Wanderwege, Dünen und eine aktive Fischergemeinde.

Wie kommen Sie nach Pajara?

Pajara, die größte Gemeinde auf der Insel Fuerteventura, beinhaltet einige malerische Ferienorte und einen Naturpark. Entdecken Sie die Sanddünen und ausgedehnten Strände an der Küste dieser großen Region und lernen Sie weiter landeinwärts etwas über die Traditionen der Einheimischen.

Das einst ruhige Fischerdorf Morro Jable hat sich mittlerweile in ein Strandparadies gewandelt. Hier befindet sich auch die Playa de Cofete, ein atemberaubender Abschnitt goldenen Sandes vor beeindruckenden Steilküsten. Folgen Sie mit dem Bus oder Auto einem Feldweg und finden Sie diese unberührte Stelle. Schauen Sie aber besser nicht nach unten, während Sie um die äußeren Kurven der Bergstraßen flitzen. Morro Jable verfügt über zahlreiche Strände und einen Altstadtkern, wo Sie frische Meeresfrüchte genießen können, nachdem Sie die ortsansässigen Fischer bei ihrer Arbeit beobachtet haben.

Reisen Sie Richtung Nordosten nach Jandía, finden Sie den Leuchtturm „Faro de Jandía“. Er befindet sich in einem sehr weitläufigen Areal mit nur wenig Menschenansammlungen. Lassen Sie die Stille auf sich wirken, während Sie auf das Meer hinausblicken.

Die Playa de Sotavento ist das absolute Highlight Jandías. Dieser Strand ist besonders lang und breit, sodass man leicht ein eigenes Fleckchen finden kann, um sich hinzusetzen und ein Familienpicknick zu genießen. Die Dünen vermitteln einem das Gefühl, in der Wüste zu sein. Durchqueren Sie sie für einen Spaziergang und kühlen Sie sich danach im Ozean ab. Kräftige Winde sorgen für ideale Surfbedingungen.

Wenn Sie weiter in Richtung Nordosten der Küste folgen, setzt sich der Strand mit pittoresken Lagunen fort, die den Sandstrand hin und wieder unterbrechen. Schließlich gelangen Sie nach Costa Calma, einen Erholungsort, der sich in den 1970ern sprunghaft entwickelt hat.

Pajara profitiert das ganze Jahr über von zahlreichen Sonnenstunden und Temperaturen, die den Durchschnitt der restlichen Insel übersteigen.

Die Landessprache ist Spanisch, doch die Region ist ein Hotspot für deutsche Touristen.

Pajara nimmt den südwestlichen Abschnitt der Insel ein und beinhaltet Jandía, Morro Jable und einige andere Dörfer. Mit einem Bus oder Taxi vom Flughafen Fuerteventura bewältigt man die Strecke von rund 80 Kilometern in etwas über einer Stunde.

Sanddünen, ideale Bedingungen zum Surfen und reichlicher Sonnenschein sind nur einige der Gründe für einen Besuch in Pajara.Lust auf Pajara bekommen? Wussten Sie, dass Sie viel sparen können, wenn Sie bei Expedia Flug + Hotel zusammen buchen?

Events & Tickets in Pajara

Wenn Sie an den Wasserbecken und Sanddünen vorbeikommen, sollten Sie unbedingt ein paar Schnappschüsse von diesem besonders außergewöhnlichen Bereich des Strandes machen.

Staunen Sie über die Dünen und Lagunen des Naturparks, bevor Sie Sie sich an einem der abgeschiedenen Strände von Jandía sonnen.

Leuchtturm von Punta Jandia ist eine bekannte Sehenswürdigkeit, die Sie in Morro Jable auf keinen Fall verpassen sollten. Spazieren Sie an den traumhaften Stränden dieser gemütlichen Gegend entlang oder statten Sie den erstklassigen Restaurants einen Besuch ab.

Wenn Sie einen möglichst entspannten Urlaub in Pajara verbringen möchten, dann ist Playa Barca der perfekte Ort für Sie! Besuchen Sie eine Sportveranstaltung in dieser romantischen Gegend.

Lüften Sie das Geheimnis der versteckten Höhlen, die sich an diesem schwarzen Strand befinden, und beobachten Sie, wie das kühle blaue Wasser über den dunklen Strand gespült wird.