Reise erstellen

Bildergalerie

FischmarktFischmarktFischmarktFischmarktFischmarkt

Adresse

Fischmarkt
Große Elbstr. 137
Hamburg

Fischmarkt

Man kann hier nicht nur Fische kaufen, sondern bekommt richtige Unterhaltung, denn die Waren werden nicht einfach so an den Kunden gebracht, das Ganze wird mit einer richtigen Show verbunden. Typischer Hamburger Dialekt und witzige Sprüche animieren die Kunden zum Kauf. Der Fischmarkt findet jeden Sonntag früh morgens statt. Neben Fisch gibt es auch Obst und Gemüse, Topfpflanzen und andere Kleinwaren.

Kommentare zu diesem Artikel

Gast, 24.07.2008
Hamburg ohne Fischmarkt ist wie Strand ohne Sand :-)
Gast, 25.07.2008
Und man sollte hier direkt von einer langen Nacht auf der Reeperbahn aus hingehen - das ist kultig.
Gast, 12.08.2008
Dafür extra aufstehen würde ich nicht. Aber nach einer durchzechten Nacht ist es der krönende Abschluss. Sehr lustige Akteure, die man beim Hamburger Fischmarkt so um halb sieben morgens antrifft...
Gast, 18.08.2008
geile sache der fischmarkt!
Gast, 21.08.2008
Der Fischmarkt ist für jeden Touristen ein Muss. Er ist einmalig und Kult. Am Besten eignet sich der Besuch hier nach einer langen Partynacht am Sonntagmorgen. Man kann hier direkt lecker frühstücken und zudem neben Lebensmitteln noch andere Schnäppchen machen.
Gast, 27.08.2008
Richt mir zu sehr nach Fisch, aber da spart man sich den Rollmops!
Gast, 10.09.2008
Wer die Nacht auf dem Kiez (Reeperbahn) durchgehalten hat sollte sich ab 5 Uhr runter zum Fischmarkt begeben. Live Musik, Frühstück und die besondere Fischmarkt Atmosphäre eigentlich ein Must do wenn man in Hamburg ist.
Gast, 28.09.2008
Frischer Fisch ist (mit) das beste, was es kulinarisch geben kann! Ich beneide Hamburg für die Lage und was sie daraus gemacht haben.
Gast, 29.09.2008
Katerfrühstück nach einer langen Feier-Nacht!
Gast, 06.10.2008
Mein Favorit ist der holländische Blumenhöker, der Pflanzen in allen Größen und Variationen so schnell in kollektiven Kisten versteigert, so schnell kann man gar nicht gucken. Ich hab hier schon Palmen nach Hause getragen, die gar nicht in meine Wohnung geschweige denn ins Auto passten, nur weil das Kuhmarkthandeln hier son Spass macht. Gleich nebenan geht das gleiche Spiel bei Bananenwilli ab, wo man dann Obstkörbe ersteigern kann. Laut, lustig, Fischmarktambiente eben...Und auch wenns Fischmarkt heisst, es gibt hier alles, auch für Nicht-Fisch-Liebhaber....Plus Live Musik in der Fischmarkt Auktionshalle.
Gast, 09.11.2008
aussergewöhnliche atmosphäre - nur in hh
Gast, 19.02.2007
Wer in Hamburg auf der Reeperbahn die Samstagnacht durchmacht, landet unweigerlich mit den Menschenmassen die dort hinströmen im frühen Morgengrauen am Sonntag auf dem Fischmarkt. So gegen fünf, im Winter gegen sechs Uhr früh fängt das Spektakel von Marktschreiern und bunten Ständen an. Entgegen der landläufigen Meinung, hier gäbe es nur Fisch zu kaufen, den gibt es natürlich auch, wird hier aber auch alles von lebenden Kaninchen, Blumen, Obst, Gemüse, Pflanzen, Klamotten, Schmuck bis hin zum Zahnarztbesteck feilgeboten. Ein wahres Schauspiel veranstalten der Holländische Blumenkönig, den man nie ohne Minimum vier gigantischen Grünpflanzen verlässt, und der in der Nachbarschaft stehende Bananen Willy, der seine Auktion ähnlich laut, lustig und provokativ wie der Holländische Blumenkönig macht, nur dabei seine Obstkörbe und keine Palmen verhökert. Einen Pflichtbesuch muss man der Fischauktionshalle abstatten, dort wird Livemusik gespielt und die ganz Mutigen greifen hier zum Fischbrötchen oder matschigen Spiegeleiern, naja, so lange der Alkoholpegel der vergangenen Nacht noch entsprechend hoch ist, kann sich der ein oder andere auch um sechs Uhr morgens daran erfreuen. Gegen zehn Uhr leert sich der Platz, eine laute Glocke verkündet das Ende und Blumen und Verderbliches wird einem zu Ramschpreisen hinterher geschmissen. Achtung, wer am Sonntag morgen früh aufsteht und per Auto anreist, auch um 6h am Sonntag morgen sind die Politessen der Davidwache unterwegs.
Gast, 13.05.2007
Ein Muss für jeden Hamburgbesucher ist der Besuch des traditionellen Hamburger Fischmarktes. Allerdings muß man früh aufstehen, wenn man sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen will. Im Sommer beginnt der Markt bereits um 5.00 Uhr, im Winter um 7.00 Uhr in der Früh. Schluss ist um 9.30 Uhr. Der Fischmarkt findet jeden Sonntag, auch an allen Feiertagen, statt. Neben frischem Fisch gibt es hier auch andere Waren wie Blumen und Schmuck zu kaufen. Auch gibt es zahlreiche Souvenirverkäufer. Berühmt sind auch die Marktschreier, die ihre Waren lauthals anpreisen. Vor allem diese machen das unvergleichbare Flair des Fischmarktes aus und sind alleine einen Besuch wert. Also, wer kein Problem mit dem frühen Aufstehen hat, sollte sich den Fischmarkt nicht entgehen lassen.
Gast, 20.01.2009
Tollen frischen Fisch gibts da!
Gast, 20.01.2009
Tollen frischen Fisch gibts da
Gast, 15.03.2007
Für all diejenigen die sich nach einer durchzechten Samstagnacht auf St. Pauli noch nicht ins Bettchen sehnen, bietet sich noch ein kleiner Besuch auf dem Fischmarkt als besonderes Highlight an. Im Prinzip muss man nur der Nase folgen, vielleicht nicht unbedingt etwas für schwache Mägen. Denn hier bekommt man alles das unterhalb des Meeresspiegels zu finden ist, direkt Frisch vom Kutter. Na gut, sollte man kein Fischliebhaber sein, kann man auch die zahlreichen anderen Stände besuchen, denn eigentlich gibt es hier so ziemlich alles. Der Fischmarkt ist nur bis 9.30 jeden Sonntag geöffnet.
Gast, 09.03.2009
nach durchzechter nacht ein Fischbrötchen beissen und mit anderen barflies um 8 uhr morgens das letzte(?) bierchen kippen
Gast, 07.06.2009
die Atmosphäre besonders morgens.
Gast, 28.07.2009
Das kribbelbunte Leben in aller Herrgottsfrühe. Ich bin gern hier - Hamburg ist eh meine Welt.
Gast, 22.11.2010
Ich war dort auch mal. Echt interessant, riecht aber manchmal doch sehr fischig :D aber das ist ja normal. Aber wer geht um 5 Uhr morgens zum Fischmarkt (abgesehen von denen die dort beruflich einkaufen)? ^^
Gast, 03.05.2013
Der Fischmarkt gehört zu einen der zahlreichen Besuchermagneten Hamburgs. Ab 5 Uhr kann man hier jeden Sonntag die Marktschreier erleben und sich die Fischbrötchen schmecken lassen.

Neueste Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Andere Regionen nahe Hamburg