Wie schön wäre es, sich einfach mal schnell von der Wohnzimmercouch nach New York, Bangkok oder an die Côte d'Azur zu beamen. In der Realität klappt das leider (noch) nicht ganz. Dank TV-Serien und Streamingdiensten wie Netflix könnt Ihr aber dennoch ein paar Stunden in Eure Traumdestinationen eintauchen.

Lasst Euch von unseren Top 10-Serien für Reise-Fans inspirieren.

manhattan_new_york.jpg?1586187152

Manhattan, New York City - Pixabay

Sex and the City: Carrie zeigt Euch die coolsten Ecken von New York

Die ersten Folgen von Sex and the City haben inzwischen mehr als 20 Jahre auf dem Buckel - bis heute inspiriert die Serie aber Millionen Fans zum Städtetrip nach New York. Im Mittelpunkt des TV-Klassikers stehen die amourösen Abenteuer des Hauptdarstellerinnen-Quartetts Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Cynthia Nixon und Kristin Davis. Eine mindestens ebenso zentrale Rolle spielt aber der Big Apple selbst.

Schon der Vorspann mit jeder Menge Manhattan-Panoramen macht Lust, sich ins Flugzeug zu setzen. Danach geht es Schlag auf Schlag weiter: SoHo, Upper Eastside, "Magnolia Bakery" (ein Mekka für Cupcake-Fans!), Carrie und Co. führen Euch zu den coolsten Orten der Stadt - die Ihr bei einer Sex and the City-Tour in New York hautnah erleben könnt.

london_buckingham_palace.jpg?1586187956

Buckingham Palace in London - Pixabay

The Crown: Netflix-Serie auf den Spuren der britischen Queen

Lust auf Royals und Insel-Romantik? Die britische Netflix-Hitserie The Crown zeichnet das Leben von Queen Elizabeth II. ab den späten 1940er-Jahren nach und gibt nicht nur Einblicke in den Alltag der Königsfamilie, sondern auch in die Gesellschaft an sich.

The Crown ist ein Mix aus historischen Fakten und britischen Traditionen, aus Hofklatsch und preisgekrönter Schauspielkunst (allen voran Olivia Coleman und Claire Foy als Elizabeth II.), in der zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Insel prominent vorkommen. So könnt Ihr etwa Buckingham Palace in London, Englefield House in Berkshire (modelt als Sandringham) und die royale Yacht "Britannia" (heute ein Museumsschiff in Edinburgh) bestaunen.

Egal ob Ihr Fans der Royals seid oder einfach neugierig auf England, The Crown ist die perfekte Einstimmung auf Euer Insel-Abenteuer.

Dark: TV-Serie als mysteriöse Schnitzeljagd durch Berlin und Brandenburg

Dark ist die erste Netflix-Serie, die ausschließlich in Deutschland produziert wurde, soll heißen, mit ein bisschen Glück liegen die Filmlocations fast direkt vor Eurer Haustüre. Der Gruselhit dreht sich um das Leben von vier Familien im fiktiven Dorf Winden, das durch das Verschwinden zweier Kinder auf den Kopf gestellt wird. Im Laufe der Episoden treten immer mehr dunkle Geheimnisse der Kleinstadtbürger zutage, die in Zeitreisen erörtert werden.

Die schlechte Nachricht zuerst: Winden existiert nicht. Vielmehr wurde die fiktive Stadt aus Schauplätzen in Berlin, Brandenburg und im Harz zusammengeflickt. Beim Städtetrip nach Berlin könnt Ihr dennoch viele Drehlocations abklappern, etwa die Reinfelder Schule in Charlottenburg-Wilmersdorf (die Gesamtschule Winden in der Serie) und die Brücke des Königswegs im Berliner Forst Düppel (hier verschwand Mikkel).

schottland_highlands.jpg?1586187287

Die Highlands in Schottland - Pixabay

Outlander: Romantische Zeitreise in den schottischen Highlands

Die Highland-Saga Outlander erzählt die Geschichte der Krankenschwester Claire, die durch das Betreten eines mystischen Steinkreises in Schottland von 1945 ins Jahr 1743 zurückgeworfen wird - und sich alsbald in einem komplizierten Liebesdreieck zwischen ihrem eigentlichen Ehemann und ihrem neuen Beau, dem jungen Krieger Jamie wiederfindet.

Outlander basiert auf den Erfolgsbüchern von Diana Gabaldon und punktet mit einem Mix aus Fantasy- und Lovestory, gewürzt mit jeder Menge schottischer Mystik und atemberaubenden Landschaftspanoramen.

Einige Orte, die Ihr in der Serie zu sehen bekommt - und im Rahmen einer Outlander-Reise durch Schottland selbst besuchen könnt: Blackness Castle (modelt als Fort William), Kinnloch Rannoch (als Craigh na Dun) und natürlich die legendären Highlands.

Nashville: Die Hitserie aus der Country-Metropole

Wenn Ihr neben Reisen auch auf Musik und insbesondere Country steht, hat Nashville auf Amazon Prime gute Chancen, Eure neue Lieblingsserie zu werden. In sechs Staffeln verfolgt sie das berufliche und private Auf und Ab einer Handvoll Countrymusiker, gespielt von stimmgewaltigen Stars wie Connie Britton, Hayden Panettiere und Charles Esten.

Zwischen jeder Menge zwischenmenschlicher Twists, spannender Einblicke in die Musikszene und Gute-Laune-Songs führt Euch Nashville zu allen Highlights der Country-Metropole, darunter das Bluebird Cafe (auch im echten Leben eine Pilgerstätte für Livemusik-Fans) und das Grand Ole Opry-Theater.

Sämtliche Schauplätze der Serie könnt Ihr vor Ort im Rahmen von Nashville-Touren besuchen - und Charles Estens Haus sogar mieten.

wien_hofburg.jpg?1586187453

Die Hofburg in Wien - Pixabay

Freud: Auf den Spuren des Psychoanalytikers durch Wien

Mit der achtteiligen Netflix-Serie Freud könnt Ihr gleichzeitig ins Wien des späten 19. Jahrhunderts und die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele abtauchen. Der Mystery-Thriller, von Kritikern als österreichische Antwort auf The Alienist gefeiert, begleitet den Begründer der Psychoanalyse auf der Jagd nach einem sadistischen Serienkiller quer durch die Bundeshauptstadt.

Freud zeigt nicht nur seinen Hauptdarsteller von einer bislang unbekannten Seite, als leicht verkorksten Kokser und Eigenbrötler, sondern führt uns quer durch die Wiener Gesellschaft vom illustren Adel bis zum Freudenhaus, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter dem Stephansdom und der Hofburg.

Neugierig, das Wien von Sigmund Freud zu entdecken? Seine Wohnung und Praxis in der Berggasse 19 wurde inzwischen zum Museum umfunktioniert.

Babylon Berlin: Eine Reise ins Berlin der 1920er-Jahre

Die preisgekrönte ARD/Sky-Serie Babylon Berlin (auch bei Netflix und Amazon Prime zu sehen) versetzt uns mitten ins Berlin der späten 1920er Jahre. Lose angelehnt an die Kriminalromane von Volker Kutscher begleitet sie den Kölner Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch), der in der Hauptstadt das Rotlichtmilieu durchleuchtet.

Babylon Berlin ist in erster Linie eine spannende Kriminalgeschichte, porträtiert aber gleichzeitig exzellent den Zeitgeist des Jahrzehnts in Berlin, von der Mode bis hin zu Glamourpartys auf der einen, bitterer Armut auf der anderen Seite, und auch dem politischen Umbruch.

Viele der Drehorte, vom Alexanderplatz über das Rote Rathaus (in der Serie das Polizeikommissariat) bis zur Immanuelkirche in Prenzlauer Berg könnt Ihr im Rahmen einer Berliner Städtereise besuchen. Dazu gibt es eigene Babylon Berlin-Touren, die Euch zu den Highlights führen.

monaco_frankreich_riviera.jpg?1586187592

Traumstrand in Monaco - Pixabay

Riviera: Traumstrände und Todesfälle in Südfrankreich

Ausflug nach Südfrankreich gefällig? Die Sky-Serie Riviera bringt Euch direkt ins glamouröse Herz der Reichen und Schönen in und um Monaco.

Im Mittelpunkt steht die Kunstexpertin Georgina Clios, gespielt von Julia Stiles, deren entspanntes Luxusleben ein jähes Ende findet, als ihr Millionärsgatte auf einer Yachtparty ums Leben kommt. Weil sie nicht an die Unfalltheorie der Polizei glaubt, geht sie selbst auf Mörderjagd - und taucht in die Abgründe der Jetset-Szene ab.

Riviera ist eine Kriminalserie, in der fast jede Figur ein dunkles Geheimnis hat. Gleichzeitig ist sie aber perfekt dafür, sich in die Glamourwelt an der Côte d'Azur hineinzuträumen. Allein der Vorspann - traumhafte Küstenpanoramen, Yachten, Sonnenuntergänge am Strand - verführt dazu, die nächste Reise zu planen.

Dark Tourist: TV-Serie über die gefährlichsten Orte der Welt

Nicht alle träumen im Urlaub von Sonne, Strand und Meer. Die Anhänger von Dark Tourism, einer Bewegung, die auch in unseren Breiten immer beliebter wird, reisen stattdessen zu Mordschauplätzen, aufgelassenen Nuklearkraftwerken und Geisterstädten.

In der Netflix-Serie Dark Tourist zeigt der neuseeländische Journalist David Farrier, wie morbides Reisen geht. Gleich in der ersten Folge wandelt er in Kolumbien auf den Spuren von Pablo Escobar, dem legendären Drogenboss. Danach besucht er unter anderem Fukushima und den Selbstmordwald Aokigahara in Japan, ein Voodoo-Festival in Afrika und eine Gruppe selbsternannter Vampire in den USA.

Farriers Abenteuer mögen nicht jedermanns Sache sein, inspirieren aber in jedem Fall, auch mal die klassischen Touristenwege zu verlassen.

kolumbien_lnadschaft.jpg?1586187820

Landschaft in Kolumbien - Pixabay

Streetfood: TV-Serie als kulinarische Asien-Reise

Wenn Ihr zu denjenigen zählt, die sich auf Reisen gern durch die kulinarischen Highlights der Gastländer probieren, wird Euch die Netflix-Serie Streetfood: Asien gefallen. In jeder Folge wird ein Betreiber eines Street Food-Hotspots porträtiert, von der Sterneköchin in Bangkok über den Standbesitzer am Markt in Seoul bis hin zum Meister des Tofu-Puddings in Taiwan.

Der Neunteiler bringt Euch nicht nur die Essenskultur und die traditionellen Gerichte des jeweiligen Landes näher, sondern auch den Arbeitsalltag der Köche. Streetfood macht Lust aufs Reisen und aufs Essen. Und damit Ihr schon vor Eurem Trip nach Asien gerüstet seid, verraten die Köche in der Netflix-Serie auch gleich noch ein paar Tipps zum Nachmachen Zuhause.

Viel Spaß beim Serienmarathon! Wenn Ihr alle Staffeln durch habt und bereit seid, die Schauplätze zu erkunden, dann findet Ihr bei Explore und Expedia Tipps und Tricks, sowie die geeignete Inspiration für Euren nächsten Urlaub. Schaut Euch zum Beispiel unsere Kollektion Abseits der Touristenpfade an!