Was ist Bagan?

Bagan, im birmanischen auch Pugan Myahoet ပုဂံမြို့, also Stadt Bagan genannt, ist eine ehemalige Königsstadt, die als eine der wichtigsten archäologischen Stätten innerhalb des südlichen Asiens gilt. Mit ihren zahlreichen Tempeln und anderen sakralen Bauten stellt die Stadt Bagan einen der bedeutendsten touristischen Anziehungspunkte des Landes Myanmar dar und gilt als Highlight einer Reise durch die Mandalay-Region.bagan-myanmar-1024x574.jpg

Was bedeutet der Name Bagan?

Der Kosmopolit kennt die Tempelstadt auch unter anderen Namen wie Arimaddanapura, was etwa "Stadt Zerbrecher der Feinde" bedeutet oder Tambadipa, was "Kupferland" bedeutet. Auch die Bezeichnung Tassadessa, also "ausgedörrtes Land", ist üblich. Bagan ist der Name des Königreichs, das bereits im 9. Jahrhundert existierte und über vier Jahrhunderte die Gegend im heutigen Birma dominierte.

Wo befindet sich Bagan?

Bagan befindet sich in der Trockenzone des Staates Myanmar in der Mandalay-Region, etwa 150 Kilometer entfernt von Mandalay, und erstreckt sich hier über ein Gesamtgebiet von etwa 36 Quadratkilometern.bagan-1024x682.jpg

Wofür ist Bagan bekannt?

Bagan ist als wichtiges Kulturerbe vor allem für seine sakralen Bauten bekannt und umfasst als alte Tempelstadt mehrere Tausend Monumente, die einen Einblick in die Architektur des ehemaligen Königreichs geben.bagan-tempel-1024x768.jpg

Wie alt sind die Tempelanlagen in Bagan?

Die Tempelanalagen in Bagan stammen aus unterschiedlichen Bauepochen und Jahrhunderten. Der Abeyadana-Tempel beispielsweise wird auf das Jahr 1102 beziehungsweise 1104 zurückdatiert, während der Htilominlo-Tempel um 1218 errichtet worden sein soll. Der Manuha-Tempel stammt aus dem 11. Jahrhundert, hingegen wurden der Tempel Sein-nyet Ama und die Pagode Nyima erst im 13. Jahrhundert gebaut.

Wie kommt man am besten nach Bagan?

Wenn Ihr nicht mit einem Mietwagen reisen möchtet, ist die gängigste Art der Anreise mit dem Bus. Direkt von Mandalay verkehrt ein Expressbus nach Bagan, der je nach Route und Straßen- sowie Wetterverhältnissen etwa vier Stunden Zeit braucht. Neben dem Busbahnhof existiert in Bagan auch ein kleiner Flughafen. In Bagan selbst könnt Ihr Euch per Rad oder Elektrorad oder zu Fuß bewegen oder aber eine Pferdekutsche mieten.bagan-anreise-1024x682.jpg

Was muss ich vor meiner Reise beachten, wenn ich Bagan besichtigen will?

Kümmert Euch zeitig um ein Visum. Mit diesem dürft Ihr vier Wochen in Myanmar bleiben. Als Impfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, Diphtherie und Tetanus empfohlen. Nähere Informationen, speziell auch für Risikogruppen bekommt Ihr beim Arzt. Plant genug Zeit für die Impfungen ein und erkundigt Euch rechtzeitig. Zudem solltet Ihr daran denken, Geld für eine Eintrittskarte für die Tempelanlage einzupacken, aktuell etwa 15 US-Dollar.

Muss ich mich an einen bestimmten Dresscode halten, wenn ich Bagan besichtigen will?

Sowohl bei Damen als auch bei Herren sollten die Schultern und die Knie immer bedeckt sein, sodass lockere Kleidung aus luftigen Materialien mit ausreichend Stoff empfehlenswert ist. Beim Betreten der sakralen Gebäude müssen die Schuhe ausgezogen werden.bagan-tempelanlage-1024x703.jpg

Wann ist die beste Zeit, um Bagan zu besichtigen?

Als beste Reisezeit für einen Besuch in Bagan gilt auch die empfohlene Reisezeit für den Staat Myanmar, also im Winter zwischen November bis Februar. In diesen Monaten ist mit wenig Regen zu rechnen und die Temperaturen liegen zwischen 25 und 30 Grad Celsius. Wer in der Nebensaison reisen möchte, sollte den September oder Oktober wählen. Ab März wird es bereits sehr heiß.