Was ist eine EKVK?

Die Europäische Krankenversicherungskarte, kurz EKVK, wird seit dem 1. Juni 2004 in den EU-Ländern sowie in der Schweiz von den gesetzlichen - nicht aber von den privaten - Krankenkassen ausgegeben. Sie hat den zuvor verwendeten Auslandskrankenschein abgelöst und bietet Reisenden die Möglichkeit, im Ausland medizinisch notwendige Behandlungen entsprechend den Regelungen des jeweiligen Landes in Anspruch zu nehmen.ekvk-1024x682.jpg

Brauche ich eine EKVK bzw. lohnt sich die Beantragung einer EKVK für mich?

Die EKVK kann in Deutschland bei allen gesetzlichen Krankenkassen kostenlos beantragt werden. Bei einer Reise ins europäische Ausland ist die Karte durchaus sinnvoll, da sie im Krankheitsfall eine kostenlose ärztliche Behandlung im Reiseland ermöglicht. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die staatlichen Gesundheitsleistungen je nach Land unterschiedlich sein können und Behandlungen, die in Deutschland kostenlos sind, nicht überall durch die Auslandskrankenversicherung abgedeckt sind.

Aus diesem Grund empfiehlt sich immer auch der Abschluss einer privaten Zusatzversicherung, sodass im Ernstfall auch Leistungen wie der Rücktransport nach Deutschland übernommen werden und Reisende nicht mit hohen Kosten zu rechnen haben.