Was ist FKK-Urlaub?

Unter FKK-Urlaub versteht man eine Reise zu bestimmten Feriendestinationen, an denen Urlauber die schönste Zeit des Jahres hüllenlos genießen können. So gibt es neben FKK-Stränden auch Campingplätze, Hotelanlagen und Resorts mit speziellen Bereichen, in denen der Freikörperkultur gefrönt werden kann. Bei FKK geht es vor allem um das Freiheitsgefühl und die Naturverbundenheit. Sexualität spielt dabei keine Rolle.fkk-urlaub.jpg

Was sollte man beim FKK-Urlaub beachten?

Auch wenn das Freiheitsgefühl an erster Stelle steht, gilt es für ein ungetrübtes textilfreies Urlaubsvergnügen doch einige Regeln zu beachten. Hier in dem Artikel: "Regeln für FKK-Strände" erfahrt Ihr, wie Ihr Euch als FKK-Urlauber am besten verhaltet. Die wichtigsten Regeln im Überblick:

  • Den richtigen Strand wählen
  • Andere FKK-Urlauber nicht anstarren
  • Keine sexuellen Handlungen am Strand
  • Sonnenschutz mitbringen
  • Keine Fotos machen
  • Abstand halten

Wo befinden sich die besten FKK-Strände?

Es gibt einige Reiseziele, die sich besonders gut für einen FKK-Urlaub eignen. So hat FKK beispielsweise eine lange Tradition an den Ostseestränden. Insbesondere auf den Inseln Usedom und Rügen findet man zahlreiche Strände, an denen das textilfreie Baden möglich ist. In Cap d'Agde oder im Feriendorf Euronat in Frankreich steht Reisenden sogar ein ganzes FKK-Feriendorf mit Campingplatz, Geschäften sowie Restaurants und Bars zur Verfügung. Weitere beliebte FKK-Strände befinden sich unter anderem in Kroatien, Spanien, Bulgarien, Montenegro, Griechenland, Portugal und in den Niederlanden. fkk-strand.jpg

Muss man an einem FKK-Strand nackt sein?

Ob man einen FKK-Strand nur unbekleidet besuchen darf, hängt davon ab, ob es sich dabei um einen öffentlichen oder privaten Strand handelt. Eine Zwangsnacktheit gibt es generell nicht, aber auf privaten Geländen kann es sein, dass das textilfreie Baden per Hausordnung festgelegt ist. In solchen Fällen ist es möglich, dass Urlauber darauf hingewiesen werden, dass sie sich in einem FKK-Bereich befinden. Tragen sie dennoch Kleidung, können sie aufgefordert werden, den Bereich zu verlassen.

Sind Hunde am FKK-Strand erlaubt?

Dies ist von Strand zu Strand unterschiedlich. Urlauber sollten daher stets die Strandordnung beachten. Es gibt aber durchaus Strände, an denen auch der vierbeinige Freund erlaubt ist, beispielsweise am Weißenhäuser Strand oder im Heilbad Dahme an der Ostsee.

Was ist der Unterschied zwischen Naturismus, Nudismus und FKK?

Während der Naturismus allgemein für die Nacktkultur steht, steht beim Naturismus das Leben in Einklang mit der Natur im Vordergrund, was auch die Nacktheit umfasst. Für Naturisten sind neben der Nacktheit oftmals auch Dinge wie gesundes Essen, Körperhygiene, Naturheilmethoden und ein achtsamer Umgang mit der Natur sehr wichtig. Die Freikörperkultur (FKK) kann man als das deutsche Pendant zum Naturismus ansehen.