In München gibt es so viel zu entdecken und bei all den Sehenswürdigkeiten und dem schier unerschöpflichen Freizeitangebot können Körper und Geist schon einmal müde werden. Doch keine Sorge, in der Weltstadt mit Herz kommt auch die Entspannung nicht zu kurz. Traumhaft schöne Parks in München laden zum Verweilen und Krafttanken ein.

Ob Ihr einfach mal Natur pur mitten in der Metropole genießen wollt, einen Spaziergang durch kunstvoll angelegte Gärten unternehmt oder ein bisschen Sport im Grünen treiben wollt - hier stellen wir Euch die schönsten Gärten und Parks vor, die Ihr bei Eurer nächsten Städtereise nach München erkunden könnt.

Englischer Garten - Münchens grüne Lunge

Niemand darf aus München abreisen, ohne den Englischen Garten gesehen zu haben, einer der größten und schönsten innerstädtischen Parks weltweit, in dem Ihr die Münchner Lebensfreude hautnah erfahrt.

Im südlichen Teil könnt Ihr die waghalsigen Surfer auf der Eisbachwelle bestaunen, ein sagenhaftes Panorama auf die Münchner Altstadt vom Monopteros aus erhaschen und eine kühle Maß im Biergarten am Chinesischen Turm genießen. Im unbekannteren nördlichen Teil erwarten Euch dagegen natürliche und einsame idyllische Fleckchen.

munich-englischer_garten.jpg?1583760030

Englischer Garten in München - Pixabay

Nymphenburger Schlosspark - Barock trifft Natur

Der Nymphenburger Schlosspark zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Orten der Münchner für Hochzeitsfotos, denn das Meisterwerk der Gartenkunst verkörpert pure Romantik. Hinter dem Schloss erstreckt sich das imposante Gartenparterre mit großen Brunnenanlagen und Wasserfontänen. Über die zahlreichen Kanäle spannen sich steinerne Brücken und verwunschene Pfade führen entlang an barocken Skulpturen, Lustschlösschen, Kaskaden und Seen. Auf dem großen Schlosskanal könnt Ihr Euch im Sommer sogar von einem Gondoliere durch den Park kutschieren lassen.

Hofgarten - ein majestätisches Altstadtjuwel

Wenn Ihr Euch beim Sightseeing in der Altstadt eine kleine Pause gönnen wollt, findet Ihr im zur Residenz gehörenden Hofgarten hinter dem Odeonsplatz eine grüne Oase mit majestätischem Flair. An den schön angelegten Kieswegen inmitten von Blumenbeeten und Brunnen gibt es zahlreiche Bänke, auf denen auch die Münchner gerne ihre Mittagspause verbringen. Hier lässt es sich herrlich relaxen, während die Boulespieler ihre Kugeln in den Kies werfen und vom Pavillon her sanft klassische Musik ertönt.

Westpark - Fitness und Fun für die ganze Familie

Der weitläufige Westpark wird von großen und kleinen Münchnern gleichermaßen geliebt. Neben asiatisch designten Themengärten gibt es gleich sechs Abenteuerspielplätze, Grillstellen, Biergärten und jede Menge Kunstobjekte beim Spazierengehen zu entdecken.

In den Sommermonaten wird im Nordteil auf der Gymnastikwiese jeden Tag ein anderes Sportprogramm angeboten, bei dem Ihr Euch kostenlos fit halten könnt.

Tipp: Genießt ein Picknick an einem lauen Sommerabend beim legendären Open-Air-Kino an der Seebühne.

munich_westpark_pagoda.jpg?1583760136

Asiatischer Themengarten in Münchens Westpark - Pixabay

Alter Botanischer Garten - Kunst im Park

Mitten in der Innenstadt zwischen Hauptbahnhof und Stachus liegt diese kleine Oase der besonderen Art. In dem alten botanischen Garten könnt Ihr nicht nur auf Liegewiesen und Parkbänken inmitten von farbenfroh bepflanzten Blumenbeeten entspannen, sondern auch zeitgenössische Kunst erleben.

Herzstück ist der Kunstpavillon, doch im gesamten Park gibt es wechselnde Ausstellungen und Installationen von modernen und kritischen Künstlern.

Olympiapark - immer was los

Allein schon wegen der beeindruckenden Architektur der olympischen Anlagen steht ein Besuch des Olympiaparks auf dem Pflichtprogramm für jeden München-Besuch. Doch der Park hat auch ein riesiges Angebot an Sportmöglichkeiten und kulturellen Veranstaltungen zu bieten. Jogger und Inline-Skater lieben die geteerten Wege, die sich durch den Park ziehen, und auf dem Olympiasee könnt Ihr rudern und wakeboarden.

Tipp: Wenn Ihr kostenlos Top-Konzerten lauschen wollt, gesellt Euch einfach zu den Hunderten von Münchnern auf den Hügel - die Akustik und die Stimmung hier ist fantastisch!

Maximiliansanlagen - Park an der Isar

Rund um den Friedensengel erstreckt sich die rund zwei Kilometer lange wunderschöne Parkanlage mit vielen Terrassen am östlichen Hochufer der Isar. Zwischen Ludwigsbrücke und Max-Joseph-Brücke könnt Ihr am Ufer von Münchens Lebensader im schattigen Grün joggen oder spazieren gehen und habt dabei immer wieder tolle Ausblicke auf die Altstadt. Das Tosen der Wassermassen an den Staustufen der Isar liefert Euch dazu eine beeindruckende Soundkulisse.

munchen_isar.jpg?1583760314

Ausruhen an der Isar in München - Pixabay

Luitpoldpark - Ruhe und Rodeln in Schwabing

Wenn den Schwabingern der Sinn nicht nach dem Trubel im Englischen Garten steht, ziehen sie sich in den Luitpoldpark zurück. In dem schön angelegten Park findet Ihr zahlreiche schattige Plätzchen und Liegewiesen, die so gut wie nie überlaufen sind.

Zentrum des Parks ist der Schuttberg, von dessen Gipfel Ihr eine fantastische Aussicht über die Dächer Münchens bis hin zu den Alpen habt. Bei Neuschnee kann es hier allerdings auch mal eng werden, denn der Hügel eignet sich prima zum Rodeln ...

Botanischer Garten - Exotik bei jedem Wetter

Direkt neben dem Nymphenburger Schloss lohnt ein Besuch des Botanischen Gartens. Die riesige Außenanlage beherbergt ein Alpinum, einen Baumgarten, einen Rosengarten und fleischfressende Pflanzen. In den Gewächshäusern könnt Ihr Flora aus aller Welt bewundern: Von Wüstenpflanzen bis hin zum Palmengarten und skurrilen Wasserpflanzen findet Ihr hier eine einzigartige Vielfalt. Das absolute Highlight sind jedoch die über 2.000 Orchideenarten und das Kakteenhaus.

Tipp: Die wechselnden Sonderausstellungen sind im Eintrittspreis inbegriffen.

munich_botanical-garden.jpg?1583760428

Botanischer Garten in München - Pixabay

Ein Meer aus Rosen - Baumschule Bischweiler

Ein echter Geheimtipp ist der Rosengarten der Baumschule Bischweiler in Untergiesing. Hier könnt Ihr im Sommer aus Hunderten Rosenarten Eure Lieblingsrose küren. Doch auch zu anderen Jahreszeiten lohnen die verschiedenen Themengärten einen Besuch. Im Tastgarten könnt Ihr Pflanzen erfühlen und der Giftpflanzengarten lehrt Euch, von welchen Gewächsen Ihr besser fernbleiben solltet. Ein Fest für die Sinne ist der Duftgarten, in dem je nach Jahreszeit besonders stark duftende Pflanzen Augen und Nase gleichermaßen verwöhnen.

Ab ins Grüne

Nun kennt Ihr die Lieblingsplätze der Münchner, wenn sie eine Auszeit im Grünen in ihrer schönen Stadt suchen. Einen Überblick, was Ihr von Eurem Hotel in München aus sonst noch alles unternehmen könnt, gibt es in dem Video "Eine Minute München - Weltstadt zwischen Tradition und Moderne". Wenn Ihr München wirklich kennen und lieben lernen wollt, verraten Euch die "Insider-Tipps: Was man in München gesehen haben muss" einige der schönsten Ecken und Aktivitäten in der bayerischen Landeshauptstadt.

Titelbild: Schlossgarten in Oberschleißheim, München - Pixabay