Jürgen Tandetzki, "Der Keksbäcker" aus Hamburg, verrät 5 Lieblingsrezepte:

"Die Himmlischen Schwestern" - von Sizilien nach Hamburg

Lange Jahre war das Rezept geheim. "Doch dann hat eine Frau das Rezept von zwei Nonnen in Sizilien geklaut", sagt "Der Keksbäcker" Jürgen Tandetzki und lacht. Sizilien ist die Insel der Mandeln, daher basieren auch die "Himmlischen Schwestern" darauf. "Das Rezept fand ich so geil, dass ich es gleich bei uns ins Programm genommen habe", sagt der Konditor. Die Keks-Schwestern würde es auch nur bei ihm geben. "Wer Marzipan lecker findet, wird sie lieben", weiß der Hanseate.

himmlische-schwestern-300x273

Zutaten: 180g Marzipanrohmasse
80g Honig
50g geraspelte Mandeln
1 Eiweiß
30g Zucker

Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Auf ein gefettetes Backblech kleine Tupfen aufsetzten und mit den Mandeln bestreuen. Bei ca. 200 °C für zehn Minuten backen. Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.

Florentiner - knusprig und zart zugleich

Das flache, runde Mandel- oder Nussgebäck wird meist zu Kaffee und Kuchen gereicht. "Namensgeber für das Konditoreigebäck ist Florenz, wo das Rezept ursprünglich entstand", sagt Jürgen Tandetzki. "Wichtig ist es, sich genau an die Reihenfolge und die Vorgaben zu halten", sagt der Familienvater, "damit der Florentiner auch bestens gelingt".

FlorentinerZutaten: 150g Zucker
100g Milch
30g Butter
30g Sirup (Vanille)
100g gehackte Mandeln
50g gehackte Walnüsse
30g Orangeat
70g gehobelte Mandeln

Zucker, Milch, Butter und Sirup aufkochen. Anschließend Mandeln, Walnüsse und Orangeat unterrühren. Auf ein Blech geben und bei 180°C goldgelb backen. Nach dem Backen, mit einem Messer einteilen.

Kokosmakronen - der einfache Klassiker

"Das perfekte Gebäck für Allergiker, da es ohne Mehl hergestellt wird", sagt Jürgen Tandetzki. Aber der findige Keksbäcker veredelt das Rezept zusätzlich: "Die weiße Schokolade ist meine Geheimzutat", verrät er. Diese verwandle die Masse in eine cremig zarte Substanz und verfeinere den Geschmack.

kokos-kopie-300x200Zutaten: 400g groben Zucker
400g Kokos
50g Butter
50g weiße Schokolade (auflösen)
300ml Eiweiß

Alles unter ständigem rühren auf ca. 40 °C erhitzen und dann bei 180°C backen.

Keksbäckers Lebkuchen - frisch-knackiger Genuss

Warum rund, wenn es auch eckig geht? "Keksbäckers Lebkuchen können auch in einer Herz- oder Sternform ausgestochen werden", sagt der Hamburger. Auch Oblaten seien für diese Variante überflüssig, "da sie durch eine Spritzbeutel aufdressiert werden", also auf einer Form angerichtet werden können.

Zutaten: 500g Backhonig
500g brauner Zucker
200g Butter
20g Lebkuchengewürz
1000g Weizenmehl (Type 550)
40g Kakaopulver
4 Eier
20g Pottasche

Im Topf Honig, Zucker und Butter im Topf auflösen, bei ca. 40-45°C. Anschließend abkühlen lassen. Mehl, Kakaopulver, Eier und die Masse (Honig, Zucker, Butter) zu einem Teig verkneten und die Pottasche (mit 50 ml Wasser kalt auflösen) unterheben. Den Teig kneten (bis er nicht mehr klebt). Eine Nacht bei Zimmertemperatur den Teig ruhen lassen. Am nächsten Tag den Teig ausrollen, ausstechen und bei ca. 180 °C 15 min. backen. Nach dem Abkühlen mit Schokolade oder Zuckerguss bestreichen.

Vanillekipferl - zart, mürbe Hörnchen auf Mandelbasis

"Die Vanillekipferl dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen", sagt Jürgen Tandetzki. Das traditionelle deutsch-österreichisch-böhmische Weihnachtsgebäck wird je nach Region anders hergestellt. "Dabei muss man vor allem darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden", sagt der Keksbäcker. Falls sie doch einmal zu schwarz geraten, würden sie ihren Geschmack gänzlich verlieren. "Dann kann man sie nur noch zerklopfen und als Brösel auf einen Joghurt geben", rät er.

Vanillekipferl

Zutaten: 200g Butter
80g feiner Zucker
100g Mandelgrieß
50g Marzipanrohmasse
250g Mehl
Vanillearoma
1 Prise Salz

Alle Zutaten zu einer Masse verkneten und eine Nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag noch einmal mit der Hand durchkneten und zu einer Rolle formen. Kleine Stücke abschneiden und zu einem Kipfel formen. Auf ein gefettetes Backblech legen und bei 150 °C etwa 10-15 Min. backen. Danach gleich mit Vanillezucker bestreuen.