Was ist Gesundheitstourismus?

Gesundheitstourismus ist eine Form des Reisens, bei der Touristen in ein anderes Land fahren, um dort Zeit zu verbringen und dabei medizinische Behandlungen wahrzunehmen. Unterformen sind der Bädertourismus und der Wellness-Tourismus. Im Rahmen des Gesundheitstourismus werden in der Regel medizinische Behandlungen und Eingriffe vorgenommen und der Reisende erhält zudem meist ein Rundum-sorglos-Paket inklusive An- und Abreise, Verpflegung und Unterkunft.gesundheitstourismus-zahn-1024x683.jpg

Wieso reisen immer mehr Leute für medizinische Behandlungen ins Ausland?

Für viele Leute steht ganz klar die Kostenfrage im Vordergrund, wenn sie medizinische Behandlungen im Ausland vornehmen lassen, da vergleichbar gute Leistungen zu deutlich günstigeren Preisen geboten werden. Dadurch, dass die Krankenkassen bei zahnmedizinischen Eingriffen und anderen Leistungen in den EU-Ländern eine Kostenerstattung gewähren, ist gerade dieser Behandlungszweig sehr attraktiv für den Gesundheitstourismus geworden.

Was sind die beliebtesten Länder für Gesundheitstourismus?

Innerhalb der EU gelten die Länder Frankreich, Schweden, Polen, Deutschland und Italien als die beliebtesten Destinationen für Gesundheitstouristen. Gut drei Viertel der Einnahmen durch Gesundheitstourismus innerhalb der EU werden in diesen Ländern erwirtschaftet.

Für zahnmedizinische Behandlungen und Eingriffe wird gerne auch eine Reise nach Ungarn geplant. Dies gilt auch für Kuraufenthalte in den Bäderstädten von Ungarn.gesundheitstourismus-in-turkey-1024x683.jpg

So haben sich viele der Länder, die den Gesundheitstourismus aktiv bewerben, auf eine bestimmte Sparte festgelegt, etwa die Türkei auf Augenerkrankungen, während Deutschland vor allem wegen der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgesucht wird.

Was wird bei Gesundheitstourismus am häufigsten behandelt?

Etwa ein Drittel der medizinischen Eingriffe, die in europäischen Mitgliedsstaaten vorgenommen wurden, sind zum Bereich Schönheitsoperation zu zählen und haben meist primär optische Gründe. Neben diesen Eingriffen gibt es auch ein Angebot für geschlechtsangleichende Operationen.gesundheitstourismus-beauty-1024x797.jpg

Ebenfalls weit verbreitet ist der zahnmedizinische Gesundheitstourismus, bei dem am Reiseziel meist umfassende Zahnsanierungen und kostspielige Eingriffe wie Überkronen und Wurzelbehandlungen vorgenommen werden. Zudem werden augenärztliche Operationen häufig im Ausland durchgeführt, genau wie Eingriffe, die aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorgenommen werden müssen.

Welche Trends zeichnen sich beim Gesundheitstourismus ab?

Der Trend beim Gesundheitstourismus geht hin zur Spezialisierung und Differenzierung. Gerade im Bereich der Heil- und Thermenbäder ist dies zu beobachten, aber auch beim rein medizinischen Gesundheitstourismus sind diese Tendenzen erkennbar. Meist vermarkten die einzelnen Länder ihr medizinisches Angebot für ausländische Gäste in einem bestimmten Segment und sprechen so gezielt ein bestimmtes Klientel an.