German-ness > Rollschuhlaufen mit DJ MAD an einem vergessenen Ort Hamburgs
24.11.2014

Rollschuhlaufen mit DJ MAD an einem vergessenen Ort Hamburgs

Mein Ausflug zurück in die Achtziger

An meine erste gebrannte CD erinnere ich mich noch ganz genau: Es war das Jahr 1998, das Tape-Deck wurde längst von der CD abgelöst und auf einmal war es sogar möglich, die „Compact Disc“ kostengünstig zu kopieren. Daniel aus meiner Klasse war der erste mit einem CD-Brenner zuhause, was seine Beliebtheit schlagartig von Null auf Hundert schießen ließ. Meine Musikaffinität war noch etwas verhalten, ich war 13 und hatte mich noch nicht viel mit Musik auseinander gesetzt. Deswegen ging ich eines Tages auch in den Elektro-Markt, um mir versuchsweise eine Single zu kaufen: „Männer sind Schweine“ von den Ärzten. Daniel bekam davon Wind und wollte eine Kopie für sich ziehen. Als Gegenleistung brennt er mir eine seiner CDs, versprach er mir. Ein paar Tage später hielt ich dann also meine erste gebrannte CD in den Händen: „Bambule“ von den (damals noch) Absolute Beginner. 

"Das ist Liebe auf den ersten Blick. Nicht mal Drum 'n Bass hält jetzt mit deinem Herzen Schritt."

So wurden Songs wie „Füchse“, „Hammerhart“ oder „Liebeslied“ zum Soundtrack meiner Jugend. Ich bestritt mit ihnen den Eintritt in meine Pubertät, trank mein erstes Bier zu der Musik und wahrscheinlich tauschte ich auch meine ersten Küsse zu den Klängen von den Absoluten Beginnern aus. Doch so wie sich alle Dingen wandeln, vergingen nur ein paar Jahre und aus dem Baggypants tragenden Teenie, wurde ein Indierock hörendes Mädchen in Skinny Jeans und Chucks. Und so verlor ich die Beginner aus den Augen.

Ähnlich ging es der Combo untereinander: 2004 veröffentlichten sie unter dem Namen „Beginner“ noch ein letztes Album, danach wurde es ruhig um Eißfeldt, Denyo und DJ MAD. Man verschwand in der Versenkung, kümmerte sich um Soloprojekte. So tauchte irgendwann ein Jan Delay wieder auf und versuchte sich im Funk und zuletzt im Rock. Das eine mehr, das andere weniger erfolgreich. Denyo beschallte diverse Tonträger mit seinem souligen Gesang und veröffentlichte 2009 unter seinem bürgerlichen Namen Dennis Lisk ein Album namens „Suchen & Finden“. 2011 fanden auch die Beginner sich wieder und feiern im Zuge des Berlin Festivals ihr Live-Comeback. Seitdem versprechen die Jungs ein Comeback-Album, vertrösten ihre Fans aber zeitlich immer wieder. Naheliegend also, dass ich bei meinem Treffen mit DJ MAD dem Timing für das besagte Album noch mal auf den Zahn fühle!

ROLLER SKATE JAM

ROLLER SKATE JAM

MAD möchte mir bei unserem Date eins seiner größten Hobbies vorstellen: Rollschuhlaufen. Als Ort um mit mir das Rollerbladen zu praktizieren hat er einen fast schon vergessenen Fleck Hamburgs gewählt: Die Rollschuhbahn im „Planten un Blomen“. Wie ich mich auf acht Rollen so anstelle, warum Rollerbladen der ausschlaggebende Grund für DJ MADs Musikkarriere war und eine sehr überraschende Antwort auf die Frage „Wann kommt endlich das neue Beginner-Album?“ seht ihr im Video.

Wer auf den "rollenden Geschmack" gekommen ist, besucht DJ MADs "Roller Skate Jam", der ein Mal im Monat im MOJO CLUB in Hamburg stattfindet.
Mehr Infos dazu HIER.

CLAIRE OELKERS Verfasst vonCLAIRE OELKERS

Weitere interessante Artikel

Kommentare

  • hannchen
    hach. besonders schön während des doms, wenn der wind den duft von gebrannten mandeln und popcorn rüberträgt.
    vor 2 Jahren veröffentlicht

Schreibe Deine Meinung