Was ist die Hauptsaison?

In der Tourismusbranche ist das Jahr in Haupt- und Nebensaison unterteilt. Im Laufe des Jahres kann es mehrere Hauptsaisonen geben, beispielsweise während der Schulferien im Heimatland. Auch klimatische Bedingungen am Reiseziel haben Einfluss auf die saisonale Beliebtheit. Aufgrund der hohen Nachfrage steigen die Preise in der Hauptsaison teilweise deutlich an und Hotels und Flüge können schnell ausgebucht sein.hauptsaison-1024x643.jpg

Welchen Einfluss hat die Hauptsaison auf die Preise bei einer Buchung?

Während der Hauptsaison steigen die Preise für Unterkünfte, Flüge und Sehenswürdigkeiten oftmals stark an und es kann zu Engpässen bei der Verfügbarkeit kommen. Wenn Reisende sich nicht gerade für Super Last Minute entscheiden, sind Schnäppchenpreise zu der Zeit eher die Ausnahme. Aufgrund von Schulferien oder Betriebsurlaub sind viele Reisende an die klassischen deutschen Hauptreisezeiten an Pfingsten, im Sommer und über Weihnachten/Neujahr gebunden. Auch rund um die beliebten Brückentage steigen die Reisepreise für gewöhnlich an. Abgesehen von einigen Ganzjahresreisezielen sind bestimmte Feriendestinationen auch nur zu bestimmten Jahreszeiten interessant.

Wer einen Skiurlaub in den Alpen plant, tut dies in den schneesicheren Wintermonaten. Möchte man lieber wandern gehen, kommen nur die Sommermonate infrage. Bei einer Fernreise müssen ebenfalls unterschiedliche klimatische Bedingungen wie Trockenzeit oder Monsunregen beachtet werden. Viele Reisende nehmen die höheren Preise aber auch gern in Kauf, da in den Urlaubsorten in der Hauptsaison oftmals mehr geboten wird. Das Unterhaltungs- und Freizeitprogramm ist in vielen Hotels größer und es können sämtliche Sehenswürdigkeiten besichtigt werden, die in der Nebensaison vielleicht nur eingeschränkte Öffnungszeiten haben oder ganz geschlossen bleiben. Mitunter bleiben sogar ganze Hotelanlagen während der Nebensaison geschlossen.