Beginn des Hauptinhalts

Jena

Museen, Universitäten und Gärten

Die Lichtstadt Jena verfügt über das weltweit älteste Planetarium und bietet vom Turm der Stadt einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung.

Wie kommen Sie nach Jena?

Die zentral gelegene Universitätsstadt Jena hat mehr als 100.000 Einwohner und bietet dem Besucher viele spannende Attraktionen. Das mittelalterliche Stadtzentrum versprüht seinen typischen deutschen Charme mit den vielen Kneipen, alten gotischen Gebäuden und engen Gassen, die zum Shoppen einladen. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt sollten Sie einen Blick auf die astronomische Uhr am alten Rathaus werfen und die im 14. Jahrhundert errichtete Michaeliskirche besuchen, in der Sie die Grabplatte Martin Luthers finden. In der Nähe befindet sich auch der zur Universität gehörige Jenaturm, der Ihnen vom Restaurant und der Aussichtsplattform im 27. Stockwerk einen Blick auf die gesamte Stadt bietet.

Jena ist mit einer der ältesten Universitäten in Deutschland bekannt für seine historische und intellektuelle Vergangenheit. Die Friedrich-Schiller-Universität war im 19. Jahrhundert der Treffpunkt für die Dichter und Wissenschaftler des Klassizismus wie Goethe und Schiller. Denkmäler für die beiden Poeten finden sich in der ganzen Stadt, wobei Schillers Sommerhaus, in dem Schiller seine besten Dramen geschrieben hat, ein absolutes Muss auf jeder Reise nach Jena ist.

Sterngucker sollten einen Abstecher zum Zeiss-Planetarium machen, dem betriebsältesten Planetarium der Welt. Hier können Sie die alten Instrumente besichtigen und eine der Shows in der gewaltigen Laserkuppel des Planetariums bestaunen. Jena ist auch bekannt für die Herstellung von optischen und fotografischen Geräten sowie Mikroskoplinsen, wobei letztere von dem Wissenschaftler Carl Zeiss erfunden wurden, der in dieser Stadt studierte und hier später auch seine Fabrik gründete. Nehmen Sie sich etwas Zeit für einen Ausflug zum Optischen Museum, das einen Einblick in die historische Werkstatt von Carl Zeiss bietet und verschiedene Kameras aus dem 18. Jahrhundert sowie dreidimensionale Hologramme ausstellt.

Wer seine Zeit lieber im Freien verbringt, sollte auf seiner Städtereise nach Jena im Botanischen Garten der Stadt vorbeischauen. Dieser wurde im Jahr 1586 errichtet und ist damit der zweitälteste botanische Garten Deutschlands. Mehr als 10.000 tropische Pflanzen und Blumen wachsen in den gewaltigen Gewächshäusern, die sich über eine Fläche von 4,5 Hektar erstrecken. Die Gärten sind der Stolz der Universität und wurden von Goethe unterstützt, der den Ort als Inspiration für seine Werke nahm.

Jena ist dank der zentralen Lage einfach zu erreichen. Besucher können die Stadt mit dem Zug von jedem großen internationalen Flughafen in der Nähe erreichen, beispielsweise aus Frankfurt. In Jena selbst kommt man schnell mit der Straßenbahn oder mit dem Fahrrad voran. Letztere Fortbewegungsmöglichkeit ist gerade dann empfehlenswert, wenn man die freundliche Atmosphäre dieser dynamischen Universitätsstadt in vollen Zügen genießen möchte.

Events & Tickets in Jena

Lassen Sie sich von den Musik-, Licht- und Sterneshows mit Projektionen verzaubern, die in der Kuppel dieses schönen historischen Gebäudes in Jena gezeigt werden.

Freuen Sie sich auf einen Zwischenstopp bei Jentower, einem sehenswerten Wahrzeichen von Jena-Zentrum. Während Sie vor Ort sind, sollten Sie auf jeden Fall Zeit für die Einkaufsmöglichkeiten einplanen.

Lassen Sie diese weitläufige und gut erhaltene Anlage, die Goethe als romantische Inspiration für sein bedeutendes Werk diente, mit allen Sinnen auf sich wirken.