Beginn des Hauptinhalts

St. Pölten

Monumente, Kultur und Bootsfahrten

Erleben Sie in einer der ältesten Städte Österreichs historische Sehenswürdigkeiten, Kulturveranstaltungen, malerische Orte direkt am Wasser und wunderschöne Naturlandschaften.

Wie kommen Sie nach St. Pölten?

Romanische Gewölbe, barocke Fassaden und mittelalterliche Türme stehen in Sankt Pölten dicht an dicht mit ultramoderner Architektur. Diese spannende Mischung macht die Hauptstadt Niederösterreichs zu einem reizvollen Reiseziel. Erkunden Sie die alten und neuen Bauwerke der Stadt, genießen Sie ein Bad in einem Süßwassersee und schlendern Sie über die diversen Märkte.

Bewundern Sie in der Altstadt die zahlreichen gut erhaltenen historischen Gebäude. Studieren Sie die verschiedenen architektonischen Stile des Rathauses mit seinem Renaissanceturm, der Barockfassade und den gotischen Nischen. Besuchen Sie das älteste Gebäude der Stadt, die Löwen-Apotheke, die bereits seit 1545 Arzneien verkauft. Bewundern Sie die Kunst und die Architektur des im 11. Jahrhundert erbauten Doms. Sein heutiges Aussehen geht auf die zuletzt im 18. Jahrhundert durchgeführten Baumaßnahmen zurück. Dank des kostenlosen WLAN-Zugangs der Stadt können Sie bei einem leckeren Schnitzel in einem der Cafés auf Ihrem Tablet oder Mobiltelefon im Internet surfen.

Direkt an den alten Teil von Sankt Pölten angrenzend befindet sich im Regierungsviertel das Landhaus, der Sitz der niederösterreichischen Landesverwaltung. Besuchen Sie im Festspielhaus eine der tänzerischen oder musikalischen Darbietungen. Im Landesmuseum Niederösterreich erfahren Sie mehr über die lokale Kunst, Natur und Geschichte. Vom 77 Meter hohen Klangturm können Sie die Stadt überblicken.

Genießen Sie einen Tag an den Viehofner Seen. Hier können Sie schwimmen, ein Boot mieten oder windsurfen. Es gibt auch einen FKK-Bereich. Wandern oder radeln Sie entlang herrlicher Uferwege. Die Seen sind ein bedeutendes Vogelbrutgebiet. Halten Sie beispielsweise Ausschau nach Eisvögeln und Schwarzhalstauchern.

In der zweitältesten Fußgängerzone des Landes können Sie nach Herzenslust in den kleinen Boutiquen stöbern. Für Schnäppchenjäger bieten sich die Märkte auf dem Herrenplatz und die diversen sonntäglichen Flohmärkte in der Stadt an.

Erkunden Sie die Wahrzeichen Sankt Pöltens auf einer kostenlosen 50-minütigen Zugfahrt und lauschen Sie dabei interessanten Geschichten zur Stadt. Der „Hauptstadt-Express“ verkehrt von kurz vor Ostern bis Ende Dezember. Der Audioguide ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Sankt Pölten liegt etwa 65 Kilometer von Wien entfernt. Durch ihre zentrale Lage in Niederösterreich bildet die Stadt einen guten Ausgangspunkt, um die Burgen und die Landschaft der Wachau (Donautal) sowie die Stifte Herzogenburg und Lilienfeld zu besichtigen.

Die schönsten Stadtteile in St. Pölten