Was ist ein Korallenriff?

Korallenriffe werden von kleinen Nesseltieren vor allem in der Nähe tropischer Küsten erbaut. Bei ringförmig angeordneten Riffen spricht man von Atollen. Damit diese maritimen Lebensräume mit ihrer enormen Artenvielfalt bestehen können, leben die Korallen in der Regel in einer Symbiose mit anderen Lebewesen und Pflanzen wie Algen. Aufgrund zahlreicher Faktoren sind die Riffe weltweit inzwischen stark bedroht.korallenriff-1024x640.jpg

Wie entsteht ein Korallenriff?

Ein Korallenriff entsteht, wenn die Korallenpolypen aus Kalkskeletten im Meer eine Riffstruktur aufbauen. Da diese Nesseltiere in Kolonien leben, entsteht durch die Kalkablagerungen mit der Zeit ein riesiges Gebilde am Meeresgrund. Bei einem Großteil dieser Skelette sind keine Polypen mehr enthalten. Korallenriffe sind die größten von Lebewesen geschaffenen Strukturen der Erde.korallen-1024x768.jpg

Wo befindet sich das größte Korallenriff der Welt?

Das Great Barrier Reef in Australien ist das größte Korallenriff der Welt. Es liegt vor der Küste von Queensland im Nordosten des Landes und umfasst auf einer Länge von fast 2.500 km Tausende Riffe und Inseln, die aus 600 verschiedenen Stein- und Weichkorallen aufgebaut sind und sich durch einen faszinierenden Artenreichtum auszeichnen. Dieses einzigartige Ökosystem ist sogar vom Weltraum aus zu sehen. Es galt lange als bedroht, erholt sich Forschern zufolge inzwischen aber langsam wieder etwas.great-barrier-reef-1024x678.jpg

Was ist ein vorgelagertes Korallenriff?

Unter einem vorgelagerten Korallenriff versteht man ein Riff in Strandnähe. Dieser Begriff ist oftmals in Hotelbeschreibungen zu finden, um Reisende darauf hinzuweisen, dass direkt vor dem Hotel eine facettenreiche Unterwasserwelt zu finden ist. Urlauber können dort in der Regel schnorcheln. Meist ist das Riff dabei über einen Steg zu erreichen.vorgelagertes-korallenriff-1024x575.jpg

Wie werden Korallenriffe zerstört?

Mehrere Faktoren fördern die Zerstörung von Korallenriffen, beispielsweise der Klimawandel oder giftige Abwässer, die ungefiltert ins Meer geleitet werden. Doch oft tragen auch Urlauber zum Absterben der empfindlichen Ökosysteme bei - unter anderem durch den im Rahmen des Massentourismus anfallenden Müll oder dadurch, dass bei Tauchgängen und Schnorcheltouren Korallenstücke abgebrochen und als Souvenir mit nach Hause genommen werden. In letzter Zeit ist zudem Sonnencreme stark in Verruf geraten, da sie Studien zufolge durch bedenkliche Inhaltsstoffe ebenfalls zum Absterben der Korallenriffe führen kann.tauchen-am-korallenriff-1024x768.jpg

Wie kann ich als Tourist zum Schutz der Korallenriffe beitragen bzw. wie verhindere ich eine Zerstörung der Korallenriffe im Urlaub?

Vor allem bei Ausflügen in die Unterwasserwelt sollten Urlauber darauf achten, die Rifflandschaften nicht zu zerstören. So sollte man beispielsweise nicht auf die Korallen treten oder sie beschädigen. Auch aufgewirbelter Sand kann eine Gefahr für das Ökosystem bedeuten. Ein sanfter, nachhaltiger und naturnaher Tourismus trägt ebenfalls zum Schutz der Natur in den Ferienregionen bei.