Kraftvolle Weine mit der Vielfalt des Zweigelts sind im Weinanbaugebiet Neusiedlersee in Österreich zu finden. Auf rund 8.000 Hektar Rebfläche reifen die saftigen Trauben für gute Weine heran.

Das Weinanbaugebiet am Neusiedlersee - Qualitätsweine aus dem Burgenland

Im Osten des Sees erstreckt sich das Weinanbaugebiet über Hügel, die Stadt Gols, welche als große Weinstadt bekannt ist sowie über flache Heideböden bis zum Seewinkel. An den Ufern reifen hier Trauben unterschiedlichster Sorten heran, denen das große Sortiment der burgenländischen Weine zu verdanken ist.
Der traditionelle Weißwein ist seit Jahren als Qualitätswein erhältlich. Doch auch der Rotwein ist, dank einer neuen Generation motivierter Winzer, von Erfolg gekrönt.
Dank der gut geplanten Anlage der Weingärten können diese uneingeschränkte Sonne genießen und lange speichern. Den Vorteil des Klimas in den Weinanbaugebieten am Neusiedlersee haben diese Region in kürzester Zeit weltweit bekannt gemacht und zeichnet sie durch exquisite Weine aus. Besonders bekannt sind dabei die Sorten Welschriesling, allen voran der Weißburgunder und Chardonnay und der Blaue Zweigelt.

Geführte Weintouren am Neusiedlersee

In dieser Region gibt es zahlreiche Weintouren, die entweder geführt gebucht oder auf eine Faust durchgeführt werden können. So gibt es beispielsweise in der Leithaberg Vinothek eine historische Kellergassenführung inklusive einer kommentierten Weinverkostung.
Gebuchte Weinseminare informieren über den Weinbau und die Sensorik bei der Weinerzeugung. Bei der geführten Welterbe-Weintour werden zur Veranschaulichung zwei bis drei Spitzenbetriebe besucht bei denen ein Einblick in die praktische Weinproduktion gewährt wird.
Mit dem Bus, Rad oder auch zu Fuß kann die Weinregion Neusiedler See auch selbst erkundet werden. Eine Karte für markierte und empfohlene Wege ist beim Tourismusverband erhältlich. Spezielle Informationen zu den eigenen Weinen geben die Gastronome gerne bekannt. Bei den Weinverkostungen können selbstverständlich auch Weinproben für zuhause gekauft werden. Bei einem Heurigen werden auch Weine unterschiedlicher Winzer zur Verkostung angeboten, so ist ein direkter Vergleich möglich.
Die Radwege der Region zeigen kulturelle und landschaftliche Besonderheiten auf. Sie führend durch kleine Dörfer mit viel Flair und passieren zahlreiche Weingärten, Hutweiden und Kirschbäume. Für die nötige Kulinarik sorgen die Heuriger entlang der Strecke. Diese bieten saisonale und regionale Köstlichkeiten und den einen oder anderen edlen Tropfen aus den umliegenden Weinbaugebieten. Informationen zu den Radwegen und auch Radverleih-Stationen hält der Tourismusverband online bereit.

weinkarte Osterreich
In den Gemeinden Mönchhof, Podersdorf und Illmitz gibt es zahlreiche Heuriger, die Touren und Weinverkostungen anbieten. An lauen Sommerabenden empfehlen sich die schönen, idyllisch angelegten Gastgärten. Passend zu den edlen Tropfen der Region gibt es hausgemachte, regionale Schmankerl, die den Gaumen zusätzlich verwöhnen. Durch die Lage direkt am See bietet Podersdorf durch die einzigartigen Sitzmöglichkeiten am See ein Urlaubsgefühl der besonderen Art.

Urlaub in den Weinbergen

Für die absolute Nähe zum Wein sorgen Winzerhöfe mit Beherbergung. Vom herzhaften Frühstück mit selbst gemachten Köstlichkeiten über eine deftige, regionale Jause bis zum liebevoll zubereiteten Abendessen mit einem guten Wein fehlt es hier an gar nichts. Individuelle Weinführungen und geschichtsträchtige Touren durch die Weinberge gehören hier ebenso zum Urlaub wie eine Weinverkostung.