Erfahrt hier, was Ihr auf Eurer nächsten Reise an die spanische Costa del Sol unternehmen und ansehen könnt. Hier findet Ihr unsere Reisepläne für drei, fünf und sieben Tage!

Ah, die Costa del Sol - schon der Name lässt uns von himmlischen, von der Sonne verwöhnten Küstenstreifen träumen. Doch selbst Eure kühnsten Träume werden diesem Reiseziel an der Küste Spaniens wahrscheinlich nicht gerecht werden.

Plant hier eine kleine Auszeit und lernt die ganze Faszination der Costa del Sol hautnah kennen, von den Sandstränden und Küstenklippen bis hin zu den antiken Ruinen und herrlichen Ausblicken auf das Mittelmeer. Ganz gleich, ob Ihr nur einige Tage oder eine ganze Woche Urlaub an der Costa del Sol machen könnt - wir haben einen Reiseplan zusammengestellt, mit dem Ihr den Charme dieser Küstenregion voll auskosten könnt.

Reiseplan für drei Tage

Tag 1: Fuengirola

Day1_-_Fuengirola.jpg?1556218131

Fotos: DMegias/Shutterstock.com (oben links), Caron Badkin/Shutterstock.com (oben rechts), hidalgophotographer/Shutterstock.com (mitte links), lunamarina/Shutterstock.com (unten links), Kiev.Victor/Shutterstock.com (unten rechts).

Wenn Ihr nur einen Tag habt, um Euch vom Charisma der Costa del Sol in ihren Bann ziehen zu lassen, solltet Ihr sicherstellen, dass es sich lohnt. Begebt Euch nach Fuengirola, das Euch mit Stränden von insgesamt 7 Kilometern Länge und einer der längsten Uferpromenaden an der spanischen Küste erwartet.

Besucht das Castillo de Sohail, eine mittelalterliche Festung, die aus der Zeit der phönizischen und römischen Besiedlung der Region stammt. Die markante Burg thront auf einem Hügel mit Blick auf die Sierra de Mijas.

Bewundert die weiß getünchten Gebäude an der Plaza de la Constitucion und genießt beim Blick auf die verträumte Mittelmeerküste Euer Abendessen. In den Sommermonaten werdet Ihr auf der Plaza auch in den Genuss von Flamenco-Darbietungen kommen.

Natürlich gehört zu einem Besuch in Fuengirola auch ein Bad im Meer. Verbringt also Eure Siesta an den Costa-del-Sol-Stränden zwischen El Ejido im Westen und Torreblanca im Osten.

-

Tag 2: Málaga

Day2_-_Malaga.jpg?1556218160

Fotos: Robin Bairner/Shutterstock.com (oben links), Alex Tihonovs/Shutterstock.com (unten links), KikoStock/Shutterstock.com (mitte oben), Yuriy Biryukov/Shutterstock.com (mitte), Fiona Timmer/Shutterstock.com (unten in der mitte), Emilio/Flickr (oben rechts), MatiasDelCarmine/Shutterstock.com (mitte rechts), hidalgophotographer/Shutterstock.com (unten rechts).

Wandelt auf Picassos Spuren - in Málaga, der Geburtsstadt des Künstlers. In dieser lebendigen Stadt, die als Hauptstadt der Costa del Sol gilt, genießen Kunst, Kultur und Geschichte einen hohen Stellenwert.

Besucht die Casa Natal, ein Museum im Geburtshaus von Pablo Picasso an der Plaza de la Merced, in dem historische Objekte aus dem Leben des Künstlers zu sehen sind. Seine kubistischen Werke findet Ihr im nahe gelegenen Museo Picasso im Palacio de Buenavista, das zu den touristischen Highlights in Málaga gehört.

Auf der Alcazaba von Málaga, einer Zitadelle, die bis auf das frühe 11. Jahrhundert zurückgeht, könnt Ihr vollends in die Geschichte der Region eintauchen. Gleich am Eingang seht Ihr die Ruinen des El Teatro Romano aus dem 1. Jahrhundert, dem ältesten Bauwerk der Stadt. Umfassende Informationen über die Ruinen erhaltet Ihr im Besucherzentrum Centro de Interpretación.

Bleibt bis zum Abend, denn auch das Nachtleben von Málaga kann sich sehen lassen. Beginnt Euren Abend in den Cocktailbars und steuert dann gegen 01:00 oder 02:00 Uhr die Clubs an. Die After-Hour-Szene ist so groß, dass Ihr wahrscheinlich noch die Sonne aufgehen seht, da die meisten Bars bis 06:00 Uhr morgens geöffnet haben.

-

Tag 3: Marbella

Day3_-_Marbella.jpg?1556218180

Fotos: hidalgophotographer/Shutterstock.com (oben links), Eric Valenne geostory/Shutterstock.com (mitte links), joserpizarro/Shutterstock.com (oben rechts), Isogood_patrick/Shutterstock.com (unten rechts).

Macht Euch selbst ein Bild davon, warum alle von Marbella schwärmen. Mit ihren malerischen Stränden und anspruchsvollen Golfplätzen ist diese Küstenstadt der perfekte Ort für Euren dritten Tag an der Costa del Sol.

"Sehen und gesehen werden" heißt das Motto an der Playa de la Fontanilla. Chillt einfach unter einem der Sonnenschirme und bummelt die Promenade mit ihren zahlreichen Geschäften entlang, um die Atmosphäre dieses Stadtstrands zu genießen.

Wenn Golf oben auf der Liste Eurer Urlaubsprioritäten steht, könnt Ihr bei einem der zahlreichen Golfplätze in der Umgebung Teetime buchen. Der Golfplatz Santa Clara Golf Marbella, der Santa Maria Golf Club und der Marbella Golf Country Club sind nur einige der Fairways der Gegend.

-

Reiseplan für fünf Tage

Tag 4: Sierra De Las Nieves

Day4_-_Sierra_De_Las_Nieves.jpg?1556218202

Fotos: hidalgophotographer/Shutterstock.com (oben), Michael Thaler/Shutterstock.com (unten).

Nach dem lebhaften Treiben in Málaga und Marbella könnt Ihr Euch nun in der Sierra De Las Nieves etwas Entspannung und Ruhe gönnen. Unweit nördlich der Costa del Sol lädt Euch dieser Naturpark dazu ein, dieses Fleckchen unberührte Natur zu erkunden.

Wenn Euch die Abenteuerlust packt, könnt Ihr Euch in die Höhlen des Parks aufmachen. Denn hier gibt es mehrere Höhlen mit faszinierenden Steinformationen zu bestaunen, wie etwa die Cueva de la Tinaja.

Dort bietet sich auch die ideale Gelegenheit für Euch, die heimische Flora kennenzulernen - unter anderem wachsen hier nämlich wilde Oliven- und Wacholderbäume. Haltet auch Ausschau nach den Eislagern und Brunnen, in denen sich im Winter Schnee sammelt.

-

Tag 5: Ronda

Day5_-_Ronda.jpg?1556218227

Fotos: Grisha Bruev/Shutterstock.com (oben links), Sean Pavone/Shutterstock.com (unten links), Brendan Howard/Shutterstock.com (mitte oben), hidalgophotographer/Shutterstock.com (mitte), Emily Goodwin/Shutterstock.com (mitte unten), 5 second Studio/Shutterstock.com (oben rechts), PIXEL to the PEOPLE/Shutterstock.com (mitte rechts), Karol Kozlowski/Shutterstock.com (unten rechts).

Fahrt weiter nach Ronda und macht eine Reise in die Vergangenheit - und probiert hier auf jeden Fall den Wein! Diese geschichtsträchtige Stadt wartet mit mehreren historischen Sehenswürdigkeiten - von den Arabischen Bädern bis zur Plaza de Toros - auf, gewinnt aber auch zunehmend an Bekanntheit wegen des hier hergestellten Weins.

Bewundert von der Puente Nuevo (Neue Brücke), einem berühmten Wahrzeichen der Stadt aus dem Jahr 1793, den Blick auf die Schlucht El Tajo.

Auch der Palacio de Mondragón, einst Sitz von König Ferdinand II. und Königin Isabella, ist einen Besuch wert. Der Palast wurde ursprünglich 1314 erbaut und umfasst sowohl römische als auch maurische Grabstätten.

Für den Besuch der nahe gelegenen Weingüter empfiehlt es sich, im Voraus einen Termin zu vereinbaren. Die Bodega Descalzos Viejos und die Bodega García Hidalgo sind gute Ausgangspunkte für Eure Weintour.

-

Reiseplan für sieben Tage

Tag 6: Benalmádena

Day6_-_Benalmadena.jpg?1556218242

Fotos: Valery Bareta/Shutterstock.com (oben links), Sunychka Sol/Shutterstock.com (oben rechts), Sean Xu/Shutterstock.com (unten rechts).

An Eurem sechsten Tag an der Costa del Sol ist es Zeit für ein bisschen Spaß und Unterhaltung. Bringt Eure Kinder - oder das Kind in Euch - mit in die Parks von Benalmádena für einen Vergnügungstag.

Besucht den Schmetterlingspark von Benalmádena, in dem Ihr über 150 Arten bewundern könnt. In dieser Indoor-Attraktion fliegen über 1.500 Schmetterlinge frei herum, womit Euch ein faszinierendes Erlebnis garantiert ist.

Den Rest des Tages könnt Ihr im Vergnügungspark Tivoli World verbringen. Unternehmt eine Fahrt mit dem Riesenrad, wagt Euch ins Haus des Schreckens und lasst Euch keinesfalls die Theaterdarbietungen entgehen.

-

Tag 7: Nerja

Day7_-_Nerja.jpg?1556218264

Fotos: Yuriy Biryukov/Shutterstock.com (oben), ANA VANESA GARCIA NARANJO/Shutterstock.com (unten).

Nach sieben Tagen an der Costa del Sol habt Ihr Euch einen Tag am abgeschiedenen Strand Playa el Cañuelo in Nerja verdient. Wenn Ihr an den Klippen ankommt, könnt Ihr entweder einen Shuttlebus nehmen oder zu Fuß hinunter zur Bucht wandern, da Autos nicht erlaubt sind.

Vergesst auf keinen Fall Eure Schnorchelausrüstung, um die Unterwasserwelt zu erkunden. Bei ruhigen Bedingungen ist das Wasser so klar, dass Ihr die orangen Korallen und zahlreiche Fische erkennen könnt.

Solltet Ihr nach Eurem Besuch in der Bucht noch Zeit haben, empfiehlt es sich, auch einen Blick in die Höhlen Cuevas de Nerja zu werfen. Diese spektakulären Höhlen beherbergen die größte Säule der Welt sowie die ältesten Malereien der Menschheitsgeschichte.

-

Egal, ob Ihr nur ein paar Tage oder eine ganze Woche an der Costa del Sol verbringen könnt - Ihr werdet mit Sicherheit begeistert sein! Bucht Euren Flug nach Málaga und überlegt Euch, wo Ihr Eure Unterkünfte an der Costal del Sol buchen möchtet - dann steht Eurem Urlaub nichts mehr im Wege.