Beginn des Hauptinhalts

Trier

Historische Gebäude, Kathedralen und Ruinen

Die vielen römischen und mittelalterlichen Bauwerke und altertümlichen Kirchen geben dem Besucher einen Einblick in die ereignisreiche Geschichte der Stadt.

Wie kommen Sie nach Trier?

Bei dem in einem Tal der Mosel gelegenen Trier handelt es sich um die älteste Stadt Deutschland. Besucher der Stadt werden auf ihrer Städtereise zahlreiche Bauwerke, Museen, Parks und andere Sehenswürdigkeiten finden, die die vielfältige Geschichte der Stadt veranschaulichen. Trier diente als Regierungssitz des Weströmischen Reiches, erhielt den Beinamen der "Heiligen Stadt" im Mittelalter und überstand als Grenzstadt zwischen Frankreich und Deutschland zahlreiche Kriege. Heute ist die Universitätsstadt bekannt für den beliebten Wein aus den Anbaugebieten an der Mosel.

Bei Ihrem Besuch in der Stadt werden Sie zahlreiche römische Bauwerke finden, darunter den Trierer Dom, das Amphitheater, die Römerbrücke, die Kaiserthermen und die Porta Nigra, das größte römische Stadttor nördlich der Alpen, von denen alle auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO stehen.

Erkunden Sie den Hauptmarkt, die Liebfrauenkirche und die Judengasse, um einen Einblick in das Trier während der mittelalterlichen und gotischen Epochen zu erhalten. Besonders in der Nähe des Hauptmarktes befinden sich zahlreiche gotische Kirchen. Auf Ihrer Reise sollten Sie auf jeden Fall dem Kurfürstlichen Palais einen Besuch abstatten, der als einer der prächtigsten Rokokopaläste der Welt gilt.

Vom Amphitheater aus können Sie dem 1,6 Kilometer langen Weinkulturpfad folgen, auf dem Sie mehr über den Anbau und das Leben des Weinstocks erfahren. Nachdem Sie den Pfad nach ungefähr einer Stunde abgelaufen sind, gelangen Sie zum Trierer Winzerdorf Olewig, wo Sie einen der zahlreichen Weinkeller besuchen können und mehr über die Weinherstellung erfahren und natürlich auch von dem einen oder anderen Wein probieren können. Wenn Sie dann von den Weinbergen immer noch nicht genug bekommen, können Sie mit dem Fahrrad den Mosel-Radweg abfahren.

In der ganzen Stadt stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Innenstadt Triers ist klein genug, um sie zu Fuß zu erkunden. Falls Sie zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten nicht zu viel laufen möchten, können Sie auch mit einem Tagesticket das Bussystem der Stadt nutzen.

Events & Tickets in Trier

Erfahren Sie mehr über die Vergangenheit der Gegend bei Ihrem Besuch von Porta Nigra, einer bekannten historischen Stätte in Altstadt. Machen Sie einen Spaziergang am Hafen oder besuchen Sie die bedeutenden Denkmäler der Gegend.

Lassen Sie bei einem Spaziergang über die älteste Brücke Deutschlands die Vergangenheit lebendig werden und genießen Sie den wunderschönen Blick auf die Mosel.

Bewundern Sie die majestätische Architektur dieses festungsähnlichen Bauwerks, die die größte Kirche der Stadt und eine der ältesten Kathedralen Deutschlands ist.

Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und erfahren Sie während eines Zwischenstopps bei Kurfürstliches Palais mehr über die lokale Geschichte von Altstadt. Schlendern Sie am Hafen entlang oder besuchen Sie die bedeutenden Denkmäler, während Sie in der Gegend sind.

In diesem Museum können Sie sich eine der größten römischen Goldsammlungen der Welt ansehen, etwas über die ersten Siedler erfahren und die ältesten Werkzeuge bestaunen, die in dieser historisch bedeutsamen Region gefunden wurden.

Tickets & Touren

Auf dieser Hop-on-Hop-off-Stadtrundfahrt im Bus durch Trier können Sie einen Tag lang die Stadt erkunden. Diese Tour ist ideal, um die reiche und interessante Geschichte von Trier mit seinen zahlreichen altertümlichen und noch heute sehr gut erhaltenen Wahrzeichen zu erkunden.

Tickets & Touren

Erkunden Sie Luxemburg im Herzen Europas. Genießen Sie bei der Fahrt im Doppeldeckerbus mit offenem Verdeck die Aussicht auf das Petruss-Tal. Bei dieser Hop-on-Hop-off-Tour entdecken Sie den besonderen Charme der Stadt in Ihrem eigenen Tempo.

Die schönsten Stadtteile in Trier