Beginn des Hauptinhalts

Kingston

Speisen, Museen und Live-Musik

An der karibischen Küste, umgeben von Bergen, liegt die Hauptstadt Jamaikas, ein einzigartiger Ort mit einer bewegten Geschichte und einer relaxten Lebenseinstellung.

Wie kommen Sie nach Kingston?

Im Südosten der Insel befindet sich die quirlige jamaikanische Hauptstadt. Sie liegt zwischen den Blue Mountains und der Ostküste und verbreitet ein einmaliges Feeling. Von den Reichenvierteln bis hin zu den bitterarmen Shantytowns ist in Kingston das authentische Jamaika zu finden. In der Stadt bekommen Sie einen Eindruck von der bewegten Geschichte Jamaikas und den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen. Diese Seite des Landes bekommt man in den Strandresorts und auf dem Land normalerweise nicht zu sehen.

Beginnen Sie Ihre Tour im Half Way Tree, dem belebtesten Stadtteil von Kingston, wo es viele Geschäfte, Gastronomie und kosmopolitisches Flair gibt. Weiter geht's nach Bull Bay, auch Nine Mile genannt, wo sich eine der größten Rastafari-Gemeinschaften der Insel befindet.

Das Bob Marley Museum gibt einen wunderbaren Einblick in das Leben in den 1970er Jahren, eine besonders turbulente Zeit in Kingston. Der legendäre Bob Marley lebte hier als Erwachsener, nachdem er seine Kindheit in Trench Town, einem der ärmsten Viertel, verbrachte. Er wurde zum berühmtesten Jamaikaner und größten Reggae-Musiker aller Zeiten. Seine Songtexte über Politik, soziale Konflikte und die religiöse Bewegung von Afrikanern auf Jamaika sind bis heute unvergessen.

Die bescheidene Herkunft Marleys bildet einen krassen Kontrast zu einer anderen Persönlichkeit, dem Millionär George Stiebel. In seinem Anwesen aus dem 19. Jahrhundert können Sie noch immer den gepflegten Rasen und viktorianische Antiquitäten bewundern. Apropos Garten, die Royal Botanical Gardens oder der öffentliche botanische Garten in Castleton sind ebenfalls einen Ausflug wert.

Draußen im Hafen, auf den Palisadoes, wird man zurückversetzt ins 17. Jahrhundert, als die Gegend ein beliebter Rückzugsort für Piraten war. Die historische Stadt Port Royal wurde 1692 von einem Erdbeben zerstört, man kann jedoch noch immer Ruinen und Kanonen des Fort Rocky und die Überreste der Saint Peter's Church sehen. Am Port Royal Head können Sie ein Boot zu den beeindruckenden breiten Sandstränden nehmen, die die unbewohnte flache kleine Insel Lime Cays zu bieten hat.

Nach Kingston kommen Sie mit dem Flugzeug (Norman Manley International Airport oder Tinson Pen Aerodrome) oder im Rahmen einer Kreuzfahrt. Mobilsein ist in der Stadt dank Bussen, Minibussen und Taxis kein Problem. Etwas Vorsicht ist angebracht, wenn Sie in den ärmeren Gegenden unterwegs sind.

Events & Tickets in Kingston

Entdecken Sie die berühmtesten jamaikanischen Künstler der letzten 100 Jahre im ältesten Museum der englischsprachigen Karibik.

Erfahren Sie, wie ein armer Mann aus Trenchtown dank seiner nachdenklichen Texte und Gute-Laune-Reggae-Musik ein internationaler Pop-Star wurde.

Besichtigen Sie das opulente Heim des ersten schwarzen Millionärs Jamaikas, in dem Sie auch einkaufen und berühmte Eiskrem kosten können.

Staunen Sie über die vielfältige Pflanzenwelt von National Heroes Park, einer bezaubernden grünen Oase in Kingston. In den erstklassigen Restaurants und den lebhaften Bars dieser ruhigen Gegend finden Sie mit Sicherheit etwas nach Ihrem Geschmack.

Tickets & Touren

Auf diesem ganztägigen Ausflug entdecken Sie die majestätischen Blue Mountains und besuchen Bob Marley in Jamaikas Hauptstadt Kingston. Bei einem kurzen Halt am National Heroes Circle und National Stadium haben Sie Gelegenheit zu einem Foto mit einer lebensgroßen Statue von Bob Marley.

Die schönsten Stadtteile in Kingston

Welche anderen Orte sind wie Kingston?

Entdecken Sie ähnliche Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten