1. Astrid Lindgrens Näs

Katrins Arbeitsplatz, Astrid Lindgrens Näs in Vimmerby, bringt Besuchern das Werk und den Mensch Astrid Lindgren nahe. Herzstück ist die Ausstellung, die viele Besucher "sehr gerührt verlassen", erzählt Katrin. Auch das Elternhaus von Lindgren und den Limonadenbaum aus den Pipi-Geschichten kann man hier bestaunen. "Man kommt der Kindheit, die Ursprung von Lindgrens Erzählungen ist, ganz nahe", schwärmt Katrin. Gerade wird an dem Projekt "Astrid Lindgrens Gärten" gearbeitet. "Lindgren'sche Motive wie Mut, Lebenslust und Kreativität sollen sich in der Anlage widerspiegeln", erklärt Katrin. Am 1. März 2014 wurde das Museum wiedereröffnet, am 14. Juni ein Teil des Gartens eingeweiht.

Das Elternhaus von Astrid Lindgren in Näs © Astrid Lindgrens Näs Das Elternhaus von Astrid Lindgren in Näs © Astrid Lindgrens Näs

2. Junibacken

Das Kindermuseum Junibacken liegt in Djurgården mitten in Stockholm. Lindgren gestaltete das Museum mit. "Es lag ihr viel daran, dass man nicht nur auf ihre Figuren trifft", sagt Katrin. So können die Kleinen dort auch Pettersen und Findus oder die Mumintrolle bestaunen. Highlight ist der Geschichtenzug, der die Fahrgäste durch die Märchenwelt fährt. "Die Theatervorstellung dort ist ein Muss", findet Katrin und fügt hinzu "Junibacken ist ein riesiger Kinderspielplatz, an dem die ganze Familie ihren Spaß hat."

Der Limonadenbaum aus den Pipi-Geschichten © Astrid Lindgrens Näs Der Limonadenbaum aus den Pipi-Geschichten © Astrid Lindgrens Näs

3. Der Schärengarten

Eine Segeltour durch den Schärengarten ist Idylle pur Segeln durch den Schärengarten ist Idylle pur

"Nichts ist schöner als an einem Sommertag durch den Stockholmer Schärengarten mit seinen Inseln und roten Häuschen zu schippern", schwärmt Katrin. Er ist auch Kulisse für die Geschichten "Ferien auf Saltkrokan". "Saltkrokan ist eine fiktive Insel, die Filme wurden auf Norröra gedreht", erklärt Katrin. Astrid Lindgren hatte ein Sommerhaus auf der Insel Furusund. Katrin erzählt: "Dort soll es tatsächlich eine Frau gegeben haben, die einen Sommer lang ein Pferd auf der Veranda ihrer gemieteten Villa stehen hatte."

4. Astrid Lindgren Värld

Dieser Freizeitpark in Vimmerby ist eine beliebte Attraktion für Familien mit Kindern. "Hier wird die literarische Welt von Astrid Lindgren von tollen Schauspielern vor schönen Kulissen zum Leben erweckt", sagt Katrin. Man findet dort also die Nachbauten der Villa Kunterbunt, der Mattisburg und vielen anderen Orten wieder. "Kinder freuen sich immer riesig, wenn ihnen die lebensgroße Pippi über den Weg läuft", erzählt Katrin.

Der Vergnügungspark Astrid Lindgrens Värld ist ein bei Groß und Klein beliebt Der Vergnügungspark Astrid Lindgrens Värld ist bei Groß und Klein beliebt

5. Bullerbü & Katthult

Das bezaubernde Bullerbü aus der Erzählung "Die Kinder von Bullerbü" gibt es wirklich. Die drei Höfe finden sich in Sevedstorp - wo auch die Filme gedreht wurden. Katrin erzählt: "Im mittleren Hof lebte Astrid Lindgrens Vater bevor er nach Näs zog." Auf den Spuren des frechen Michel aus Lönneberga kann man in Rumskulla, etwa 25 Kilometer von Vimbery entfernt, wandeln. Dort steht der Katthult-Hof, der tatsächlich Gibberyd-Hof heißt. "Lindgren war es wichtig, einen typisch småländischen Hof für die Dreharbeiten zu finden", erklärt Katrin und verspricht: "Alles sieht noch so aus, wie man es aus den Michel-Filmen kennt."

Sevedstorp ist das "Bullerbü" aus den Erzählungen Sevedstorp ist das "Bullerbü" aus den Erzählungen