Was ist Alcázar?

Beim Alcázar von Toledo in Spanien handelt es sich um eine Festung, die auf einem Felsen in der Oberstadt errichtet wurde. Im Rahmen einer Städtereise ist diese Attraktion unbedingt sehenswert, da diese Sehenswürdigkeit allen Besuchern einen fantastischen Ausblick verspricht und noch dazu von entscheidender historischer Bedeutung ist. Mittlerweile beheimatet dieses Gebäude das spanische Armeemuseum.alcazar-1024x768.jpg

Wann wurde Alcázar erbaut?

Der ursprüngliche Bau geht bereits auf eine römische Anlage zurück, die während des Mittelalters mehrere Male renoviert wurde. Den Plan für die heutige Anlage schmiedete Alonso de Covarrubias im Jahr 1537. Allerdings wurde das Bauwerk 1710 im Rahmen des Erbfolgekriegs zerstört und musste anschließend wieder von Grund auf aufgebaut werden.

Welche Bedeutung hatte die Belagerung des Alcázars von Toledo während des Spanischen Bürgerkrieges?

Die Belagerung des Alcázars von Toledo ist im Rahmen des Spanischen Bürgerkriegs zu einem der wichtigsten Medienereignisse der damaligen Zeit aufgestiegen. Eigentlich war die Festung militärisch nicht sonderlich von Bedeutung. Die Befreiung, die sich an die Belagerung der Festung von Ende Juli bis Ende September des Jahres 1936 anschloss, war jedoch von umso größerer Wichtigkeit. Nur zwei Tage später erklärte sich Francisco Franco, dessen Truppen der Belagerung dieses Bauwerks zuvor ein Ende bereitet hatten, zum Generalísmo von Spanien. Der Gründungsmythos des darauffolgenden franquistischen Staates unter dem bekannten Militärdiktator ist demnach eng mit der Geschichte des Alcázars verbunden.Alcazar.jpg

Wie viel kostet der Eintritt zum Alcázar?

Der Eintritt zum Alcázar ist nicht teuer. Der Preis pro Ticket beläuft sich auf gerade einmal 5 Euro. Die ermäßigte Eintrittsgebühr beträgt 2,50 Euro und Kinder zahlen keinen Eintritt. An Sonntagen ist der Eintritt zudem für alle Besucher kostenlos.

Montags ist hingegen Ruhetag, außerdem hat die beliebte Sehenswürdigkeit in Toledo am 1. sowie am 2. Januar, am 24. und 25. Mai und auch am 31. Dezember geschlossen. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Sind alle Bereiche von Alcázar barrierefrei zugänglich?

Die meisten Bereiche von Alcázar sind barrierefrei zugänglich. So gibt es zum Beispiel einen Aufzug, der die Gäste links neben dem Eingang bis in das oberste Turmgeschoss befördert. Dort wartet eine Cafeteria mit einem besonders schönen Ausblick auf die Besucher.Castilla-La-Mancha.jpg

Gibt es innerhalb der Festung von Alcázar Restaurants oder Cafés?

Die Cafeteria befindet sich im obersten Turmgeschoss der Anlage. Sie ist bequem per Aufzug zu erreichen. Neben den leckeren Snacks stellt die Cafeteria den Besuchern auch einen hervorragenden Ausblick in Aussicht.

Kann man seinen Hund nach Alcázar mitbringen?

Zusammen mit dem eigenen Vierbeiner kann die Anlage von Alcázar selbstverständlich von außen besichtigt und bewundert werden. Der Hügel selbst bietet allen Besuchern bereits einen beeindruckenden Überblick über die Stadt Toledo, ohne dass die Anlage dazu betreten werden muss. Sofern es sich um keinen Begleithund handelt, sollten Hunde bei Alcázar lieber draußen bleiben.