Reiseführer Heilbronn: 2024 das Beste in Heilbronn entdecken

Reisetipps
Foto „Heilbronn“ von Ikar.us (CC BY)/zugeschnittenes Original
Dieses malerische Städtchen im Neckartal ist bekannt für seinen edlen Wein, die lustigen Feste und seine wunderschönen Attraktionen aus der Renaissance.

Heilbronn liegt auf der rechten Seite des Neckars, in einem von den Löwensteiner Bergen umgebenen Tal. Architektonische Perlen aus dem 16. Jahrhundert, fantastische Weinproben und unterhaltsame Gastronomie- und Musikfestivals machen dieses Städtchen zu einem der beliebtesten Wohnorte Deutschlands.

Machen Sie auf Ihrer Reise nach Heilbronn einen Ausflug zu Fuß durch das Stadtzentrum und werfen Sie einen Blick auf das im gotischen Stil erbaute Rathaus, das wie viele andere Gebäude der Stadt im Zweiten Weltkrieg zerstört und dann wieder aufgebaut wurde. Die Ehrenhalle, ein Rokokobauwerk, erinnert an die 11.000 Menschen, die ihr Leben im Krieg verloren haben. In der Nähe befindet sich auch die Astronomische Uhr aus dem 16. Jahrhundert, die ein Wahrzeichen der Stadt und besonders zur vollen Stunde einen Besuch wert ist, wenn alle drei Teile der Uhr erklingen.

Die Lebensader der Stadt ist ohne Zweifel der Neckar. Machen Sie einen Spaziergang entlang des Ufers, entspannen Sie am Sandstrand der Hip Island oder kommen Sie im Sommer zu einem Kurztrip vorbei, wenn das berühmte Neckar Festival ansteht. Heilbronn ist die wichtigste Stadt am Neckar und verfügt über den siebtgrößten Binnenhafen in Deutschland. Warum machen Sie nicht mal eine Tour auf einem Ausflugsdampfer, um die grüne Landschaft zu genießen, oder mieten sich ein Paddelboot, um die Gewässer auf eigene Faust zu erkunden?

Auf einer Städtereise lohnt auch immer ein Besuch des Salzhafens, dem Eingang zu Heilbronns gewaltigem Untergrundnetz aus Salzminen. Die Südwestdeutschen Salzwerke zählen zu den größten Salzproduzenten in Europa und bieten Führung in die Minen an, die 180 Meter unter dem Erdboden liegen.

Für viele Besucher ist wohl der Riesling einer der wichtigsten Gründe, die Stadt zu besuchen. Heilbronn behauptet von sich, den besten Wein im gesamten Neckartal zu produzieren. Warum machen Sie also nicht mal bei einer Führung durch die Weinberge mit und probieren selbst? Sie können auch ein oder zwei Gläser Wein bei einem der vielen Feste wie dem Heilbronner Weindorf probieren oder – noch besser – in eine der vielen Besenwirtschaften einkehren. Dabei handelt es sich um ganz gewöhnliche Wohnhäuser, die, wenn sie einen Besen vor der Tür stehen haben, Besucher zu sich in die Stube einladen, um den Tropfen des Hauses zu probieren. Es ist eine Tradition, die Heilbronn zusammen mit der einzigartigen Architektur und den malerischen Sehenswürdigkeiten zu einem der lohnenswertesten Reiseziele in Deutschland macht.