Reiseführer Garmisch-Partenkirchen: 2024 das Beste in Garmisch-Partenkirchen entdecken

Reisetipps
Foto von German National Tourist Board
Im traditionsreichen Kurort Garmisch-Partenkirchen sorgen Skipisten, Wellness und eine große Kunstszene für eine typisch bayerische Atmosphäre.

Die einst voneinander getrennten Dörfer Garmisch und Partenkirchen bilden auch 75 Jahre, nachdem Hitler sie zum Zusammenschluss gezwungen hatte, eine Gemeinde. Auch heute können Sie die Kopfsteinpflasterstraßen der Stadt ohne Auto erkunden oder mit der Zahnradbahn die Spitze des Berges erklimmen. Wenn Sie eine "Kurkarte" erwerben, können Sie die Busse des Ortes kostenlos nutzen.

Die Stadt befindet sich in der Nähe der österreichischen Grenze, am Fuße der Zugspitze, der mit einer Höhe von 2.692 Metern Deutschlands höchsten Berg darstellt. Freunde des Wintersports reisen nach Garmisch-Partenkirchen für die Skipisten und Loipen, die sich über viele Kilometer erstrecken, sowie für den Terrainpark und Deutschlands erste Superpipe. Die Sessellifte sind nur wenige Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt. Wer sich für die Skigeschichte des Ortes interessiert, kann eine der weltweit ersten olympischen Skisprungschanzen am Gudiberg besuchen. Wenn das Skifahren nicht Ihre Sache ist, können Sie bei einer Reise nach Garmisch-Partenkirchen auch mit dem Schneeschuhwandern oder Schlittenfahren vorliebnehmen.

Eine Wanderung durch die zum Naturdenkmal ernannte Partnachklamm führt Sie durch ein enges Tal mit Wasserfällen, riesigen Eiszapfen und Kalksteinwänden. Der Weg ist das ganze Jahr über geöffnet, wobei sich eine Tour besonders im Winter empfiehlt, wenn die Klamm bei der Führung durch Fackeln erleuchtet wird.

Die Stadt selbst besteht aus zwei verschiedenen Teilen. Während Garmisch mit seinen vielen Bars und Restaurants eher modern wirkt, finden sich in den Straßen von Partenkirchen viele historische Gebäude. Sollte Ihnen bei Ihrer Reise der Sinn nach Après-Ski stehen, dann mischen Sie sich doch im Peaches am Marienplatz unter die einheimische Bevölkerung. Sobald die Pisten schließen, finden sich hier Touristen und Einwohner zum Trinken und Tanzen ein.

Garmisch-Partenkirchen ist auch als Zentrum für Gesundheit und Wohlbefinden bekannt und wurde zu einem der 15 besten Kurorte Deutschlands ernannt. Im Stadtzentrum befindet sich der botanische Garten des Michael-Ende-Kurparks, in dem Barfußpfade Ihre Fußsohlen massieren, und in der Galerie des Marktes im Kurhaus finden regelmäßig Kunstausstellungen statt.

Garmisch-Partenkirchen ist eine Stadt, in der sich alles um den Skisport dreht. Dabei kann man hier bei einer Wochenendreise nicht nur ihre berühmten Skipisten erkunden, sondern auch die wunderschöne Landschaft und die entspannende Atmosphäre genießen.

Hotel Rheinischer Hof
Hotel Rheinischer Hof
4 out of 5