München ist immer eine Reise wert, die Stadt ist modern, aber auch auf die Wahrung ihrer Traditionen bedacht. Die könnt Ihr am besten in den Biergärten und während des alljährlichen Oktoberfests hautnah selbst erleben. Davon abgesehen, könnt Ihr Euch tagelang in den Museen und den einladenden Parks verlieren und Euch am Strand der sauberen Isar erholen. Wenn Ihr den Altstadtkern rund um den Marien- und Odeonsplatz erkundet habt, werdet Ihr bestimmt auch das immer beliebter werdende Glockenbachviertel, das Studentenviertel Maxvorstadt und das traditionelle Schwabing entdecken.

Ihr wollt in die bayrische Landeshauptstadt reisen und seid Euch nicht sicher, ob es einige Besonderheiten zu beachten gibt? Wir haben da ein paar Geheimtipps für Eure Reise nach München für Euch!

munich_Hoffbrauhous_tm.jpg?1576780310

Ein gutes Bier findet Ihr überall in München - nicht nur auf dem Oktoberfest. - Pixabay

1. Meidet als normaler Reisender das Oktoberfest

Wer mitreden und sich selbst ein Bild vom größten Volksfest der Welt machen will, muss sich natürlich mindestens einmal dem Trubel inmitten der sechs Millionen Besucher auf der Wiesn hingeben. Am vollsten ist es naturgemäß am Wochenende. Wer aber München lieber im Normalzustand kennenlernen möchte, sollte die 16 Tage im September und Oktober besser meiden. München ist ohnehin die teuerste Stadt Deutschlands, was sich auch auf die Preise in den Gaststätten niederschlägt. Doch zur Oktoberfestsaison gibt es für die Preise kein Halten mehr.

2. Besucht die Oktoberfest-Alternative

Beschaulicher als auf dem größten Volksfest der Welt geht es auf der "Oide Wiesn" (altes Oktoberfest) zu. Gegen einen kleinen Obolus von drei Euro kommt Ihr auf das Nostalgie-Areal im Südteil der Festwiese, wo Euch ebenfalls eine Mischung von bayerischem Brauchtum und lebendigen Traditionen einschließlich Fahrgeschäften erwartet.

3. Schwingt Euch aufs Fahrrad

Um durch München zu kommen, könnt Ihr Tram- und Buslinien sowie die U-Bahn nutzen. Wenn Ihr aber flexibel sein und möglichst viel sehen möchtet, auch in versteckten Ecken, mietet Euch am besten ein Fahrrad, zum Beispiel an einem der zahlreichen MVG Fahrradpoints der Münchner Verkehrsbetriebe in Straßen- oder U-Bahn-Nähe.

Munchen_city_bike.jpg?1576780581

Fahrräder zum Ausleihen in München - Pixabay

4. Fahrt mit der S-Bahn ins Grüne

So schön München auch ist, zumindest einen Ausflug vor die Tore der Stadt solltet Ihr einplanen, nämlich an den Starnberger See. Die S-Bahn fährt Euch ganz entspannt bis fast ans Ufer der "Badewanne der Münchner". Ihr könnt sowohl bis Tutzing als auch bis Starnberg fahren. Von beiden Stationen aus gelangt Ihr ganz schnell zum See. Falls Euch die öffentlichen Verkehrsmittel nicht zusagen sollten, könnt Ihr Euch für die Dauer Eures Aufenthalts auch einen günstigen Mietwagen in München mieten.

5. Wandelt in Filmkulissen

In der Bavaria Filmstadt im Grünwalder Ortsteil Geiselgasteig könnt Ihr einen Blick hinter die Kulissen des erfolgreichen Film- und Fernsehstudios werfen. Ihr erlebt Highlights aus über hundert Jahren Filmgeschichte und aus den wichtigsten Film-und TV-Produktionen. Eine Filmtour führt unter anderem zu den Filmkulissen für "Das Boot" und "Wickie und die starken Männer". Im 4D Kino der Filmstadt erlebt Ihr auf bewegten Sitzen und dank etlicher Spezialeffekte ein wahrhaft atemberaubendes Abenteuer.

6. Esst Weißwürste wie ein Profi

Sicherlich, Messer und Gabel kommen auch zum Einsatz, aber um Euch nicht gleich beim ersten traditionellen Weißwurst-Frühstück als Fremdlinge zu outen, ist es besser, diese unnachahmliche Technik zu beherrschen, mit der echte Münchner eins ihrer Leibgerichte verspeisen: sie "zuzeln" ihre Weißwürste, das heißt, sie saugen mehr oder weniger den Inhalt aus der Pelle heraus. Und nicht vergessen: Traditionell werden die Weißwürste nur bis 12 Uhr verspeist.

7. Genießt kostenlos Kunst

Das Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke in der Maxvorstadt zeigt bei kostenlosem Eintritt ca. 1.700 Gipsabgüsse von einigen der berühmtesten Skulpturen aus der Antike. Es befindet sich im Haus der Kulturinstitute, in dem noch fünf weitere kulturelle Einrichtungen des Freistaats Bayern ihren Sitz haben. Zudem verlangen viele Münchner Museen sonntags nur einen einzigen Euro Eintritt. Mit unserem kurzen Video Eine Minute München könnt Ihr noch mehr Sightseeing-Tipps entdecken.

8. Lernt ein paar Brocken Bayerisch

Der Berliner sollte beim Bäcker keinesfalls seine Schrippen verlangen und die anderen nicht ihre gewohnten Brötchen oder Wecken. Alle bekommen so oder so nur Semmeln. Und statt der Brezel eine Brezn. Und bei Bedarf ein Hendl als gebratenes Huhn. Schmecken aber alle trotzdem. Betretet Ihr einen Laden oder ein Restaurant, kann es nicht schaden, statt des gewohnten Guten Tags oder schlichten Hallos ein "Servus" oder ein "Grüß Gott" zu artikulieren.

9. Erwerbt das Bayerische Knödeldiplom

Karl Valentin und Liesl Karlstadt konnten die Frage nicht abschließend klären, ob es nun Semmelknödel, Semmelnknödel oder Semmelnknödeln heißt. Ihr aber könnt der Antwort sehr nahe kommen, wenn Ihr im Wirtshaus in der Au den "Königlich Bayerischen Knödelkochkurs" besteht und damit das "Bayerische Knödeldiplom" erwerbt.

10. Trinkt Wasser aus dem Hahn

Auf Wasserkauf in Flaschen könnt Ihr getrost verzichten, denn das Münchner Leitungswasser gehört zu den besten ganz Europas. Das ist kein Wunder, denn das kühle Nass kommt aus streng geschützten Einzugsgebieten des Voralpenlandes. Es wird auch für die Zubereitung von Kinder- und Säuglingsnahrung empfohlen.

water-wasserhahn_pix.jpg?1576780945

11. Kauft (fast) rund um die Uhr ein

Die Supermärkte schließen spätestens um 20 Uhr, aber einige Kioske und Getränkehändler haben länger geöffnet. Der berühmte Kiosk an der Reichenbachbrücke hingegen ist lediglich morgens von 5 bis 6 Uhr geschlossen.

Und jetzt noch ein passendes Hotel in München

Ausgestattet mit diesen Geheimtipps und unseren Insidertipps (was man in München gesehen haben muss) kann eigentlich nichts mehr schiefgehen, wenn Ihr nach München reist. Fehlt Euch nur noch das passende Dach überm Kopf. Ein günstiges Hotel in München findet Ihr bei Expedia.

Titelbild: Ansicht auf München - Pixabay