Beginn des Hauptinhalts

Günstige Flüge nach Tarifa

Flüge suchen

Reiseart
Flug 1
Flug 2
Flug 3
Flug 4
Flug 5

Hotels suchen

Flug + Hotel suchen

Erweiterte Optionen

Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Click&Mix-Reisen und mehr im Angebot

Sichern Sie sich ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis mit der Preisgarantie von Expedia

Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren


Die günstigsten Flüge nach Chicago

Diese Preise waren in den vergangenen 7 Tagen verfügbar. Die angegebenen Preise gelten pro Person für Hin- und Rückflug im angegebenen Zeitraum. Preise und Verfügbarkeiten können sich ändern. Es gelten zusätzliche Bedingungen.

Ihr Flug nach Tarifa

Für Flüge nach Tarifa, der südlichsten Stadt auf dem europäischen Festland, müssen Sie von Deutschland aus mindestens drei Stunden Reisezeit einplanen. Da die spanische Destination über keinen eigenen Flughafen verfügt, landen Sie bei Ihrem Tarifa-Flug an den Airports in Malaga oder Jerez. Von Frankfurt/Main und München können Sie Ihren Flug nach Tarifa mit Lufthansa realisieren. Zusätzlich bringen Sie Norwegian Air Shuttle und Vueling von der bayrischen Landeshauptstadt nonstop nach Südspanien. Nutzen Sie ab Köln-Bonn, Hamburg, Leipzig-Halle, Hannover oder Dresden billige Flüge nach Tarifa, die von Germanwings offeriert werden. Reisende aus Berlin-Tegel, Düsseldorf und Stuttgart können Ihren Flug nach Tarifa mit Air Berlin buchen. Ab Berlin-Schönefeld und Basel-Mulhouse-Freiburg hat Easyjet Billigflüge nach Tarifa im Angebot. Besonders günstig erreichen Sie die andalusische Stadt von den Regionalflughäfen in Bremen, Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn und Karlsruhe/Baden-Baden, von denen Sie die irische Low-Cost Airline Ryanair ans Ziel bringt. Sie möchten in diesem Zusammenhang, unabhängig von Ihrem Abflugort, bis zu 20% sparen und Payback-Punkte erhalten? Dann sollten Sie nicht nur einen Billigflug nach Tarifa, sondern auch Ihr Hotel vor Ort über Expedia buchen.

Ankunft am Flughafen Malaga

Der internationale Flughafen Malaga-Costa del Sol begrüßt Sie rund acht Kilometer südlich der spanischen Hafenstadt und ca. 150 Kilometer nördlich von Tarifa. 1919, ursprünglich als Militärflugplatz, in Betrieb genommen, ist dieser mittlerweile mit jährlich über 12 Millionen abgefertigten Passagieren der größte Airport in Südspanien. Er verfügt über zwei Start- und Landebahnen sowie drei Terminalgebäude. Während das Terminal 1 für innerspanische Flüge genutzt wird, dient Terminal 2 ausschließlich den Billig- und Charterfluggesellschaften. Alle internationalen Flüge der Flagship Carrier landen im erst 2012 eingeweihten Terminal 3. Da der Flughafen Malaga über eine eigene Haltestelle an das Schienennetz angeschlossen ist, bringen Sie die Züge von RENFE zum Bahnhof in Algeciras. Steigen Sie dort in die öffentlichen Busse von Transportes Comes um. Die Fahrzeuge der Linie 309 fahren Sie stündlich in etwa 30 Minuten nach Tarifa. Per Leihwagen erreichen Sie Ihr Ziel über die kostenpflichtige Küstenautobahn AP7 Richtung Süden.

Landung in Jerez

Am Flughafen Jerez landen Sie etwa 110 Kilometer nordwestlich von Tarifa. Der Airport wurde 1937 eröffnet und wird vom staatlichen Unternehmen AENA betrieben. Mit jährlich knapp zwei Millionen Fluggästen gehört dieser zwar zu den kleineren Airports in Spanien, ist jedoch trotzdem bedeutsam für die Urlaubsregion an der Costa de la Luz. Über die flughafeneigene Haltestelle erreichen Sie die Küstenstadt Cadiz in gut einer halben Stunde. Von dort fahren die Busse von ALSA mehrmals täglich nach Tarifa. Mit dem PKW gelangen Sie über die AP381 oder die N340 in die südlichste Stadt der Iberischen Halbinsel.

Tarifa gilt durch die vorherrschenden Winde als Surferparadies. Zudem haben Sie einen tollen Blick auf den gegenüberliegenden, afrikanischen Kontinent. Besichtigen Sie in der Altstadt die Puerta de Jerez und die mittelalterliche Burg El Guzman el Bueno. Ebenfalls empfehlenswert sind Walbeobachtungstouren vor der Küste, ein Besuch in der Kirche San Mateo und der östlich von Tarifa gelegene Traumstrand von Bolonia.