Wenn Ihr tagsüber kaum Zeit für Pausen habt, ist es besonders wichtig, den Tag bei einer leckeren Mahlzeit ruhig angehen zu lassen. In unserer Liste der leckersten Frühstücksgerichte weltweit findet Ihr dafür Inspirationen - von einfach und bekömmlich bis zu deftig und reichhaltig.

Traditionelles Frühstück, Türkei

Traditionelles Frühstück, Türkei

Ihr mögt ein vielfältiges, üppiges Frühstück, das gleichzeitig erfrischend ist? Dann ist ein traditionelles türkisches Frühstück oder Kahvaltı genau das Richtige. Dazu gehören verschiedene Käsesorten, Oliven, Tomaten, Gurkenscheiben, Eier, Simit (ein mit Sesam bestreuter Brotring), Marmelade, Honig, Kaymak (ein sahniges Milchprodukt), kleine Würstchen und typisch türkische Backwaren. Dies ist der perfekte Start in den Tag, bevor Ihr an einer Stadtführung teilnehmt oder einen der schönen Orte dieses Landes erkundet. Noch ein Hinweis: Die Türkei ist zwar für ihren exzellenten Kaffee bekannt, aber Kahvaltı bedeutet wörtlich "vor dem Kaffee", daher wird zu dieser Mahlzeit Tee serviert.

Traditionelles Frühstück, Japan

Traditionelles Frühstück, Japan

Ein traditionelles japanisches Frühstück ist nicht nur äußerst fotogen, sondern auch sehr lecker. Verschiedene herzhafte, filigrane Gerichte werden in kleinen Portionen kunstvoll auf einzelnen Tellern präsentiert. Aber lasst Euch von der Größe nicht täuschen - diese ausgewogene Mahlzeit verleiht Energie für den ganzen Tag. Die Hauptzutaten sind in der Regel gegrillter Fisch, gedämpfter weißer Reis und Miso-Suppe. Als Beilagen gibt es Tsukemono (eingelegtes Gemüse), einen grünen Salat oder Eier mit Furikake (eine Streuwürze aus getrockneten Algen und anderen Zutaten wie Sesam oder getrockneten Garnelen).

Ackee und Saltfish, Jamaika

Ackee und Saltfish, Jamaika

Dieses sowohl nahrhafte als auch farbenfrohe Frühstück wird überall auf der Insel serviert. Vorgekochte, frische Ackee (die jamaikanische Nationalfrucht) und Stockfisch in Stücken werden mit Scotch-Bonnet-Chilis, Paprikaschoten, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln und Tomaten gedünstet. In Jamaika ist die Auswahl der schmackhaften Beilagen fast genauso wichtig wie das Gericht selbst. Probiert dazu geröstete Brotfrucht, gekochte grüne Bananen, Bammy (ein Fladenbrot aus Maniok) oder Callaloo (ein Eintopfgericht mit Blattgemüse).

Waakye, Ghana

Waakye, Ghana

Ein einfaches, aber sättigendes Frühstücksgericht aus Ghana ist Waakye. Die schmackhafte Kombination aus Reis und Bohnen wird in Bananenblätter gewickelt von Straßenhändlern angeboten. Der unverwechselbare Geschmack und das Aussehen von Waakye entstehen durch das Kochen der Zutaten zusammen mit getrockneten Sorghumhirse-Blättern oder -Halmen (einer Getreideart). Die Blätter werden vor dem Servieren entfernt, verleihen dem Gericht aber eine rötliche Farbe. Ihr könnt Waakye pur oder mit einem Eintopf, gekochten Eiern, Gemüse oder frittierter Kochbanane essen.

Baghrir und Pfefferminztee, Marokko

Baghrir und Pfefferminztee, Marokko

In Marokko ist ein leckeres Stück Brot immer zur Hand. Zwei beliebte Varianten zum Frühstück sind Baghrir, ein kleiner Pfannkuchen aus Hartweizengrieß, der nur so auf der Zunge zergeht, und M'semen, ein köstliches Fladenbrot. Beide werden mit Marmelade, Olivenöl, Chutneys, Ghee oder Spiegeleiern serviert. Dazu passt ein Glas dampfender Pfefferminztee, der von hoch oben eingegossen wird, um die Blätter durcheinanderzuwirbeln und die Mischung zu durchlüften.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Nacht in einem Wüstencamp entweder in der Nähe von Marrakesch oder weiter draußen in der Sahara. Dort könnt Ihr das Frühstück mit Blick auf die sich in alle Richtungen erstreckenden Dünen genießen.

Jianbing, China

Jianbing, China

Jianbing, eines der beliebtesten chinesischen Streetfood-Gerichte zum Frühstück, ähnelt einem gefalteten Crêpe. Dieser wird mit sauren Gurken, Schweinefleisch, Frühlingszwiebeln, frittierten Wan-Tan-Teigblättern oder Süßkartoffeln gefüllt. Zwar steht frühmorgens fast an jeder Straßenecke ein Stand, an dem es diese Köstlichkeit gibt, aber Ihr solltet besser nicht in Eile sein. Da jeder Jianbing frisch zubereitet wird, damit er schön knusprig ist, gehört geduldiges Warten einfach dazu.

Changua, Kolumbien

Changua, Kolumbien

Die kräftige Frühstückssuppe Changua ist typisch für die zentralen Anden und in Bogotá besonders beliebt. Dafür werden Milch und Wasser zu gleichen Teilen zum Kochen gebracht. Dann wird vorsichtig ein Ei hineingegeben, das im Ganzen in der Suppe pochiert wird. Zu der mit Frühlingszwiebeln oder Koriander garnierten Suppe wird ein Stück hartes, getoastetes Brot namens Calado gegessen. Dieses warme Gericht ist auch ein idealer Seelentröster.

Full (English) Breakfast, Vereinigtes Königreich

Full (English) Breakfast, Vereinigtes Königreich

Speck, Eier, Würstchen, Black Pudding oder Blutwurst, Baked Beans, Champignons, Tomaten, Toast und Tee oder Kaffee: Diese Zutaten gehören zu einem Full English Breakfast, Full Welsh Breakfast (ergänzt um walisische Herzmuscheln und Laverbread, ein Seegras-Püree), Full Cornish Breakfast (mit Potato Cakes), Full Scottish Breakfast (mit Potato Scones oder Tatties) oder Ulster Fry (dem nordirischen Äquivalent, das häufig mit Soda Bread und Kartoffelbrot serviert wird). Nachdem Ihr das gegessen habt, werdet Ihr nicht so bald wieder Hunger haben.

Gallo Pinto, Costa Rica

Gallo Pinto, Costa Rica

Gallo Pinto oder "gefleckter Hahn" ist das beliebteste Frühstück in Costa Rica. Es besteht aus weißem Reis und schwarzen Bohnen sowie Ingwer, Gewürzen, Paprikaschoten, Zwiebeln, Koriander und der Soße Salsa Lizano. In Costa Rica gibt es dazu häufig Eier, Käse, Avocados, frittierte Kochbananen, Sauerrahm, Tortillas und Kaffee. Das Gericht ist eine perfekte Kombination aus pikant und würzig und Ihr könnt es sogar selbst nachkochen.

Pho, Vietnam

Pho, Vietnam

Ob in einer quirligen Großstadt wie Ho-Chi-Minh-Stadt oder auf dem Land rund um Sapa - Ihr werdet mit Sicherheit Einheimische sehen, die zum Frühstück Pho essen. Viele Restaurants und Stände, die Pho anbieten, schließen sogar um 10:00 Uhr schon wieder. Die aromatische Suppe besteht aus einer klaren Rinder- oder Hühnerbrühe sowie frischen Kräutern, Reisnudeln und fein geschnittenem Fleisch oder Gemüse. Die Grundlage für den besonderen Geschmack von Pho bildet die Brühe, die stundenlang köcheln muss. Anschließend wird sie von den Straßenhändlern, Köchen und jedem, der sie zu Hause selbst zubereitet, individuell verfeinert.

Während der Coronapandemie ist es wichtig, auf die eigene Sicherheit zu achten und sich an die Abstandsregeln zu halten. Wir hoffen, dass diese Informationen für Euch unterhaltsam, inspirierend oder für zukünftige Reisen nützlich sind. Ihr solltet Euch immer auf offiziellen Websites über aktuelle Schließungen sowie die geltenden Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien informieren.